Klarer Sieg gegen harmlosen Gegner

Bezirksklasse Herren

Panthers Gaggenau : TS Ottersweier II  29:13 (16:7)

 

Einen klaren und völlig ungefährdeten Sieg konnten die Panthers beim 29:13-Erfolg gegen die TS Ottersweier II einfahren. Mit einer  starken und aggressiven Abwehrarbeit setzten die Gastgeber gleich zu Beginn die Offensive des Gegners unter Druck und über 4:0 und 9:2 nach 10 Minuten war die Frage nach dem Sieger schon frühzeitig beantwortet. Mit einer 16:7-Halbzeitführung ließen es die Gastgeber nach dem Wechsel ruhiger angehen und wechselten munter durch. Über 21:9 und 26:10 bauten die Panthers ihre Führung weiter aus und schaukelten die Partie sicher nach Hause. Alle 11 eingesetzten Feldspieler konnten sich dabei in die Torschützenliste eintragen. Für die Zuschauer war das sehr faire Spiel sicherlich nicht besonders aufregend bzw. spannend – die Panthers bekamen nicht einen 7-Meter in der Partie zugesprochen. Die Gäste waren an diesem Tage einfach zu schwach, um der Kohlbecker-Truppe einigermaßen Paroli bieten zu können.

Tore für die Panthers: F. Sink 6, G. Breinich, H. Elies, A. Koinzer je 4, T. Kohlbecker 3, M. Isufi, M. Höwing je 2, J. Friedrich, D. Kraft, P. Stangl, L. Wagner je 1.

Tore für die TSO: L. Rohe 4/1, M. Seiler 4/4, D. Bauer, M. Falk, C. Holden, M. Huck, T. Seiler je 1.

Hartmut Stich

2. Herren weiter in der Erfolgsspur

Kreisklasse Herren

Panthers Gaggenau II : TS Ottersweier III  39:28 (20:11)

 

Die 2. Herren bleiben aktuell weiter in der Erfolgsspur und kamen zu einem ungefährdeten 39:28-Heimsieg. Von Beginn an ließ die Truppe von Trainer B. Thomä keine Zweifel aufkommen und über 7:4, 12:5 bis zum Halbzeitstand von 20:11 dominierten die Panthers das Geschehen auf dem Spielfeld. Auch nach dem Wechsel behaupteten die Gastgeber ihre mindestens 10-Tore-Führung und taten nicht mehr als notwendig. Der 40. Treffer wollte aber nicht mehr fallen und mit dem souveränen und hochverdienten 39:28-Erfolg hält die Mannschaft weiter Kontakt zur Spitzengruppe in der Kreisklasse.

Tore für die Panthers: N. Sänger 12, D. Saum 6, F. Kloß, J. Lorenz je 5, M. Hannowski 3, M. Kuppinger 3/2, B. Huynh, P. Siegel je 2.

Tore für die TSO: L. Hörth 11, C. Götz, D. Kreuz je 4, T. Degen, M. Schneider je 3, N. Burger 2, C. Madlinger 1.

Hartmut Stich

Auswärtssieg für 2. Damen

Bezirksklasse Damen

SG Dornstetten II : Panthers Gaggenau II  16:21 (10:13)

 

Die 2. Damen konnten ihr Auswärtsspiel erfolgreich gestalten und kehrten mit einem 16:21-Sieg aus Dornstetten ins Murgtal zurück. Mit einem sehr guten Start und einer 1:6-Führung nach 10 Minuten wurden bereits früh die Weichen auf Sieg gestellt. Die Gastgeberinnen kamen zwar beim 9:10 nochmals bedrohlich nahe, aber bis zur Halbzeitpfiff beim Stande von 10:13 konnten die Panthers sich wieder etwas absetzen. Nach dem Wechsel kam bei den Panthers dann Sand ins Getriebe und im Angriff agierten die Gäste dann einfach zu druck- und ideenlos. Beim 15:16 in der 51. Spielminute stand das Match dann wieder auf des Messers Schneide. Aber die Panthers-Damen konnten nochmals zulegen und brachten den 16:21-Sieg dann doch noch sicher nach Hause.

Tore für die SG: E. Volpp 7, K. Böttcher , B. Müller je 3/1, S. Köhrer, T. Lorenz je 1.

Tore für die Panthers: K. Kleinmann 7, K. Geiges 6/2, L. Siegel 5/1, J. Birli, D. Laub, N. Fuhrmann je 1.

Hartmut Stich

Altpapiersammlung der Handballjugend

Am Freitag, den 5. und Samstag, den 6. Oktober 2018 führte unsere männliche A-Jugend traditionsgemäß über zwei Tage die diesjährige Altpapiersammlung durch. Die Bevölkerung von Bad Rotenfels und Gaggenau konnte ihr Altpapier auf dem Festplatz der TBR-Vereinsturnhalle in Bad Rotenfels bereitgestellten  Container anliefern. Dies wurde dankenswerterweise auch rege genutzt. Zudem wurde am Samstag eine kleine Straßensammlung rund um die TBR-Vereinsturnhalle durchgeführt und vom Altpapiersammlerteam u. a. auch von der Bevölkerung und Geschäften auf Abruf bereit gestelltes Altpapier abgeholt.

