Teilnahme Talentiade 2018 Runde 1

Am 04.03.2018 stand für unsere männliche E-Jugend die erste Runde der Talentiade an. Bei der Talentiade sollen junge Handballtalente des Jahrgangs 2007 und jünger ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen. Dies erfolgte für alle unter gleichen Bedingungen, mit standardisierten Übungen.

Unsere Jungs mussten in Niederbühl antreten. Sichtlich nervös kamen die Jungs aus der Kabine.  Doch beim Aufwärmen kam die Konzentration schnell zurück.

Gleich zu Beginn standen 5 Übungen an. Zu diesen gehörten u. a.  ein Hindernisparkour, Zielwerfen, Bankprellen usw.

Anschließend mussten noch zwei Spiele gegen die starke Jungend der SG Kappelwindeck/Steinbach 2 bestritten werden, allerdings ohne Prellen auf 1/3 des normalen Spielfeldes. Hier zeigte sich die Qualität unserer Mannschaft, schnelles, direkt Spiel, mit einem guten Blick für den freien Mann.  Gegen Ende des letzten Spiels half uns unsere gute Kondition nochmals einige tolle Tore heraus zu spielen.

Für alle Teilnehmer war es ein fordernder, aber letztendlich erfolgreicher Nachmittag. Unsere TOP drei Spieler haben 106, 103 u. 99 Punkte von maximal 120 möglichen erreicht, ein Spitzenwert.

Am Ende der Veranstaltung gab es für alle noch eine Urkunde und einen kleinen Preis.

Nun sind wir gespannt, welche unserer Talente es in die nächst Runde geschafft haben.

 

Sebastian Hartmann

 

Starker Auftritt unserer Panthers E-Jugend

Am 22.10.2017 stand unser zweiter Runden Spieltag an. Wir traten gegen die HSG Rheinmünster und den HR RA/Niederbühl an..

Unser Auftaktgegner war die HSG Rheinmünster, die mit einer gemischten Mannschaft antrat. Schnell zeigte sich die klare Überlegenheit unserer Jungs und es konnte schnell ein Vorspring herausgespielt werden. Durch den Vorsprung konnten wir gut durchwechseln und jeder Spieler konnte sein Können zeigen.

 

Im zweiten Spiel trafen wir auf den HR RA/Niederbühl die auch eine breit aufgestellte Mannschaft stellen konnte. Schnell gerieten wir in Rückstand und lagen 0:2 zurück. Doch dann zündeten unsere Jungs den Turbo. Mit dem nötigen Biss in der Abwehr und starken Angriffen konnten wir dann zum 3:3 ausgleichen und schließlich mit 6:4 für uns entscheiden.

 

Die nächsten Spiele standen in der „klassischen“ Spielform 6 Feldspieler + Torwart an.

Erster Gegner wieder die HSG Rheinmünster. Schnell wurde klar dass mit der aktuellen Mannschaftzusammensetzung der Gegner chancenlos war. Nach einer schnellen Führung konnten wir allen Spielern Ihre Spielzeit geben. Der Endstand war mit 1:8 hart für die Gegner aber ein toller Sieg für uns, da nicht Einzelspieler den Sieg brachten sondern wir eine tolle Mannschaftsleistung gezeigt haben und sich 5 Spieler in die Torschützenliste eintragen konnten.

 

Als letztes Spiel standen wir wieder der Mannschaft  der HR RA/Niederbühl gegenüber. Vor dem Spiel galt es die Konzentration hoch zu halten. Unser Gegner hatte sich im ersten Spiel ja auf Augenhöhe gezeigt. Schnell zeigte sich, dass unsere Panthers-Jungs einen Sahne Tag erwischt hatten. Die Abwehr hat so gut wie nichts zugelassen und was aufs Tor kam hielten unsere Torhüter. Schnell setzten wir uns mit 4:0 ab. Man könnte glauben dass unsere Nummer 7 (mit seinen 7 Toren) das Spiel im Alleingang gewann. Weit gefehlt, jeder Einzelne hat eine blitzsaubere Partie gespielt und einen tollen Job gemacht und unserem Goalgetter die Räume zu seinen Toren geschaffen. Dieses Spiel haben wir mit einer tollen Mannschaftleistung mit 10:2 gewonnen.

