Spiele am Samstag 20.02.2016 Realschulsporthalle

Spiele 20.02.16

Bezirksklasse Herren 1 Panthers gegen SG FDS/Baiersbronn
Nach dem gelungenen Rückrundenauftakt mit dem Sieg in Sinzheim gilt es nun, diesen zu bestätigen und im Heimspiel gegen die SG Freudenstadt/Baiersbronn zwei weitere Zähler auf die Habenseite zu bringen. Wenn die Panthers die Einstellung, den Kampfgeist und auch die spielerische Leistung vom letzten Wochenende bestätigen können, ist gegen den vermeintlichen Favoriten auf alle Fälle ein Heimsieg drin. Außerdem gilt es auch Revanche für die Vorrundenniederlage zu nehmen. Die Panthers wollen auch zu Hause bei den Zuschauern ein gutes Spiel abliefern. Die Stimmung ist gut und die verletzungsbedingten Rückschläge werden wir wegstecken.

Die SG FDS/Baiersbronn liegt noch in Schlagdistanz zur Tabellenspitze und wird alles daran setzen, dass dieses auch nach dem Spiel so ist. In dieser Runde spielt die SG auf jeden Fall eine deutlich bessere Saison als im letzten Jahr und wird so lange wie möglich an Großweier dran bleiben wollen. Die sehr ausgeglichene Mannschaft hat auf allen Positionen ihre Qualitäten, so dass sie für die Gegner nicht einfach auszurechnen ist. Deshalb ist jederzeit volle Konzentration gefordert, um sie nicht zur Entfaltung kommen zu lassen.

Es ist ein Spiel auf Augenhöhe zu erwarten, bei dem wahrscheinlich Kleinigkeiten über den Spielausgang entscheiden werden. Die Panthers wollen und werden nach dem Schlusspfiff als Sieger die Halle verlassen. Das wird nur möglich sein, wenn der Gegner nicht unterschätzt und 60 Minuten bearbeitet wird.

Bericht:  Hartmut Stich

Bezirksklasse Herren I – erfolgreicher Start ins das Jahr 2016

In einem guten Bezirksklassenspiel setzten sich die Panthers verdientermaßen durch und nahmen die beiden Punkte mit auf den Heimweg. Zunächst entwickelte sich ein Partie auf Augenhöhe.
Bis zum 4:4 kamen beiden Angriffsreihen sehr gut in die Partie und leisteten sich keinerlei Fehler. Doch dann gewannen die Gastgeber langsam Oberwasser und setzten sich auf 7:4 ab.

Die SBL-Reserve überzeugte in dieser Phase durch eine überragende Abwehrarbeit und die Panthers fanden kaum eine Lücke. Doch die Gäste konnte wieder zum 8:7 aufschließen, bevor man innerhalb von wenigen Sekunden drei(!) Zeitstrafen kassierte und in 3:6-Unterzahl natürlich auch wieder beim 10:7 einen 3-Tore-Rückstand kassierte. Doch kurze Zeit später schafften die Murgtäler beim 11:11 durch den starken Arne Koinzer erstmals wieder den Ausgleich und kurze Zeit später sogar das 11:13. Mit der knappen 12:13-Führung und einem völlig offenen Spielausgang wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause blieb das Spiel weiter offen; die Panthers legten meistens vor und die Gastgeber blieben immer dran. Mit dem 16:16, 18:18 und kurz später beim 19:19 in der 42.Spielminute schafften die Sinzheimer jeweils nochmals den Ausgleich. Doch dann kam die stärkste Zeit der Panthers; mit einer immer stärker werdende  Defensive und schnellem Konterspiel zogen die Gäste beim 19:23 innerhalb von drei Minuten erstmals mit 4 Toren davon.

Weitere 4 Minuten später war das Spiel mit dem 20:27-Treffer entschieden. Viel Bewegung im Angriffsspiel und jede Menge Spaß in den Aktionen brachte die SG zu diesem Auswärtssieg, der beim Halbzeitstand so sicher nicht zu erwarten war. Hätten die Panthers ihre zahlreichen hochkarätigen Möglichkeiten vor allem in der Endphase des Spieles noch genutzt, wäre ein noch deutlicher Sieg heraus gesprungen. Trotzdem war es die beste Auswärtsleistung in dieser Bezirksklassensaison und die komplette Mannschaft hat sich auch ein Sonderlob verdient. Nach der langen Pause war nicht unbedingt mit diesem Auftritt zu rechnen. Trainer Ralf Kotz konnte mit der gezeigten Leistung, mit dem Engagement und natürlich auch mit dem Ergebnis gegen einen über lange Zeit starken Gegner mehr als zufrieden sein. Schade nur, dass Benedikt Straub mit einer Bänderverletzung von der Platte musste und sicher einige Zeit ausfallen wird.

Tore für die Panthers: Koinzer 11/4, Da. Kraft, Sänger, Spallek je 4, Lang 3, Isufi 3/1, Friedrich, De. Kraft, Straub je 1.

