Pünktlich zum Anpfiff des Eröffnungsspiels der Handball-WM 2019 Deutschland gegen Korea am vergangenen Donnerstag, trafen sich die männliche D- und C-Jugend  im RIstorante Pizzeria Salmen in Bad Rotenfels.  Beide Mannschaften verfolgten in der Salmen-Lounge auf der Leinwand gemeinsam das WM-Spiel. Zur Freude aller, wartete der Salmen-Wirt mit einer Überraschung auf. Kurzerhand sponserte er 4 Bleche seiner leckeren, frisch gebackenen Pizza für die hocherfreuten Panthers-Jungs. Mit diesem kulinarischen Genuss  und dem erfolgreichen Turnierstart der Deutschen Handballnationalmannschaft haben unsere handballbegeisterten Jungs einen tollen Abend genossen, der allen noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Die Panthers-Verantwortlichen und unser komplette Team bedanken sich herzlich bei der Familie Verga vom Ristorante Pizzeria Salmen für die großzügige Pizza-Spende.

 

Thorsten Antkowiak

TuS Helmlingen-Panthers Gaggenau 45:32  (24:15)

 

Zuerst einmal wünscht das gesamte Team ihren Fans ein gutes neues Jahr 2019.

Auch beim Tabellenzweiten TuS Helmlingen konnte unser Trainer nicht mit dem kompletten Kader antreten. Verletzungs- und urlaubsbedingt standen nur zehn Spieler zur Verfügung.

Zum Spiel in der ersten Halbzeit gibt es nur so viel zu berichten als dass man sich durch eigene Fehler viel zu oft selbst in Bedrängnis gebracht hat. Wenn man dann noch weiß, dass die Gastgeber solche individuelle Fehler konsequent nutzen und in Tore umsetzen, dann war klar, dass man mit einem deutlichen Rückstand in die Pause ging.

Arne sprach in der Halbzeit unsere Fehler deutlich an, stellte daraufhin im Angriff und in der Abwehr etwas um, damit der Gegner gezwungen war mehr ins 1:1 zu gehen.

Mit Beginn des zweiten Durchgangs war zu sehen dass die angesprochenen Maßnahmen in der Halbzeit Früchte tragen werden. Aggressivere Abwehrarbeit, TuS Helmlingen konnte nun nicht mehr ungehindert von 9 m einfache Tore erzielen, man störte nun auf den Halbpositionen früher, wodurch der Spielaufbau deutlich eingeschränkt war. Unsere Mannschaft fand von Minute zu Minute immer besser ins Spiel, allen voran unser Spielmacher Pascal Stangl, der das Spiel phasenweise geschickt verlagerte und selbst sehenswerte Tore erzielte. Bis zur 52. Minute sah es nach einem Gewinn der zweiten Halbzeit aus. Doch dann schwanden beim gesamten Team die Kräfte und man musste dem hohen Tempo des zweiten Durchgangs Tribut zollen. Der Sieg für den TuS Helmlingen ging vom Ergebnis etwas zu hoch aus, war aber alles in allem völlig in Ordnung.

Trainer und Betreuer sind sich einig, dass man auf der zweiten Halbzeit aufbauen kann, man sah phasenweise einen begeisterten Handball unserer Mannschaft. Schaffen wir es noch die vielen technischen Fehler zu minimieren, dann können mit allen Teams der Südbaden Liga mit zu halten.

 

Tore: Pascal Stangl 12, Steffen Martin 6, Nils Schipper 4, Martin Hattendorf 4, Lucas Moschner 3,

Max Hannowski 2 und Jan Rahner 1

 

Gabriel Stangl

 

C-Mädchen der Panthers Gaggenau gewinnen Turnier gegen hochklassige Gegner

Am 13.01.2019 wurde von der Jugendabteilung der Panthers Gaggenau mit Unterstützung der Eltern und der Handballjugend der Jugend-Cup der weiblichen C-Jugend abgewickelt. Ausrichter war der Handballbezirk Rastatt, der auch in diesem Jahr wieder den Zuschlag an die Panthers Gaggenau vergab.