Es war ein toller Spieltag, da die Jungs das zuvor trainierte 1 zu 1 in die Tat umsetzen konnten. Die Außen haben mit Ihren schnellen Vorstößen den notwendigen Platz in der Mitte geschaffen, die Abwehr hat super gearbeitet und die Torhüter haben das, was auf das Tor kam, rausgefischt.

Der Star ist und war die Mannschaft.

Sebastian Hartmann

Tore:
Hannes Hartmann 14, Alessandro Götz 5, Adrian Deogoter 4, Adrian Link 3, Jakob Rahner 3,  Niki  Ruf 2, Adrian Caleta 1

2. Spieltag unserer männlichen E-Jugend in Muggensturm

Am 07.10.2017 stand unser zweiter Verbandspieltag an. Wir traten gegen die SG Muggensturm/ Kuppenheim und den ASV Ottenhöfen an. Leider konnten wir bei den erwartet starken Gegnern nicht in Bestbesetzung antreten.

Unser Auftaktgegner war die SG Mu/Ku  die deutlich mehr Spieler aus dem „älteren Jahrgang“ in Ihren Reihen hatte. Es entwickelte sich ein schnelles Spiel und ein harter Fight zwischen den beiden Mannschaften, wobei wir recht schnell zurück lagen. Doch durch eine nach und nach sehr gut praktizierte Abwehrarbeit nah am Gegner, konnten wir doch noch als Sieger vom Platz gehen.

Im zweiten Spiel trafen wir auf den ASV Ottenhöfen, der fast ausschließlich mit körperlich überlegenen Spielern antreten konnte. Auch hier lagen wir von Beginn an zurück, konnten aber letztendlich den zwei Tore Rückstand nicht mehr wettmachen.

Die nächsten Spiele standen in der „klassischen“ Spielform 6 Feldspieler + Torwart an.

Erster Gegner wieder SG Mu/Ku. Schnell gingen wir mit 3:0 in Führung. Leider litt dadurch unsere Abwehrarbeit. Nach einer Auszeit kam die Antwort der SG. Mit schnellen und weiten Bällen durch die Mitte war unsere Abwehr überfordert und Alessandro zu oft allein gegen zwei Gegenspieler. Diese Halbzeit ging mit 4 : 6 verloren.

Als Letzte Begegnung stand die gegen ASV Ottenhöfen auf dem Programm. Es kostete sehr viel Mühe die Mannschaft nochmal zu motivieren, da der ein oder andere Spieler aufgrund der aktuellen Zusammensetzung der Mannschaft sehr lange spielen mussten und nach und nach die Leistung nach unten ging. Beflügelt durch unsere 2:0 Führung und beherztem Zweikampfverhalten konnten wir dieses Spiel mit 4:2 trotzdem für uns entscheiden. Begünstigt wurde unser Spiel dadurch, dass der Gegner ohne Auswechselspieler angetreten ist und unsere Mannschaft einen starken Siegeswille bewies.

Alles in allem sind wir sehr zufrieden mit unserer Mannschaft. Alle entwickeln sich toll weiter, was eigentlich das Ziel des Trainergespanns ist. Aus einer geschlossenen Mannschaftsleistung haben sich unsere Torhütern Adrian und Dano, unser Abwehrchef Alessandro sowie im Angriff Hannes besonders ausgezeichnet.

Torschützen:
Hannes Hartmann 8, Adrian Link 3, Alessandro Götz 2, Jakob Rahner 1, Niki Ruf 1

Männliche E-Jugend als Einlaufkinder bei den Rhein-Neckar-Löwen

Unsere E-Jugendlichen waren am Tag der Deutschen Einheit am 03. Okt. 2017 mit großem Anhang mit ihren Eltern und Geschwistern und dem Trainerteam als Einlaufkinder beim Bundesligaspiel der Rhein-Neckar-Löwen gegen Hannover-Burgdorf aktiv dabei.

Es war für die beteiligten Jugendlichen ein tolles Erlebnis vor ca. 8000 Zuschauern  mit den Bundesligastars beider Mannschaften einzulaufen. Zu diesem Anlass erhielten unsere Einlaufkinder T-Shirts der Rhein Neckar Löwen ausgehändigt, die sie zur Erinnerung mit nach Hause nehmen konnten.

Alle hatten viel Spaß und waren mit großer Begeisterung dabei, die bestimmt noch lange anhalten und unsere Jugendlichen weiterhin motivieren wird.