Die Panthers-Handballjugend und die ganze Panthers-Familie bedankt sich bei der Bad Rotenfelser und Gaggenauer Bevölkerung, die ihr Altpapier zur Abholung bereitgestellt und angeliefert haben, recht herzlich.

Da auch die inzwischen dritte Altpapiersammlung von der Bevölkerung unterstützt und angenommen wurde und mit einer gesteigerten Menge und Gewicht an Altpapier erfolgreich abgeschlossen werden konnte, wird die Panthers Handball-Jugend auch im nächsten Jahr wieder eine Altpapiersammlung durchführen.

Die Panthers-Führungscrew bedankt sich u. a. bei der männlichen A-Jugend, ihrem Teambetreuer Gabriel Stangl, Jugendkoordinator Sebastian Hartmann und Jugendleiter Holger Lunau, die diese Aktion wiederrum mit einem starken Team durchgeführt hat.

 

Rainer Förderer

 

 

Die letzten 3 Akteure v. l. Pascal Stangl, Holger Lunau und Rainer Förderer, die die Altpapiersammlung am Samstag gegen 13.00 Uhr abschlossen.

A-Jugend der Panthers mit aufsteigender Form

Panthers Gaggenau – TV Ehingen (19:17) 38:32

 

Das am 03.10.2018 angesetzte Spiel gegen den Gast aus Ehingen war kein leichtes. Die Panthers konnten sich zum ersten Mal in dieser Runde mit dem kompletten Kader präsentieren, was dann auch zum Erfolg geführt hat.

Die Anfangsphase war wie in fast jedem Spiel dieser Runde etwas zu nachlässig, man gewann zu wenig Zweikämpfe und schloss die Gegenstöße nicht erfolgreich ab. So lag man nach 10 Minuten folgerichtig mit 4:7 im Rückstand. Mit zunehmender Spieldauer und der genommenen Auszeit in der 15. Minute durch die beiden Interimstrainer Björn Thomä und Arne Koinzer, die hier wohl die richtigen Worte fanden, bekam unserer Mannschaft das Spiel mehr und mehr in den Griff.

Schnelle Gegenstöße, erfolgreich und konsequent abgeschlossen, durch einen an diesem Tag gut aufgelegten Martin Hattendorf, brachten die Mannschaft auf die Erfolgsspur. Die Jungs ließen nun Ball und Gegner laufen, über gewonnene Zweikämpfe in der Abwehr kamen wir immer wieder zu schnellen Toren. Die Jungs gingen mit einer 19:17 Halbzeitführung in die Pause.

Auch nach dem Seitenwechsel spielten die Jungs ihre Überlegenheit aus, immer wieder das gleiche Muster, gewonnene Zweikämpfe in der Abwehr führten zum Teil zu sehenswerten Toren. Der Vorsprung wuchs zwischenzeitlich auf sieben Tore an. Am Ende war der Mannschaft der Sieg nicht mehr zu nehmen und gewannen verdient mit 38:32. Wenn es die Trainer nun noch schaffen, dass die ersten 10 Spielminuten nicht verschlafen werden, kann man noch den ein oder anderen unerwarteten Punkt gegen noch stärkere Gegner von der Truppe erwarten.

 

Ein besonderer Dank an die zahlreichen Zuschauer die unsere Mannschaft lautstark unterstützt haben.

 

Torschützen: Martin Hattendorf 9, Steffen Martin 9, Nils Schipper 6, Pascal Stangl 5, Felix Stahlberger 5, Lucas Moschner 2, Max Hannowski 1, Robert Radüg 1

 

Gabriel Stangl

E-Jugend auf Erfolgskurs in der Qualifikation

Unsere E-Jugend ist mit 3 Siegen in Folge in die neue Hallenrunde 2018/19 gestartet. Da in den E-Jugendstaffeln jede Halbzeit separat – erste Halbzeit ….. und die zweite Halbzeit …. –  gewertet wird und dementsprechend bei Sieg jeweils mit zwei Punkten gewertet wird, konnten unsere Jungs ungeschlagen ihr Punktekonto bereits auf 12 Punkte erspielen. Damit liegen sie bereits nach 3 Spielen mit 12:0 Punkten und 67:34 Toren auf dem 1 Platz dieser Qualifikationsrunde.

Beim 3. Spiel in Muggensturm am vergangen Wochenende unterstützten, wegen dem Ausfall zweier Jungs, zwei E-Mädels erfolgreich das Team um das Trainerteam von Holger Lunau. Bemerkenswert war, dass sich die Mädels super in die Mannschaft integriert und der Mannschaft geholfen haben.

