Bericht vom Handballserver

Zu lesen sind zwei kopierte Berichte vom Handballserver. (www.handballserver.de)

1. Trainer der Damenmannschaft TV Sandweier

2. Gegendarstellung TV Sandweier

1. TV Sandweier – TUS Ottenheim 22.23 (9:11)

Erstellt am Dienstag, 31. März 2015 Geschrieben von Michael Heberle
Skandalöser Siebenmeterpfiff entschied das Spiel. Die TVS Damen boten dem souveränen Spitzenreiter und Südbaden Liga Meister 60 Minuten die Stirn. 
Fünf Sekunden vor Spielende beim Stande von 22:22 pfiff Schiedsrichter Rödel ein Siebenmeter für die Gäste, was für alle in der Halle eine krasse Fehlentscheidung war. Vorausgegangen war das reguläre Begleitmanöver (schieben bis kurz vor die Torauslinie) von Sandra Maschke auf Außen. „Ich hatte schon fünf Minuten vor Spielende in Gedanken solch eine Situation befürchtet. Für mich war es ein absichtlicher Pfiff“, so Trainer Michael Heberle. „Mir tut nur meine Mannschaft leid, dass sie nicht für ihren couragierten Auftritt belohnt wurde“.
Über die gesamte Spielzeit war es eine schlechte Leistung vom Gespann Rödel/Horn. Reihenweise falsche Entscheidungen auf beiden Seiten waren die Regel, sowie viele Unstimmigkeiten zwischen Beiden(in der Summe fünf). Selbst Gäste Trainer Baumann, sowie ehemalige Ottenheimer Spieler mit denen ich ins Gespräch kam bestätigten, dass dieser Siebenmeterpfiff eine krasse Fehlentscheidung war.

2. Gegendarstellung TV Sandweier

Erstellt am Donnerstag, 02. April 2015 Geschrieben von Fabian Hochstuhl

Der TV Sandweier distanziert sich ausdrücklich für den vom Trainer der Damenmannschaft verfassten Bericht vom Südbadenligaspiel zwischen dem TV Sandweier und dem TuS Ottenheim.Wie die Leistung der beiden Unparteiischen Horn/Rödel auf unsachlicher Ebene kritisiert wird, kann nicht nachvollzogen werden. Hier zugleich auch zu einem „Rundumschlag“ gegen die Schiedsrichterei auszuholen, macht die Angelegenheit aus Sicht der Vereinsverantwortlichen umso schlimmer.Da es sich aber bei der Homepage handball-server.de um eine Plattform handelt, in der auch jeder Hobbyjournalist seine Gemütslage zum Ausdruck bringen darf, konnte der Verein in dem beschriebenen Zusammenhang keinen „internen Filter“ schalten. Vielmehr sieht es die Vorstandschaft des TV Sandweier als ihre Aufgabe an, sich für den verfassten Bericht bei allen Handballschiedsrichtern zu entschuldigen.

Zudem bleibt die Hoffnung, dass dies keine sportlichen Konsequenzen für die Spielerinnen und Spieler sowie die Trainer aus Sandweier hat, die allesamt ähnlich erschrocken über den Bericht waren wie die Vorstandschaft des TV Sandweier. Oliver Rödel, der selbst einst beim TV Sandweier handballerisch aktiv war, und Michael Horn sei auf diesem Wege ausdrücklich um Verzeihung gebeten.

Mit sportlichen Grüßen
Fabian Hochstuhl
Abteilungsleiter Handball
TV Sandweier 1907 e.V.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp