Gelungene Saisonabschlussfeier bei Toni

Monja Stahlberger und Jeannine WerthMehr als 140 Panther konnte SG-Leiter Jürgen Förderer am Samstag zur Saisonabschlussfeier der Aktiven der SG Bad Rotenfels/Gaggenau begrüßen.

Unter dem Motto „Sportler feiern“ trafen sich alle aktiven Spieler/Spielerinnen mit Anhang und viele verantwortlichen Trainer bzw. Funktionäre bei Toni in der Schanzenbergstube auf dem Gelände des FVR. Toni  –  einer unser Panthers-Hauptsponsoren  – sorgte mit einem tollen italienischen Buffet für das kulinarische Aushängeschild des Abends. Monja Stahlberger und Jeannine Werth ließen mit einem pointierten handballerischen Rückblick die Saison mit ihren Höhepunkten und vermeintlichen Highlights Revue passieren. Danach heizte der „Ditschie“ eines weiteren Hauptsponsor  der Panthers  –  nämlich Event-Xpress  –  mit aktuellen Hits, mit Party-Mucke und mit bestem Sound den überwiegend im sportlichen Outfit erschienen Aktiven mächtig ein. Nach einer langen und kräftezehrenden Saison holten alle nochmals die letzten Reserven aus sich heraus und genossen sichtlich die tolle Atmospähre und das gute Wetter. Bei bester Laune, mit dem Konsum des einen oder anderen Gläschens und mit viel Spaß und Unterhaltung  verbrachten alle einen Superabend und manche eine lange Nacht.

Hartmut Stich

Saison-Abschlussfeier bei Tonis Schanzenbergstube

Saison-Abschlussfeier bei
Tonis Schanzenbergstube

 

Die 1. Mannschaft bedankt sich mit signiertem Panther Trikot Nr.87

Die 1. Mannschaft bedankt sich mit signiertem Panther Trikot Nr.87

Die "alten Kameraden" wünschen Dennis Kraft viel Glück.

Die „alten Kameraden“ wünschen Dennis Kraft viel Glück.

Börn Thomä mit seinem Präsent (Trikot/Fotobuch)

Björn Thomä mit seinem Präsent. (Trikot/Fotobuch)

 

Die Jungd bedanken sich für 4 Jahre gute Trainerarbeit

Die Jungs bedanken sich für 4 Jahre gute Trainerarbeit

Niklas Senger nach der Kreuzband -OP

Niklas Sänger nach der OP

 

 

 

 

Besuch beim Werbepartner „Pizzeria Da Salva“ in Bad Rotenfels

Die Handball – Spielrunde  2015 – 2016 ist zu Ende. Nach dem letzten Spiel am
01.05.16 (so ein Termin!) besuchte die 1. Herren-Mannschaft der Panthers-Gaggenau
die Pizzeria Da Salva in Bad Rotenfels.
Da musste zuerst einmal die etwas verkorkste Runde (viele Verletzte) heruntergespült werden
und Stärkung mit Pizza und Pasta war angesagt.
Doch wie heißt es im Sport? – nach der Runde ist vor der Runde und so richtet sich der
Blick nach vorne und auf die nächste Spielsaison.
Die Spieler bedanken sich bei allen Werbepartner der Panthers, die es erst ermöglichen,
in Gaggenau und Rotenfels für Jugendliche und Senioren den Handballsport leben zu lassen.
Die offizielle Saisonabschluss-Feier der Panthers findet am Samstag 07.05.16 im
Nebenraum „Tonis Schanzenbergstube“ statt.
Slave-03

Da_Salva

Männer Bezirksklasse

SG Bad Rotenfels/Gaggenau : TuS Großweier 21:32 (HZ 14:15)