Bericht: Hartmut Stich

Bilder: Peter Kraft

Landesliga Frauen – wichtiger Sieg gegen Tabellendritten

Panthers Frauen I gegen SG Kappel./Steinbach   23:20   (Halbzeit 13:8)

Heimsieg gegen einen Mitkonkurrenten und auf dem 3.Tabellenplatz stehender SG Kappelwindeck/Steinbach 2 .Die Gäste führten zwar mit 0:2 und 2:3, danach übernahmen die Gastgeberinnen das das Spielgeschehen in die Hand und konnten bis zur Halbzeitpause mit 13:8 die Führung ausbauen. In der zweiten Hälfte wurde der Vorsprung auf 16:10 und 21:15 ausgebaut. Dann kam die Zeit der Gäste, die kontinuierlich den Vorsprung der Panthers schmelzen ließen. Dennoch reichte es letztendlich zum erhofften Heimsieg der Panthers.

Nun gibt es am Sa, 27.02. in Sandweier ein absolutes Spitzenspiel,
 Tabellenerster gegen den Tabellenzweiten in der Rheintalhalle in Sandweierer.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Bezirksliga Herren I — 10 Wochen sind vorbei.

BSV Phönix Sinzheim II : SG Bad Rotenfels/Gaggenau   (in Sinzheim)

Nach 10 Wochen Spielpause in der Bezirksklasse stehen die Panthers zum Rückrundenauftakt vor einer schwierigen, aber nicht unlösbaren Auswärtsaufgabe. Wie die Mannschaft um Trainer Ralf Kotz die lange spielfreie Zeit genutzt hat und wie sie die närrischen Tage überstanden hat, wird sie am Sonntag bei der SBL-Reserve unter Beweis stellen müssen. Sinzheim hat ausreichend Qualität und Voraussetzungen, um für jede Bezirksklassenmannschaft gefährlich zu werden. Sicherlich ist auch entscheidend, mit welchem Personal unser Gegner auflaufen wird. Auf jeden Fall müssen wir von Beginn an auf der Hut sein und alle spielerischen  und kämpferischen Akzente auch auf den Hallenboden bringen; sonst könnte es einen für uns unliebsamen und unbefriedigenden Spielausgang geben.

Eine Voraussage des Spielausganges ist sicher schwierig; ob die SG nach der langen Pause bereits wieder im richtigen Spielrhythmus ist bzw. auch die Spielmechanismen abrufen kann, muss die Partie erst noch zeigen. Wir sind verhalten optimistisch, ein Selbstläufer wird die Partie am Sonntagabend sicher nicht. Aber ich bin sicher, dass wird in guter Verfassung und mit der richtigen Einstellung in diese Partie gehen werden.

Vorbericht:  Hartmut Stich

Panthers Magazin Ausgabe 02

             es ist noch Druckfrisch,
 das neue Panthers-Magazin liegt in den Sporthallen aus
oder unter News / Magazin  zum lesen (Download)      MagazinMagazin 2016

Südbadenliga B – Mädchen

Erste Niederlage 2016 gegen Ottersweier/Großweier  17 : 22

Gegen die stark besetzten und größeren Mädels aus Ottersweier/Großweier konnten

die Panthers aus Gaggenau nicht mithalten.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Vorbereitung zur Rückrunde

Trainingseinheiten im vollen Gange

Vorbereitung-2016-1

Trainer Ralf Kotz stimmt die Jungs ein

Die Tage mit viel Genuss und einigen Getränken,
gepaart mit wenig Bewegung sind vorbei.

Bei allen Mannschaften der Panthers laufen die Vorbereitung zur Rückrunde auf Hochtouren.Der Schweiß fließt in den Sporthallen und es gilt den Elan und Spirit der Hinrunde mit in das neue Jahr zu nehmen.

 

 

Gerade die Herren I, die eine sehr lange Winterpause bis zum ersten Spiel gegen Sinzheim haben, müssen bis
dahin die Fitness und Spielpraxis halten. Trainer Ralf Kotz bereitet die Jungs auf die kommende
spannende Spiele um die Spitzenplätze der Bezirksklasse vor.

Die Damen I spielen schon am Donnerstag den 14.01.2016 20:00 Uhr im Pokalspiel gegen den
ASV Ottenhöfen in der Realschulsporthalle Rotenfels.

In der Südbadenliga bestreiten die B- Mädchen am Montag 11.01.2016  18:30 Uhr in der  Traischbachhalle Gaggenau gegen die  SG Ottersweier/ Großweier schon ihr zweites Spiel.

Allen Mannschaften der Panthers wünschen wir eine erfolgreiche und verletzungsfreie Rückrunde.

Südbadenliga B – Mädchen

Klarer Sieg             Panthers –  Maulburg/Steinen   24  :7

In einem Nachholspiel der Südbadenliga fegten am Dienstagabend die Panthers die weit angereisten Mädchen aus Maulburg/Steinen mit 24: 7 aus der Halle. Obwohl der Trainer Dirk Ebert nicht alle Spielerinnen an Bord hatte und mit Verstärkung von der C-Jugend spielen musste, sah man eine stark auftrumpfende Mannschaft.

Mit den schnellen Tempo Angriffen und taktischen Varianten der Panthers, kam der Gegner nie so richtig ins Spiel.

Die Mädchen machten somit sich und ihrem Trainer ein tolles Weihnachtsgeschenk.