2. Herren weiter in der Erfolgsspur

Kreisklasse Herren

Panthers Gaggenau II : TS Ottersweier III  39:28 (20:11)

 

Die 2. Herren bleiben aktuell weiter in der Erfolgsspur und kamen zu einem ungefährdeten 39:28-Heimsieg. Von Beginn an ließ die Truppe von Trainer B. Thomä keine Zweifel aufkommen und über 7:4, 12:5 bis zum Halbzeitstand von 20:11 dominierten die Panthers das Geschehen auf dem Spielfeld. Auch nach dem Wechsel behaupteten die Gastgeber ihre mindestens 10-Tore-Führung und taten nicht mehr als notwendig. Der 40. Treffer wollte aber nicht mehr fallen und mit dem souveränen und hochverdienten 39:28-Erfolg hält die Mannschaft weiter Kontakt zur Spitzengruppe in der Kreisklasse.

Tore für die Panthers: N. Sänger 12, D. Saum 6, F. Kloß, J. Lorenz je 5, M. Hannowski 3, M. Kuppinger 3/2, B. Huynh, P. Siegel je 2.

Tore für die TSO: L. Hörth 11, C. Götz, D. Kreuz je 4, T. Degen, M. Schneider je 3, N. Burger 2, C. Madlinger 1.

Hartmut Stich

Heimsieg machbar

Kreisklasse Herren, Samstag, 13.10.2018, 17.30 Uhr

Panthers Gaggenau II  :  TS Ottersweier II  

 

Die 2. Herren wollen nach ihrem Auswärtssieg unbedingt nachlegen. Nur mit einem Heimsieg zahlt sich der Erfolg in Helmlingen auch aus und die Panthers können sich in der Spitzengruppe festsetzen. Das sollte Motivation genug sein, um diese Heimaufgabe konzentriert und mit der notwendigen Einstellung auch anzugehen. Heimspiele sollten definitiv gewonnen werden – nur dann kann die Thomä-Truppe auch weiter eine gewichtige Rolle in der Kreisklasse spielen.

Hartmut Stich

Wichtiger 1. Auswärtssieg

Kreisklasse Herren

TuS Helmlingen III : Panthers Gaggenau II  29:33 (11:16)

 

Die 2. Herren schafften einen insgesamt gesehen verdienten und souveränen Auswärtssieg. Mit 33:29 gingen sie als Sieger vom Feld. Die Truppe von Trainer Björn Thomä kam sehr gut aus den Startlöchern und über 0:3, 3:9 und 6:11 dominierten sie die Partie. Auch beim Halbzeitstand von 11:16 lagen die Panthers weiter klar vorne. Bis zur 40. Minute kamen die Gastgeber beim 17:21 und später beim 19:23 nur maximal auf vier Tore heran; die Panthers konnten jeweils zulegen und sich weiter absetzen. Mit dem 22:27 war dann die Frage nach dem Sieger beantwortet. Mit diesem wichtigen 33:29-Auswärtssieg setzen sich die Panthers im vorderen Mittelfeld fest und können in den nächsten Spielen weiter nach vorne schauen.

Tore für Helmlingen: C. Lauppe 10/3, H. Geisert 9, T. Karch 3, W. Reimer 2, D. Falkner, C. Huber, J. Gärtner, D. Kehret, P. Weigel je 1.

Tore für die Panthers: N. Sänger 8, F. Kloß 6, D. Saum 4, M. Kuppinger 4/2, M. Jüppner, P. Siegel je 3, M. Kappenberger 2, J. Lorenz 2/1, B. Huynh 1.

Hartmut Stich

 

2.Herren mit Heimsieg

Kreisklasse Herren

Panthers Gaggenau : SG Muggensturm/Kuppenheim  33:29 (17:17)

 

Auch die 2. Herren schafften im 1. Heimspiel den 1.Saisonsieg. Mit 33:27 konnte die SG MuKu III geschlagen werden. Lange Zeit war es eine offenen Angelegenheit; über 3:3,8:8,14:14 bis zum Halbzeitstand von 17:17 konnte sich kein Team absetzen oder irgendwelche Vorteile verschaffen. Auch nach dem Wechsel zunächst das gleiche Bild – bis zum 20:20 war die Frage nach dem Sieger noch nicht beantwortet. Dann warfen sich die Panthers beim 24:20 erstmalig einen Vorsprung heraus. Doch postwendend kam MuKu wieder heran und konnte zum 26:26 ausgleichen. Mit einem weiteren kleinen Zwischenspurt zum 29:26 bogen die Gastgeber dann auf die Siegerstraße ein. MuKu konnte nicht mehr kontern und mit dem Endergebnis von 33:29 blieben die Punkte bei den Hausherren.