Zum Saisonabschluß sahen die Zuschauer eine gutklassige Partie auf sehr gutem Bezirksliganiveau. Die Gäste, sehr zahlreich unterstützt durch ihren Anhang, kamen zunächst besser in die Partie und legten in der sehr fair geführten Begegnung ständig vor. Über 1:3, 3:6 und 5:7 war der TuS besser im Spiel und dominierte vor allem dank dem nicht zu bremsenden Julian Strack. Er drückte vor allem in der Anfangsphase und zum Ende des Spieles diesem Match den Stempel auf und überzeugte mit insgesamt 12 Treffern aus dem Spiel heraus. Zum Ende der ersten Halbzeit kamen die Panthers trotz großer Verletzungssorgen immer näher heran und hatten unmittelbar vor dem Halbzeitpfiff die Chancen, den Ausgleich oder sogar die Führung zu erzielen. Der TuS behielt bis zur Pause beim 14:15 seine knappe Führung. Nach dem Wechsel schafften die Panthers schnell den Ausgleich und beim 17:16 in der 36. Spielminute auch die erstmalige Führung. Danach zeigten beide Mannschaften einige Unsicherheiten im Spielaufbau und die Nervosität war deutlich zu spüren. Auch bedingt durch mehrere unglückliche Entscheidungen der nordbadischen Schiedsrichter kam die SG ins Hintertreffen und mit einem 0:7-Lauf kam der TuS wieder zurück in die Erfolgsspur. Die Panthers waren danach nicht mehr in der Lage, dem Spiel noch einen Wende zu geben. Durch einige Unkonzentriertheiten und überhastet abgeschlossene Angriffsaktionen kamen die Gäste nun zu leichten Gegenstoßtoren und sicherten sich – gefeiert durch ihren zahlreichen Anhang – den Meistertitel in der Bezirksklasse und den Aufstieg in die Landesliga. Mit der Überreichung des Meisterpokals durch den Bezirksvorsitzenden Alexander Klinkner starteten die Gäste dann ihre Meisterschaftsfeierlichkeiten.

Tore für die Panthers: Koinzer 7/2, Friedrich, Spallek je 4, Lang 3, Straub 2, De. Kraft 1.

Tore für den TuS: Strack 12, Göckel, Lehmann 4, Behrle 4/2, T. Hodapp, Keppes je 3, M. Hodapp, Madlinger je 1.

Spielfilm (Spielzeit und Zwischenergebnisse)
10.Min. 4:6 20.Min. 9:10 29.Min. 14:14
40.Min. 17:16 50.Min. 17:23 58.Min. 21:28

Bericht:  Hartmut Stich         Bilder: Peter Kraft

Diese Diashow benötigt JavaScript.

B- Mädchen und B-Jugend der Panthers haben als Tuniersieger die 2. Runde der Qualifikation erreicht.
Voller stolz bedanken sich Spieler und Trainer bei den tatkräftig unterstützenden Fans. Am kommenden Wochenende finden weitere Qualifikationsspiele statt. 

Ergebnisse vom vergangenen Wochenende
 Qualifikationsspiele zur SBL  B-JugendB-Jugend 2016-3

Panthers Gaggenau HSG Murg 32 : 19
HSG Murg SG Otterw./Großw 18 : 22
SG Ottersw/Großw Panthers Gaggenau 13 : 19

 

 

 

 

B-Mädchen 2016-11

 Qualifikationsspiele zur SBL  B-Mädchen

 

Panthers Gaggenau SG Otter/Großw 17 : 16
SG Otter/Großw BSV Sinzheim 21 : 16
BSV Sinzheim Panthers Gaggenau 11 : 24

 

Qualifikationsspiele C-Jugend  Sa, 7.05.2016  Winfried-Rosenfelder-Halle in Achern

10:30h SG Ottersw./Großw Panthers Gaggenau
12:00h BSV Sinzheim Panthers Gaggenau
13:00h Panthers Gaggenau SG Muggensturm/Kupp

 Qualifikationsspiele B-Mädchen  So, 8.05.2016  Winfried-Rosenfelder-Halle in Achern

12:45 HSG Baden-Baden          –  SG Rotenfels/Gaggenau

14:45 SG FDS/Baiersbronn       –  SG Rotenfels/Gaggenau

17:00 SG Rotenfels/Gaggenau  –  SG Kappelwindeck/Steinbach II

Panthers-Gaggenau männl. B-Jugend  Saison 2015-2016

B-Jugend 2016-1

Die Saison der B-Jungend wurde mit 14:10 Punkten und 321:310 Toren abgeschlossen. Mit dem dritten Tabellenplatz können die Verantwortlichen um Trainer Arne Koinzer zufrieden sein.

Erste Qualifikations-Runde zur Südbadenliga in Rotenfels.

Trotz alle dem sind die Jungs hoch motiviert und wollen den Aufstieg in die Südbadenliga schaffen.

 

Am 30.04.2016 wurde die erste Runde der Qualifikation zur Südbadenliga in heimischer Halle ausgetragen.
Das erste Spiel bestritten die Panthers gegen die Mannschaft der HSG Murg.
Die Jungs dominierten von Beginn an die Partie und gewannen hoch verdient mit 32:19.
Mit dem zweiten und letzten Spiel gegen die Mannschaft der SG Ottersweier/Großweier
hatten die Panthers zu kämpfen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten konnten sie
nach der Halbzeit das Spiel für sich entscheiden und gewannen mit 19:13.
Die Mannschaft der Panthers haben als Tuniersieger die 2. Runde der Qualifikation erreicht.
Voller stolz bedankten sich Spieler und Trainer bei den tatkräftig unterstützenden Fans.
Die zweite Runde findet am 08.05.2016 in Ottersweier statt, die Gegner sind
SG Kappel/Steinbach und Phönix Sinzheim.  

