Glücklicher Last-Second-Sieg

Bezirksklasse Herren

Panthers Gaggenau : SG Freudenstadt/Baiersbronn 22:21 (9:8)

 

Das Spiel war nichts für schwache Nerven und an Spannung für die Zuschauer kaum zu überbieten. Mit dem 22:21-Erfolg in quasi letzter Sekunde bleiben die Panthers weiter an der Tabellenspitze der Bezirksklasse dran. Von Beginn an sah man der Partie an, dass es für beide Teams um sehr viel ging. Die Abwehrreihen dominierten jeweils ihre Gegner und die Offensive beider Mannschaften musste sich jeden Treffer hart erarbeiten. Die Gäste legten stets einen Treffer vor – die Panthers schafften immer wieder den Ausgleich. Die Gastgeber profitierten in der 1. Halbzeit davon, dass Torhüter Yannic Hitscherich eine überragende Leistung ablieferte und etliche 100-%ige Chancen der Gäste zunichte machte. So gingen die Panthers mit ihrer ersten Führung im Spiel und einem 9:8 in die Pause. Das Angriffsspiel der Panthers war nicht durchschlagskräftig genug; zu selten suchten die Akteure den direkten Weg zum gegnerischen Tor. Nach dem Wechsel setzte sich das zähe Ringen weiter fort. Es war sicher nicht der handballerische Leckerbissen für die zahlreichen Zuschauer. Aber der Einsatz und der Kampf stimmte bei beiden Teams. Bis zum 15:15 änderte sich nichts Grundsätzliches am Spielverlauf. Mit der 3. Zwei-Minuten-Strafe und der daraus folgende Disqualifikation gegen M. Bauer hatten die Gäste zunächst zu kämpfen und ihr Spiel kam ins Stocken. Die Panthers konnten das nutzen und schafften ihrerseits erstmals mit dem 18:15 in der 47. Spielminute einen kleinen Vorsprung. Doch dann hatten sich die Gäste wieder gefangen und mit einem 5:0-Lauf das Spiel beim 18:20 in der 52. Minute wieder gedreht. Der Ausgang des Spieles stand jetzt auf des Messers Schneide. Die Panthers verkürzten auf ein Tor – die Gäste konterten beim 19:21 wieder. Luca Wagner schaffte wieder den 20:21-Anschlusstreffer. In der 56.Spielminute gab es dann Platz auf dem Spielfeld – drei Zeitstrafen waren Ausdruck der zunehmenden Hektik. Arne Koinzer erzielte in der 59. Minute den umjubelten Ausgleich. 30 Sekunden vor Schluss versuchten die Gäste per Auszeit nochmals ihr Angriffsspiel zu ordnen und den letzten finalen Torabschluss zu suchen. Die anschließende Zeitstrafe gegen T. Kohlbecker spielte der SG dann sogar noch in die Karten. Aber die Abwehr der Panthers erkämpfte sich tatsächlich Sekunden vor Abpfiff nochmals den Ball und die Gäste unterbanden den Gegenangriff  mit einem unsportlichen Foul. Den fälligen 7-Meter verwandelte dann Arne Koinzer nach dem Schlusspfiff und sicherte so den Panthers den nicht mehr für möglich gehaltenen Erfolg. Damit konnten die Schützlinge von Trainer Christian Kohlbecker den Anschluss an die Tabellenspitze weiter wahren.

Tore für die Panthers: A. Koinzer 6/5, L. Wagner 5, M. Spallek 4, H. Elies, M. Isufi je 3, J. Friedrich 1.

Tore für die SG FDS/Baiersbronn: P. Waller 6, M. Bauer 4/1, H. Benzing, D. Schwab je 3, P. Baur, M. Tuka je 2, N. Käser 1.

Hartmut Stich

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.