Tore für die Panthers: J. Lorenz, S. Martin, N. Sänger, P. Siegel je 4, P. Stangl 4/1, M. Kuppinger 4/2, M. Jüppner, Y. Saum je 3, F. Kloß, D. Saum, F. Stahlberger je 1

Tore für MuKu: C. Müller, D. Nguyen je 6, S. Kolles, D. Welzer je 4, T. Unser 3,/1, M. Elies, H. Schwank je 2, N. Altenberg, P. Bukovic je 1.

Hartmut Stich

Schwere Aufgabe

Kreisklasse Herren Sonntag, 30.09.2018, 16.00 Uhr

Panthers Gaggenau II  :  SG Muggensturm/Kuppenheim III 

 

Die 2. Herren präsentieren sich nun erstmals in der Hallenrunde 2018/2019 zu Hause und empfangen mit der SG MuKu III einen schweren Gegner, der durchaus in der Lage ist, um die Tabellenspitze mitzuspielen. Für das Team um Björn Thomä gilt es, die im 1. Spiel gemachten Fehler möglichst zu vermeiden. Mit einer deutlich besseren Chancenauswertung und vor allem mit einem entsprechenden Rückzugsverhalten sollten die Panthers aber durchaus in der Lage sein, dem Gegner Paroli zu bieten und hoffentlich für eine Überraschung sorgen zu können.

Hartmut Stich

Keine Punkte für die 2. Herren

Kreisklasse Männer

HSG Murg II  :  Panthers Gaggenau II  26:21  (12:11)

 

Die 2. Herren starteten mit einer 21:26-Auswärtsniederlage in die neue Saison. Zu Beginn war die Partie ausgeglichen – beim 2:2 und 4:4 konnte sich kein Team absetzen. Danach bekam die HSG etwas Oberwasser und erarbeitete sich einen 10:6-Vorsprung. Bis zur Pause konnte die Thomä-Truppe aber wieder aufschließen und zu Beginn der 2. Halbzeit beim 12:12 auch wieder ausgleichen. Bis zum 16:16 blieb das Match weiter eng; mit drei schnellen Toren setzten sich die Gastgeber wieder ab. Nach dem 20:18 hatten die Panthers eine fast 10-minütige Auszeit im Angriff und erzielten in dieser Phase keinen Treffer. Einen 6:0-Lauf der Gastgeber zum 26:18 konnten die Panthers nicht mehr kontern und gaben so beim 21:26 die Punkte ab. Eine schlechte Chancenauswertung und eine ungenügende Rückzugsphase waren die Hauptursachen für die letztendlich klare Niederlage.

Tore für die HSG: J. Huber, P. Felder je 5, M. Albrecht 3/1, F. Fritz, N. Merkel je 3, F. Ruckenbrod, P. Wunsch je 2, B. Girrbach, L. Karcher, S. Spissinger je 1.

Tore für die Panthers: P. Siegel 6, M. Kuppinger 4/1, D. Saum, N. Sänger je 4, B. Huynh 2, B. Thomä 1.

Hartmut Stich

Hohe Auswärtshürde zum Beginn

Kreisklasse Herren Samstag, 22.09.2018, 17.30 Uhr

HSG Murg II : Panthers Gaggenau II

 

Auch die 2. Herren greifen nun in die Hallenrunde 2018/2019 ein und treten zum Auswärtsspiel in Forbach gegen die HSG Murg II an. Es wird sich zeigen, wie weit die Entwicklung der Mannschaft in der Vorbereitung vorangetrieben werden konnte. Man darf gespannt sein, wie sich die junge Truppe präsentiert und verkauft. Trainer Björn Thomä hat hoffentlich die richtige Mischung aus Tempo und Taktik gefunden und diese seinen Jungs mit auf den Weg gegeben. Die bessere Tagesform und vielleicht auch mehr Glück wird über den Sieger dieser Partie entscheiden.