Wir wünschen unseren Jungs bei  der Mission Aufstieg viel Erfolg.

Bericht: Gabriel Stangl     Bilder: Peter Kraft

B-Jugend 2016-3

Trainer Arne Koinzer

Trainer Arne Koinzer

B-Jugend 2016-1

Panthers B-Jugend Sieger 1. Quali-Runde

Panthers B-Jugend Sieger
1. Quali-Runde

Drei  E- Mädchen der Panthers  bei der Talentiade im Finalwettkampf.

 

Nach der Meisterschaft nutzten die drei im Vorentscheid qualifizierten Mädchen der Panthers Gaggenau  eine weitere Möglichkeit, ihr Potential und Leistungsvermögen beim Bezirksentscheid der Talentiade am 24.04.2016 in Sinzheim eindrucksvoll darzustellen.

Von den acht qualifizierten Teilnehmerinnen aller Vereine zum Finalentscheid in Oberkirch stellen die Panthers mit den 3 qualifizierten Mädchen nicht nur den größten Anteil, sondern konnten auch als einziger Verein alle Mädchen für die Endrunde qualifizieren.

Neben vorgegebenen Übungen im koordinativen Bereich wurden die Spielerinnen durch die Verbandstrainer in 2 Handballspielen gesichtet und bewertet. Die so ermittelten Punktzahlen ergaben die Reihenfolge der angetretenen 37 Mädchen und 23 Jungs. Die bei den Teilnehmern mit Spannung erwartete Ergebnisausgabe zum Ende des Tages war dann auch der Höhepunkt eines fordernden, sportlichen Events.

Im Juli 2016 steht nun die Ausscheidung im Südbadischen Verband an, bei welcher in Oberkirch die 30 besten Mädchen der Bezirke gegen einander antreten.

Glückwunsch an Anela Kijamet, Valentina Primorace (beide Jg. 2005) und Jana Link (Jg. 2006) zur Leistung und der Qualifikation für den Talentiade-Finalwettkampf auf SHV-Ebene.

Bericht: Richard Link

Talentiade-02

Anela, Valentina, Jana

Anela, Valentina, Jana

 

Donnerstag, 28.04.2016 20.00 Uhr

Bezirkspokalendspiel SG Bad Rotenfels/Gaggenau : HSG Hardt

Zum Ende der Saison treffen die Panthers Gaggenau auf die HSG Hardt im Bezirkspokalfinale. Die Bezirksklassensaison ist sicher nicht immer nach unseren Wünschen gelaufen; wir haben aber jetzt noch die Chance, gegen den Landesligisten HSG Hardt  die Runde versöhnlich und positiv abschließen zu können. Zweifellos gehen die Gäste als Favorit in die Partie. Aber wir fühlen uns in der Außenseiterrolle in heimischer Halle durchaus wohl und wollen den Gegner so lange wie möglich ärgern. Mit einer kompakten Abwehr und der richtigen kämpferischen Einstellung ist vielleicht eine Überraschung möglich. Die Panthers werden alles daran setzen, unseren Fans eine entsprechende Leistung zu zeigen. Und mit etwas Glück ist dann vielleicht auch mehr drin. Wir haben Respekt vor dem Gegner, der nach einer Durststrecke zu Beginn der Rückrunde wieder in die Spur gefunden hat und in den letzten Landesligapartien auch mit starken Leistungen und Siegen überzeugen konnte. Die hoffentlich zahlreichen Zuschauer dürfen sich auf eine spannende Partie freuen.

 

Sonntag, 01.05.2016 19.00 Uhr

M-BK-Spiel SG Bad Rotenfels/Gaggenau : TuS Großweier

Mit dem TuS Großweier stellt sich zum Rundenende der aktuelle Tabellenführer und designierte Meister bei den Panthers vor. Für die Gastgeber geht es in der Tabelle um nichts mehr; aber wir können mit einem Sieg den Tabellenführer stürzen und eventuell der TS Otterweier dadurch zur Meisterschaft zu verhelfen. Die SG wird nochmals voll motiviert sein und ist fest entschlossen, die eigene Halle auch als Sieger zu verlassen. Wir müssen von Beginn an in die Zweikämpfe kommen, diese siegreich gestalten und einfach Spaß am Handball haben. Dann wird es auch für den Meisterschaftsanwärter Nr. 1 schwer, die notwendigen Punkte mit zu nehmen. Ein erfolgreicher Rundenabschluß trotz der großen Verletzungsmisere wäre natürlich sehr schön auch positiv für unsere Zuschauer. Wir rechnen natürlich nochmals mit einer entsprechend großen Zuschauerkulisse.

