Verdientes Auswärtsremis

3.Herren KKB

TuS Helmlingen III : Panthers Gaggenau III  28:28 (HZ 14:12)

 

Einen verdienten Punktgewinn konnte die dritte Herren-Mannschaft im ersten Spiel des neuen Jahres mit dem 28:28 (14:12)-Unentschieden in Helmlingen erkämpfen. Ohne Frank Hatz und Matthias Förderer sowie unserem Vater in spe Kay Brüggemann fuhren wir am frühen Sonntag nach Helmlingen. Zu Beginn gerieten wir gleich mit drei Toren in Rückstand doch wir konnten uns dann wieder fangen und kamen vor allem durch Tore von Thomas Förderer und Marinko Bakmaz wieder ins Spiel zurück. Helmlingens Rückraumschütze Stefan Zimpfer bekam unsere Abwehr gut in den Griff. Dank eines gehaltenen Siebenmeters von unserem Torhüter Sven Baumann konnten wir dann mit einer Zweitoreführung in die Halbzeit gehen. Kurz nach der Paus erhöhte Frank Abele per Siebenmeter auf drei Tore. Leider wurde dieser Vorsprung trotz Überzahl von uns wieder aus der Hand gegeben. Helmlingen hatte nun in der ersten Viertelstunde der zweiten Halbzeit dank ihres guten Torhüters Thomas Walther und dem Linkshänder Jan Karch ihre stärkste Phase und zog auf 23:18 davon. Doch nach einer Auszeit und einer taktischen Umstellung berappelten wir uns wieder und kamen durch den am diesen Tage treffsicheren Benedikt Merkel und einem starken Einsatz von Robert Schenk zehn Minuten vor Schluss zum Ausgleich.

In den letzten zehn Minuten ging das Spiel dann hin und her. Unser Torhüter Hans-Jürgen Guhl hielt uns mit guten Paraden im Spiel und Manuel Merkel auf der Mitteposition riss einige Lücken und so kamen wir zwei Minuten vor Schluss zum verdienten Ausgleich.

Beide Mannschaften hatten am Schluss noch Chancen zum Sieg doch es blieb beim gerechten Unentschieden mit dem beide Mannschaften am Schluss zufrieden waren. Hervorzuheben ist noch dass beide Mannschaften trotz des engen Spiels jederzeit fair blieben und für die anwesenden Zuschauer ein gutes Spiel zeigten.

Das Fazit aus dieser Begegnung. Die hohe Hürde Helmlingen ungeschlagen überstanden und in den nächsten Spielen nach der Faschingspause den Grundstein für die Titelverteidigung legen.

Es spielten: H.J. Guhl, S. Baumann – F. Abele 7/2, R. Abele 3, M. Bakmaz 4, Th. Förderer 4, B. Merkel 6/1, M. Merkel 2, R. Teichert 1, R. Schenk 1,J. Bolzhauser, To. Förderer

Holger Stahlberger

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.