Am Turnier nahmen die Auswahlmannschaften des Pfälzer Handballverbandes, vom Handballbezirk Offenburg/Schwarzwald, vom Handballbezirk Rastatt sowie die Vereinsmannschaften vom ASV Ottenhöfen und vom Gastgeber die Panthers Gaggenau teil. Aufgrund der Anzahl der teilnehmenden Mannschaften wurde die Spielzeit pro Spiel auf 25 Minuten erhöht und die Platzierungsspiele jeder gegen jeden in einer Gruppe ausgespielt. Dabei lagen der Pfälzer Handballverband und überraschend die C-Mädels des Gastgebers Panthers Gaggenau, vor dem Handballbezirk Rastatt, des Handballbezirks Offenburg/Schwarzwald und der Vereinsmannschaft des ASV Ottenhöfen, an der Spitze der Tabelle. Das letzte Gruppenspiel bestritten die bis dahin noch ungeschlagenen Mannschaften des Pfälzer Handballverbandes und der Vereinsmannschaft der Panthers Gaggenau. Das an Spannung und Dramatik kaum zu übertreffenden Endspiel um den Turniersieg verlief äußerst spannend, wobei sich über die gesamte Spielzeit keine der beiden Mannschaften um mehr als ein Tor absetzen konnte. Gegen die favorisierte Auswahlmannschaft des Pfälzer Handballverbandes konnten die C-Mädels vom Gastgeber kurz vor Spielende zum viel umjubelten 10:10 ausgleichen, so dass nach dem Ende des Spiels kein Sieger ermittelt werden konnte. Demnach musste entsprechend den Ausführungsrichtlinien des Veranstalters vom Handballbezirk Rastatt  die weitere Auswertung   (Punktgleichheit, Ergebnis des direkten Vergleichs, Gesamttordifferenz) die Entscheidung bringen. Da hatten die Panthers-Mädels an diesem Tag das Glück auf ihrer Seite und konnten in der Gesamttordifferenz von einem Tor über das mehr geworfener (17/16) Tore zum Sieger erklärt werden und das Turnier gewinnen.

Während die Vereinsmannschaften die regulären Altersjahrgänge einsetzen konnten, spielten sämtliche Auswahlmannschaften nur mit den bis zu zwei Jahren jüngeren Jahrgängen dieses Altersjahrgangs.

Jugendkoordinator Sebastian Hartmann von den Panthers begrüßte die teilnehmenden Mannschaften und nahm die Siegerehrung in Vertretung vom Bezirksjugendausschuss-Vorsitzenden des Handballbezirkes Rastatt Rainer Lauppe vor und überreichte zusammen mit dem Jugendleiter der Panthers Holger Lunau jeder Mannschaft einen Handball, der vom Handballbezirk Rastatt gestiftet wurde.

 

Abschlusstabelle:

  1. Panthers Gaggenau 7:1 Pkte.
  2. Pfälzer Handballverband  7:1 Pkte.
  3. Handballbezirk Rastatt   4:4 Pkte.
  4. Handballbezirk Offenburg/Schw.   2:6 Pkte.
  5. ASV Ottenhöfen   0:8 Pkte.

Wie bereits in den letzten Jahren, gab es auch in diesem Jahr bei voll besetzter Sporthalle wieder viel Lob für die Handballer der Panthers für die gut organisierte Veranstaltung der Panthers Jugendabteilung, unter dem Organisationsteam um Sebastian Hartmann, Rainer Förderer, Holger Lunau und Marion Weis. Dabei wurde das Team durch Jugendtrainer, Eltern und den aktiven Jugendspieler-/innen unterstützt. Für die wiederum gute Bewirtung der Gäste, Zuschauer und Mannschaften sorgte das  Wirtschaftsteam mit viel Engagement.