Hartmut Stich

Achtbare Niederlage beim Meister

Kreisklasse A 2. Herren 

SG Kappelwindeck/Steinbach III : Panthers Gaggenau II  25:21  (HZ 13:7)

Eine ziemlich verschlafene 1. Halbzeit brachte die 2.Herren in ihrem letzten Saisonspiel schon früh auf die Verliererstraße. Über 5:2 und 12:3 setzte sich der Meister in der Kreisklasse A schnell und problemlos ab. Gegen Ende der 1.Hälfte nach dem 13:4 kamen die Panthers besser ins Spiuel und verkürzten bis zur Pause auf 13:7. Es wäre ein noch besseres Ergebnis drin gewesen, aber insgesamt 5 vergebene 7-Meter machten dieses unmöglich. Nach dem Wechsel ging die Aufholjagd weiter und beim 16:15,17:16 und 18:17 lag der Ausgleich förmlich in der Luft. Drei einfache Tore der Gastgeber zum 21:17 brachten dann die Vorentscheidung. Von diesem erneuten Rückstand erholten sich die Panthers nicht mehr und mussten trotz guter Leistung vor allem in der 2. Hälfte die Heimreise mit leeren Händen antreten. Mit 25:21 triumphierte der neue Meister in der Kreisklasse A. kaum zu gewinnen.

Tore für die Panthers: M. Kuppinger 6/4, Y. Saum 5, D. Saum 4, M. Kappenberger 2, B. Huynh, F. Kloß, P. Stangl, F. Sink je 1.

Hartmut Stich

Gerechte Punkteteilung für die 2.Herren

KKA 2.Herren

HSG Murg II : Panthers Gaggenau II  19:19  (HZ 11:12)

 

Mit einer insgesamt gerechten Punkteteilung kehrten die 2. Herren von ihrem Gastspiel bei der HSG Murg II zurück. Keine der beiden Mannschaften konnte sich im Spielverlauf einen größeren Vorteil erarbeiten – vor allem im Angriffsspiel machten die Teams zu viele Fehler und nutzten eine Vielzahl von klaren Torchancen nicht aus. So blieb sowohl das Spiel als auch die Torausbeute sehr ausgeglichen und die Panthers konnten eine knappe 11:12-Führung mit in die Kabine nehmen. Auch nach dem Wechsel konnte sich keine Mannschaft mit mehr als zwei Toren absetzen – so blieb es am Ende bei einem leistungsgerechten 19:19-Unentschieden.

Torschützen können nicht genannt werden, da bis dato kein online-Spielbericht vorliegt.

Hartmut Stich

Leider keine Punkte für die 2.Herren

KKA 2.Herren

SG Muggensturm/Kuppenheim III : Panthers Gaggenau II  26:24  (HZ 14:10) 

 

Leider keine Punkte gab es für die 2.Herren bei ihrem Auswärtsantritt. Man erwischte zu ungewohnter Stunde einen sehr schlechten Start und lag schnell mit 8:2 im Hintertreffen. Erst in den letzten Minuten vor dem Halbzeitpfiff kamen die Panthers etwas heran und konnten den Abstand verkürzen. Mit dem 14:10 wurden die Seiten gewechselt. Bis zum 18:14 blieb es dann beim 4-Tore-Rückstand, ehe die Gäste aufdrehen konnten und erstmals in der 53.Spielminute wieder beim 21:21 den Ausgleich schafften. Auch beim 22:22 in der 56.Spielminute war noch alles drin, ehe die Gastgeber zwei Treffer binnen 30 Sekunden gelangen. Diesen Rückstand konnten die Panthers nicht mehr egalisieren und mussten so leider diese knappe und ärgerliche Niederlage einstecken.

Torschützen für die Panthers: J. Deck 6/2, J. Friedrich 4, M Kuppinger 4/2, Y. Saum, F. Sink je 3, F. Kloß, D. Saum je 2.

Hartmut Stich