Die Panthers bedanken sich bei Sebastian Hartmann, der dieses Event auch in der Funktion als Betreuer und Co-Trainer vorbildlich organisierte sowie bei den mitgereisten Eltern, die sich als Fahrer für die Reise zur SAP-Arena zur Verfügung gestellt haben.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Tolle Saisonleistung mit Meisterschaft gekrönt

Panthers  E-Jugend ist Bezirksmeister 2016-2017

Nach der erfolgreichen Vorrunde und der damit verbundenen Qualifikation für die höchste Spielklasse im Bezirk konnte unsere E-Jugend einen weiteren Erfolg verbuchen. Den Gewinn der Bezirksmeisterschaft. Mit vier Siegen und nur einem Unentschieden im Gepäck hatten wir vor unserem letzten Heimspiel eine gute Grundlage geschaffen. Am 22.04.2017 stand das letzte Heimspiel gegen die SG Ottersweier / Großweier an, dem Tabellenzweiten.

Ausgerechnet zu diesem Termin war unser Torwart im Urlaub. Aber, wie immer, wenn Not am Mann war, wurden wir von unserer weiblichen E-Jugend unterstützt. Es zeigte sich schon beim Aufwärmen, dass unsere Jungs und Mädels sehr nervös waren. Es kam wie es kommen musste. Wir lagen schnell mit 0:3 Toren hinten. Nach einer Auszeit und klaren Ansagen vom Trainer, waren unsere Jungs und Mädels endlich wach. Verteidigten stark und waren immer am Gegner. Über ein 5:5 konnten wir bis zum 11:7 wegziehen und gewannen die erste Halbzeit verdient mit 11:9. Mit diesem Selbstbewusstsein ging es dann in Halbzeit zwei. Nach dem 2:2 zündeten wir den Turbo und lagen schnell mit 7:2 in Führung. Im weiteren Verlauf konnten wir unseren Vorsprung noch leicht ausbauen, bis zum Endstand von 18:11.  Auch in diesem Spiel zeigte sich unser Kämpferherz. Unsere gemischte Mannschaft ist sicher nicht die Körperlich stärkste Mannschaft im Bezirk, aber mit Leidenschaft und Biss hat es doch geklappt. Es hat sich wieder gezeigt, als Mannschaft sind wir stark. So konnten sich in diesem Spiel neun von zehn Feldspieler/innen in die Torschützenliste eintragen.

Zum letzten Spiel der Saison ging es nun zum neuen zweitplatzierten, der TuS Helmlingen. Da die Meisterschaft bereits entschieden war traten beide Mannschaften nicht in Bestbesetzung an. Die erste Halbzeit gewann unser Gegner deutlich mit 11 Toren Vorsprung einem Tor mehr als im Hinspiel. Die zweite Halbzeit, eigentlich unsere Paradedisziplin, ging mit 7:12 ebenso verloren.  Die TuS Helmlingen stellt mit Sicherheit eine der stärksten, wenn nicht sogar die stärkste E-Jugendmannschaft im Bezirk und hat verdient gewonnen.

Mit nun 6 Siegen, 1 Unentschieden und einer Niederlage konnten wir die Meisterschaft knapp vor Helmlingen noch über die Zielgerade retten. An dieser Stelle noch einmal ein großer Dank an alle Spieler-/ innen, dem Trainerteam der E-Mädchen, allen  Eltern, Großeltern, Fahrer, Helfern, Trikots Wäscher, Kuchen Bäcker …. und alle die ich vergessen habe.

Bericht:  Sebastian Hartmann

 

Panthers Jungs bei der VR-Talentiade in Helmlingen

VR-Talentiade  (E-Jugend)

Aufgrund der kurzfristigen Bekanntgabe des Termins für unsere Mannschaft konnten die Jungs nur wenig trainieren. Trotzdem haben alle Ihre Sache gut gemacht. Zu Beginn stand Aufsetzterhandball auf dem Plan. Am Anfang zeigt sich unsere fehlende Vorbereitung und wir gerieten schnell in Rückstand. Doch unsere Jungs wollten das Spiel unbedingt gewinnen. Am Schluss konnten wir das Spiel dennoch gewinnen. Danach mussten verschiedene Übungen im Parcours gemeistert werden. Dazu gehörten Bank prellen oder Zielwerfen.