Dieser Dank gilt auch für alle Mitstreiter der Veranstalter, die vor und hinter den Kulissen zum Gelingen der Veranstaltung beigetragen haben.

 

 

Rainer Förderer

 

Nach Abschluss der Umstrukturierungsmaßnahmen innerhalb der Jugendabteilung unter der Leitung von Rainer Förderer, zu dem auch die zukünftige Bildung eines Jugendleistungs- zentrums gehört, hat Sebastian Hartmann Anfang Oktober 2018 die Leitung der Jugendabteilung von Carsten Robl übernommen. Die Panthers-Verwaltung bedankt sich nochmals recht herzlich bei Carsten Robl für sein Engagement in seiner dreijährigen Tätigkeit als Jugendkoordinator bei den Panthers. Sebastian Hartmann wird die bereits über Jahrzehnte gute und erfolgreiche Jugendarbeit mit einem engagierten Jugendteam fortführen. Die Panthers-Verwaltung wünscht Sebastian Hartmann bei der Bewältigung dieser verantwortungsvollen Aufgabe, gutes Gelingen und viel Erfolg.

 

Rainer Förderer

Athletiktraining Jugendmannschaften der m/wJC und m/wJD

Zur sinnvollen Überbrückung zwischen den Feiertagen wurden die männlichen und weiblichen D- und C-Jugendmannschaften am 28.12.2018 zum Fitnesstraining in die Realschulsporthalle eingeladen. Michael Janns von Haus aus Leichtathletiktrainer, unterstützt durch Ralf Kotz, überraschte die anwesenden Mädels und Jungs mit einem exzellenten und abwechslungsreichen Leichtathletiktraining.

Dabei wurden außerhalb dem handballspezifischen Training, schwerpunktmäßig athletische Trainingseinheiten zur Verbesserung der koordinativen und motorischen Fähigkeiten trainiert.  Die Mädels  und Jungs waren über dieses abwechslungsreiche Athletiktraining hellauf begeistert und konnten für die ab Mitte Januar beginnende Rückrunde der Verbandsrunde einiges mitnehmen und waren sich einig, dass man dies wiederholen könnte.

Die Panthers-Verantwortlichen bedanken sich bei Michael Janns und Ralf Kotz für ihr Engagement für unser Handballjugend ganz herzlich.

 

Rainer Förderer

Am Sonntag den 13.01.2019 von 10.00 bis 17.00 Uhr findet in der Realschulsporthalle in Bad Rotenfels der C-Mädchen-Cup 2018 statt.

Traditionell veranstaltet der Handballbezirk Rastatt den Jugendcup für Auswahl- und Vereinsmannschaften zum Jahresanfang.

 

Diese mittlerweile etablierte und auch  über den Handballbezirk Rastatt hinaus bekannte und gern angenommene Veranstaltung bietet Jugendmannschaften aus dem Handballbezirk Rastatt die Möglichkeit sich mit anderen Teams aus den verschiedensten Regionen zu messen.

 

Mit am Start ist der Pfälzischer Handballverband, verschiedene Handball-Bezirken und Vereinsmannschaften.

 

  • Handbezirk Rastatt
  • Panthers Gaggenau
  • ASV Ottenhöfen
  • Handballbezirk Offenburg/Schwarzwald
  • Pfälzer Handballverband

 

Die Jugendabteilung der Panthers mit Unterstützung der Eltern und Jugendlichen sorgt in bewährter Form, u. a. wird ein Mittagsessen angeboten, für das Wohl der Gäste.

 

Hierzu sind alle handballbegeisterten Fan´s mit Anhang herzlich Willkommen.

 

Der Eintritt ist frei.