Hartmut Stich

D-Mädchen werden Meister im Bezirk Kreisklasse A.

 

E-Jugend-03Begonnen hatte die Runde der jungen wilden nicht gerade vielversprechend. Ohne feste Torfrau, mit zwei Niederlagen und einem Unentschieden wurde die Hinrunde beendet. Die Notlösung einer fehlenden Torfrau entwickelte sich mittlerweile aber so gut, dass die Spielerin in das Auswahltraining in Steinbach berufen wurde. Mit den nur drei Minuspunkten und immer stärker auftrumpfenden Mädels, welche durch die E-Talente unterstützt wurden, legte man dann eine tolle Saison hin. Fünf der Mädchen, mussten dann noch bei den älteren C- Mädchen aushelfen und konnten dort aber ebenfalls die Meisterschaft mit einfahren.

Zum Schluss standen 13:3 Punkte   161:101 Tore auf dem Konto.

So gab es bei der Abschlussfeier viel Emotionen, einige Tränen und auch noch Pizza. Die Spielerinnen bedankten sich beim dem Trainergespann Marion Weiss und Sabine Lühring für eine schöne Zeit, für manche ja schon seit der F-Jugend. Danach konnten die jungen Mädchen die Panthers-Damen I als Vizemeister und Pokalsieger beklatschen und  bejubeln. Da sind mal gute Aussichten für eine geballte Frauenpower in den nächsten Jahren bei den Panthers, wie man auch auf den Bildern sehen kann.

Bericht/Foto: Peter KraftE-Jugend-02 E-Jugend-04 E-Jugend-05 E-Jugend-06 E-Jugend-07 E-Jugend-08 E-Jugend-09 E-Jugend-10DSC_0050DSC_0043

Männer Bezirksklasse

SG Bad Rotenfels/Gaggenau : SG Kappelwindeck/Steinbach 33:29 (HZ 18:12)

Panthers-Stein-01

starker Y. Hitscherich

Nach anfänglichem Abtasten bis zum 3:2 kamen die Gastgeber dann auf Touren und konnten sich über 5:2 bis zum 10:5 bereits deutlich absetzen. In dieser Phase war es vor allem der starken Torwartleistung von Yannic Hitscherich zu verdanken, dass die Gäste ihre Chancen nicht im Tor unterbrachten und so die Panthers zu einfachen und schnellen Toren kamen. Beim 18:10 in der 29.Spielminute schafften die Murgtäler sogar einen 8-Tore-Vorsprung, der bis zum Pausenstand 18:12 noch etwas schrumpfte. Nach dem Wechsel blieb der Vorsprung bis zum 20:14 zunächst konstant, ehe die Panthers in der Offensive stark nachließen; einige Ballverluste und schlecht vorbereitete Würfe brachten die nie aufsteckenden Gäste wieder ins Spiel und über 22:18 und 23:21 verspielten die Gastgeber ihren eigentlich komfortablen Vorsprung. Sehr zu wünschen ließ hierbei das Rückzugsverhalten der Panthers und so ermöglichten sie dem Gegner immer wieder leichte Gegenstosstore. In der 43. Spielminute schaffte Jonas Höll mit dem 23:23 sogar den Ausgleich. Gerade noch rechtzeitig besannen sich die Panthers auf ihre Stärken und über 26:24 und 28:26 legten sie in dieser entscheidenden Phase wieder zu. Mit dem 30:26 in der 56.Minute war dann das Match zu Gunsten der Gastgeber entschieden; der Vorsprung blieb danach bis zum Endstand von 33:29 wieder konstant.

Rote Karten gegen Thomas Eckerle (26.Minute) und Dominik Geiges (29.Minute, beide SG Kappelwindeck/Steinbach).

Tore für die Panthers: Koinzer 10/4, Isufi 7, Friedrich 5, Da. Kraft 4, De. Kraft, Straub je 2, Läufer, Lang, Spallek je 1.

Tore für die SG Kappelw./Steinbach: Leppert 8, Höll 5, Müller 4/1, Schreck 4/2, Hochstuhl, Holfelder, Kern je 2, Gartner, Hörth je 1.

 

Spielfilm (Spielzeit und Zwischenergebnisse)
10.Min. 5:3 20.Min. 13:8 29.Min. 18:11
40.Min. 23:21 50.Min. 26:24 59.Min. 32:27

 

Hartmut Stich

Panthers-Stein-04

Feuer in der Halle ?

Panthers-Stein-02 Panthers-Stein-05 Panthers-Stein-06 Panthers-Stein-07 Panthers-Stein-09 Panthers-Stein-10 Panthers-Stein-11

Panthers-Stein-03