Kreisklasse Herren

Panthers Gaggenau II  : HR Rastatt/Niederbühl II  27:25 (15:10)

 

Mit dem hart erkämpften 27:25-Heimsieg bleiben die 2. Herren weiter in der Erfolgsspur und an der Tabellenspitze. Bis zum 3:3 konnte sich kein Team Vorteile verschaffen; danach übernahmen die Panthers das Kommando und zogen über 6:3 und 8:4 davon. Die Gäste kamen beim 8:7 wieder heran; danach hatte die Thomä-Truppe ihre beste Phase und schaffte über 12:7 mit dem Halbzeitstand von 15:10 eine scheinbar beruhigende Führung. Nach dem Wechsel kam die HR Rastatt/Niederbühl besser ins Spiel und konnte beim 18:17 in der 40. Minute auf ein Tor verkürzen. Die Panthers legten eine 2-Tore-Führung vor – die Gäste konterten ihrerseits immer wieder. Auch eine 3-Tore-Führung beim 23:20 und 25:22 brachte noch nicht die endgültige Entscheidung. Beim 25:24 kam die HR nochmals bedrohlich nahe. Zwei schnelle Tore binnen 15 Sekunden zum 27:24 in der 56. Spielminute reichte dann den Panthers zum Sieg. Es war ein durchaus verdienter, wenn auch schwer erkämpfter Sieg, der den Panthers weiterhin alle Möglichkeiten in der Rückrunde offen lässt.

Tore für die Panthers: N. Sänger 7, M. Kuppinger 5, J. Lorenz 4/3, D. Saum 3, M. Jüppner, M. Kappenberger, F. Kloß je 2, S. Martin 1, P. Stangl 1/1.

Tore für die HR: J. Amann 10/4, D. Hoffmann 4/1, P. Djuric, B. Maier, F. Moos je 3, T. Dill, P.-C. Müller je 1.

Hartmut Stich

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.