 

Rainer Förderer

Spielplan 2019

Kreisklasse Herren

Panthers Gaggenau II  : HR Rastatt/Niederbühl II  27:25 (15:10)

 

Mit dem hart erkämpften 27:25-Heimsieg bleiben die 2. Herren weiter in der Erfolgsspur und an der Tabellenspitze. Bis zum 3:3 konnte sich kein Team Vorteile verschaffen; danach übernahmen die Panthers das Kommando und zogen über 6:3 und 8:4 davon. Die Gäste kamen beim 8:7 wieder heran; danach hatte die Thomä-Truppe ihre beste Phase und schaffte über 12:7 mit dem Halbzeitstand von 15:10 eine scheinbar beruhigende Führung. Nach dem Wechsel kam die HR Rastatt/Niederbühl besser ins Spiel und konnte beim 18:17 in der 40. Minute auf ein Tor verkürzen. Die Panthers legten eine 2-Tore-Führung vor – die Gäste konterten ihrerseits immer wieder. Auch eine 3-Tore-Führung beim 23:20 und 25:22 brachte noch nicht die endgültige Entscheidung. Beim 25:24 kam die HR nochmals bedrohlich nahe. Zwei schnelle Tore binnen 15 Sekunden zum 27:24 in der 56. Spielminute reichte dann den Panthers zum Sieg. Es war ein durchaus verdienter, wenn auch schwer erkämpfter Sieg, der den Panthers weiterhin alle Möglichkeiten in der Rückrunde offen lässt.

Tore für die Panthers: N. Sänger 7, M. Kuppinger 5, J. Lorenz 4/3, D. Saum 3, M. Jüppner, M. Kappenberger, F. Kloß je 2, S. Martin 1, P. Stangl 1/1.

Tore für die HR: J. Amann 10/4, D. Hoffmann 4/1, P. Djuric, B. Maier, F. Moos je 3, T. Dill, P.-C. Müller je 1.

Hartmut Stich

Bezirksklasse Herren

Panthers Gaggenau : SG Kappelwindeck/Steinbach 39:24 (20:9)

 

Zum Vorrundenende in der Bezirksklasse kamen die Panthers zu einem klaren und auch in der Höhe verdienten 39:24-Heimsieg. Bis zum 5:5 verlief die Partie noch ausgeglichen. Nach der zu diesem Zeitpunkt auch notwendigen Auszeit der Panthers drehten diese dann 10 Minuten lang auf und mit einem 8:0-Lauf war das Match entschieden. Mit dem Halbzeitstand von 20:9 wurden die Seiten gewechselt.

Die Gäste schafften in der 2. Halbzeit den Anschluss nicht mehr – die Panthers bauten ihren Vorsprung weiter aus und über 25:12 und 32:19 steuerten sie einem klaren Sieg entgegen. Vor allem der starke Kreisläufer Frank Sink fand immer wieder Lücken in der gegnerischen Abwehr und konnte diese auch nutzen. Die Gäste waren insgesamt zu harmlos und konnten den Gastgebern in keiner Weise Paroli bieten. Mit diesem Heimsieg zum Abschluss der Hinrunde bleiben die Panthers auf jeden Fall im Kampf um die vorderen Tabellenspitze mit dabei und die Rückrunde in der Bezirksklasse verspricht eine ganz enge Kiste zu werden. Es bleibt zu hoffen, dass die Panthers die lange Pause entsprechend nutzen können und die Akkus für die schwere Rückrunde wieder aufladen können.

Tore für die Panthers: F. Sink 11, H. Elies 7, J. Deck, D. Kraft je 4, M. Isufi, L. Wagner je 3, T. Kohlbecker 3/1, G. Breinich, M. Spallek je 2.

Tore für die SG: T. Wigant 6/3, A. Herrmann 4, B. Huber, P. Lienhart je 3, M. Ehm 2, A. Schmitt 2/1, M. Herberg, L. Himmel, J. Leppert, D. Pfetzer je 1.

Hartmut Stich

Spiel der 1.Frauenmannschaft fällt aus.
Das Spiel am Samstag, 8.12. 8:30 Uhr Panthers 1 – SG Baden/Sandweier fällt aufgrund von Krankheitsausfällen aus und wird daher verlegt.