Bezirksklasse Herren

Panthers Gaggenau : SG Kappelwindeck/Steinbach 39:24 (20:9)

 

Zum Vorrundenende in der Bezirksklasse kamen die Panthers zu einem klaren und auch in der Höhe verdienten 39:24-Heimsieg. Bis zum 5:5 verlief die Partie noch ausgeglichen. Nach der zu diesem Zeitpunkt auch notwendigen Auszeit der Panthers drehten diese dann 10 Minuten lang auf und mit einem 8:0-Lauf war das Match entschieden. Mit dem Halbzeitstand von 20:9 wurden die Seiten gewechselt.

Die Gäste schafften in der 2. Halbzeit den Anschluss nicht mehr – die Panthers bauten ihren Vorsprung weiter aus und über 25:12 und 32:19 steuerten sie einem klaren Sieg entgegen. Vor allem der starke Kreisläufer Frank Sink fand immer wieder Lücken in der gegnerischen Abwehr und konnte diese auch nutzen. Die Gäste waren insgesamt zu harmlos und konnten den Gastgebern in keiner Weise Paroli bieten. Mit diesem Heimsieg zum Abschluss der Hinrunde bleiben die Panthers auf jeden Fall im Kampf um die vorderen Tabellenspitze mit dabei und die Rückrunde in der Bezirksklasse verspricht eine ganz enge Kiste zu werden. Es bleibt zu hoffen, dass die Panthers die lange Pause entsprechend nutzen können und die Akkus für die schwere Rückrunde wieder aufladen können.

Tore für die Panthers: F. Sink 11, H. Elies 7, J. Deck, D. Kraft je 4, M. Isufi, L. Wagner je 3, T. Kohlbecker 3/1, G. Breinich, M. Spallek je 2.

Tore für die SG: T. Wigant 6/3, A. Herrmann 4, B. Huber, P. Lienhart je 3, M. Ehm 2, A. Schmitt 2/1, M. Herberg, L. Himmel, J. Leppert, D. Pfetzer je 1.

Hartmut Stich

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.