HSG Hardt – Panthers Gaggenau 16:23  (8:8)

Die Auswärtsbegegnung beim Tabellennachbarn der HSG Hardt zeigte erneut, dass es die Jungs der D-Jugend spannend mögen.

Von Beginn an bot sich den Zuschauern ein emotionsgeladenes Spiel. In einer hektischen und konfusen Anfangsphase, verlor das junge Team, trotz 2:0 Führung, zunächst den roten Faden. Durch technische Fehler und Ballverluste geriet die Mannschaft in einen 3:6 und 4:7 Rückstand. Mit Leidenschaft und Biss blieben die Jungs dran und glichen zur Halbzeit auf 8:8 aus. In der Halbzeitpause in der Kabine war erkennbar, dass keiner der Spieler mit seiner Leistung zufrieden war. In der zweiten Hälfte zeigte dann das Team ihr wahres Gesicht. Von Beginn an gingen alle konzentrierter zu Werke und bis zur 28. Minute legten die Panthers 5 Tore zum Zwischenstand von 15:10 vor. Aber die HSG Hardt hielt dagegen und verkürzte wiederum auf 13:15. Bei diesem Spielstand, war es der Panthers-Torhüter, der in der 33. Minute mit einem gehaltenen 7-Meter die Initialzündung für das Team zugeben schien. Denn danach zogen die Jungs auf 19:13 davon und ließen bis zum Schluss nichts mehr anbrennen. Mit 23:16 Toren fuhr die Mannschaft auch einen in dieser Höhe verdienten Sieg ein. Auch bei dieser Partie zeigte sich wieder der starke Teamgeist und dass unsere Mannschaft nur sehr schwer auszurechnen ist.

 

Tore: Hannes Hartmann 8, Nelio Mink 6, Leonardo Armbruster 4, Alessandro Götz 3, Maximilian Hatz 9und Adrian Dogoter je 1.

 

 

Thorsten Antkowiak

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.