Zum Abschluss stand nochmals ein Spiel gegen Helmlingen an. Dies wurde auf einem F-Jugendspielfeld ausgetragen. Dabei konnten die Gegner klar ihre Körperliche Überlegenheit ausspielen und das Spiel ging verloren.

Wir hoffen aber auf unsere Revanche gegen Helmlingen, allerdings auf dem normalen E-Jugendspielfeld. Hierkönnen wir unsere Athletik und Beweglichkeit besser zur Geltung bringen.

Ein Dank an alle Fahrer. Jetzt sind wir gespannt wer alles eine Runde weiter kommt.

Bericht: Regina Hartmann

Info zur Talentiade:

Südbadischer Handballverband

Seit der Fusion der Badischen und Württembergischen Volksbanken und Raiffeisenbanken (BWGV) im Jahr 2009 finden auch im Südbadischen Handballverband VR-Talentiade-Veranstaltungen statt. Teilnehmen an der VR-Talentiade – Handball dürfen 10-jährige Mädchen und Jungen. Diese Kinder sind der jüngste Jahrgang, der am Spielbetrieb der 4 Handballbezirke im Südbadischen Handballverband teilnehmen  darf.

Talentiade

web-Talentiade_2017_Gruppe-A

 

 

 

Die jüngsten Panthers lassen es krachen – 41 Spiele und 35 Siege (35-2-4)

  Beeindruckende Vorrundenbilanz der 4 F- und E-Mannschaften

Eindrucksvoll zeigen die Jüngsten, dass die Jugendarbeit der Panthers auf einem sehr guten Weg ist. Nicht nur die große Anzahl an Spielern, die im Training die Hallen füllen, auch die gezeigte Qualität im Wettkampf macht dies deutlich.

Einheitlich marschieren hier die weiblichen und männlichen Jugendmannschaften der E- und F-Jahrgänge vorneweg.

Besonders auffällig zeigt sich hierbei die weibliche F – Jugend, die sich im Feld der männlichen Mannschaften beweisen muss, und dies mit einer Bilanz von  9-1-2 mehr als beachtlich löst.

Die Trainer hoffen, dass neben dem Spass im Training auch die Ergebnisse weiterhin im positiven Bereich liegen.

Bericht: Richard Link

titel-3-bilder

Gelungener Saisonstart unserer E-Jugend

SG Hardt 2 – Panthers Gaggenau      0 : 4      (E-Jugend männlich)

Die ersten Spiele unserer E-Jugend männlich in der aktuellen Hallenrunde 2016/17 waren ein voller Erfolg. Nach vier Spielen liegen wir ungeschlagen auf dem ersten Tabellenplatz.

Wir treten mit einer gemischten Mannschaft an d.h. die Jungs werden von Spielerinnen der weiblichen E-Jugend tatkräftig unterstützt. Vielen Dank an das Trainerteam der weiblichen E-Jugend für die Unterstützung.

Vor dem ersten Saisonspiel zu Hause gegen HR Niederbühl waren alle zwar etwas nervös, aber wir konnten einen klaren Heimsieg einfahren.

Die Mannschaft hat sich in allen Bereichen verbessert. Mittlerweile konnten sich fast alle Spieler in die Torschützenliste eintragen und unsere Torhüter sind kaum zu bezwingen. Auch unsere Handball- Neueinsteiger machen riesen Vorschritte und sind eine gute Verstärkung für unser Team.

Bericht: Sebastian Hartmann

 

E – Jugend männlich

E – Jugend männlich

Bezirksklasse 2017-2018 — Jahrg. 2007/08 — Alter 09/10 Jahre



Hinten links: Holger Lunau, Hannes Hartmann, Alessandro Götz, Lukas Rau, Kai Ketterer, Sebastian Hartmann
Vorne: Adrian Link, Felix Storz; Dustin Schenkel; Nicolas Ruf, Jakob Rahner
Es fehlen: Andrian +Dano Deogoter, Adrian Caleta ,Bryan Kussmann,


Team:

  •  Teambetreuer              Sebastian Hartmann
  •  Trainer                          Holger Lunau
  •  Co-Trainer                    Sebastian Hartmann

Training:

  • Realschul-Sporthalle Bad Rotenfels
  • Di 16.45 – 18.00 Uhr
  • Do 17.00 – 18.30 Uhr