Der Erfolg unserer Jungs ist kein Zufall, wenn man die Art und Weise ihrer Spielweise betrachtet. Die Basis liegt in der hohen Trainingsbeteiligung der Jungs und dem leistungsorientierten Training, wobei natürlich der Spass nicht zu kurz kommt.

 

Bisherige Spiele:

HSG Murg – Panthers  1:7 / 3:10

Panthers – HSG Murg 12:5 / 13:6

SG Mugg/Kupp – Panthers 8:12 / 11:13

                         

Bisherige Torschützen :

Adrian Dagota 19, Adrian Link 11, Nicolas Ruf  8; Fabian Francus 8, Elias Jeronimo 8, Jacob  Rahner 4, Stößer;Silas 2, Lukas Rau 2, Felix Storz 2, Ronja Lutz,2, Anesa Axhani 1

 

Holger Lunau

2 Punkte sind Pflicht

Bezirksklasse Herren, Samstag, 13.10.2018, 19.30 Uhr

Panthers Gaggenau : TS Ottersweier II 

 

Nach dem spielfreien Wochenende greifen die Panthers wieder ins Geschehen ein und erwarten die TS Ottersweier II. Mit aktuell zwei Siegen ist die TSO ganz gut aus den Startlöchern gekommen. Die Panthers sollten daher gewarnt sein, den Gegner nicht auf die leichte Schulter zu nehmen. Aber in einem Heimspiel muss natürlich ein Sieg her, um in der Spitzengruppe der Bezirksklasse zu bleiben. Mit einer guten und robusten Abwehrarbeit gilt es Ballgewinne zu erkämpfen, die dann per Gegenstoß hoffentlich in einfache Tore umgesetzt werden können. Die Panthers müssen die noch in den vergangenen Spielen gezeigten Schwächephasen am besten vermeiden oder zumindest zeitlich deutlich reduzieren. Die richtige Einstellung und das nötige Engagement sind absolute Voraussetzung, damit die Panthers auch dieses Spiel erfolgreich bestreiten können und die Punkte 5 und 6 einfahren können. Mitentscheidend wird sein, dem Gegner das eigene Spiel und Tempo aufzuzwingen. Die Gäste sind auswärts wahrscheinlich einen Tick schwächer einzuschätzen als in heimischer Umgebung. Die Kohlbecker-Truppe hofft auch auf zahlreiche Zuschauerunterstützung.

Hartmut Stich

Heimsieg machbar

Kreisklasse Herren, Samstag, 13.10.2018, 17.30 Uhr

Panthers Gaggenau II  :  TS Ottersweier II  

 

Die 2. Herren wollen nach ihrem Auswärtssieg unbedingt nachlegen. Nur mit einem Heimsieg zahlt sich der Erfolg in Helmlingen auch aus und die Panthers können sich in der Spitzengruppe festsetzen. Das sollte Motivation genug sein, um diese Heimaufgabe konzentriert und mit der notwendigen Einstellung auch anzugehen. Heimspiele sollten definitiv gewonnen werden – nur dann kann die Thomä-Truppe auch weiter eine gewichtige Rolle in der Kreisklasse spielen.

Hartmut Stich

2.Damen in Dornstetten

Bezirksklasse Damen, Samstag, 13.10.2018, 17.30 Uhr

SG Dornstetten II : Panthers Gaggenau II

 

Mit einem Gegner auf Augenhöhe haben es die 2. Damen zu tun – die Reise geht nach Dornstetten zur dortigen SBL-Reserve. Nach dem Heimsieg gegen Ottenhöfen sollen auch die Auswärtspunkte geholt werden. Mit schnellem Spiel nach vorne ist sicher was zu holen; allerdings darf dabei die Fehlerquote auch nicht zu hoch sein. Da vor Wochenfrist bereits die 1. Damen in Dornstetten gewonnen haben, werden die Verantwortlichen auch daraus ihre Schlüsse ziehen und die Mannschaft gut vorbereitet auf den Platz bringen. Die ersten Auswärtspunkte für die Panthers-Damen sind im Bereich des Möglichen und sollen deshalb auch unbedingt eingefahren werden.

Hartmut Stich

Hochzeit bei den Panthers

Sophia Jacobi und David Kraft gaben sich das Ja-Wort

 

Das spielfreie Wochenende haben Sophia und David sinnvoll genutzt – am Samstag gaben sie sich im Trauzimmer des alten Rathauses in Gernsbach das Ja-Wort. Wer letztendlich wem den Heiratsantrag gemacht hat, konnte oder wollte der Autor mit seiner unzureichenden Recherche nicht zweifelsfrei klären. Aber das trägt auch überhaupt nichts zum zukünftigen gemeinsamen Lebensweg bei.

Damit es sich David auch nicht noch mal überlegt, waren einige Panthers dabei, um ihm den Rücken zu stärken. Nach der standesamtlichen Trauung, die übrigens durch einen Panthers-Handballer musikalisch begleitet wurde, gab es für im Katz´schen Garten bei tollem Herbstwetter einen Sektempfang.

Hartmut Stich