Jan Friedrich mit 8 Toren

Am Ende chancenlos in Ottersweier

Männer Bezirksklasse

TS Ottersweier : SG Bad Rotenfels/Gaggenau 32:23 (HZ 13:11)

 

Am Ende gab es die erwartete Niederlage für die Panthers, die vor allem in der 1. Halbzeit gut agierten und das Match zu diesem Zeitpunkt noch offen halten konnten. Zwar ging die TSO zu Beginn des Spieles gleich in Führung, bis zum 5:4 schaffte die SG aber stets den Anschlusstreffer. Dann setzten sich die Gastgeber erstmals auf 7:4 etwas ab. Aber postwendend kamen die Murgtäler beim 9:8 wieder auf ein Tor heran. Zu diesem Zeitpunkt hatten die Panthers schon drei Siebenmeter vergeben; so konnte sich die TSO bis zur Halbzeit wieder mit 13:11 in Führung bringen. Nach dem Wechsel erlebten die Zuschauer dann schnell die Entscheidung in diesem Match. Ab dem 14:12 vergaben die Panthers durch übereilte, schlecht vorbereitete und unpräzise Torwürfe ihre noch gute Ausgangslage und die Gastgeber konnten sich leicht über 17:12 bis zum 20:13 klar in Führung schießen und die Entscheidung über den Sieger herbei führen. Bis zum Schlusspfiff der guten SR vom BHV aus Karlsruhe blieb der Abstand dann in etwa konstant und die TS Ottersweier ging als klarer und verdienter Sieger vom Platz. Es war alles in allem eine durchaus ansprechende Leistung der Panthers, die jedoch in der entscheidenden Spielphase zu viele Fehler machten und mit Nachlässigkeiten die Gastgeber klar auf die Siegerstraße brachten.

Tore für die TSO: Spinner 6/2, M. Hirtz, Janko, Kiesewalter, Leppert, Moser je 4, Metzinger 3, P. Hirtz 2, Schrempp 1.

Tore für die Panthers: Friedrich 8/3, De. Kraft 5, Isufi, Koinzer, Kuppinger, Straub je 2, Da. Kraft, Lang je 1.

Spielfilm (Spielzeit und Zwischenergebnisse)
10.Min. 5:4 20.Min. 8:7 28.Min. 13:9
40.Min. 17:13 50.Min. 26:18 58.Min. 31:22

 

Hartmut Stich

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp