ball-1930198_1920

Bezirksklasse Herren — frostige Niederlage

TuS Großweier : SG Bad Rotenfels/Gaggenau 29:23 (HZ 14:10)

DSC_0012

Es war eine verdiente Niederlage für die SG in diesem Auswärtsspiel. Von Beginn an war der TuS Großweier hellwach und in der Partie. Über 5:2 und 8:3 bauten die Gastgeber ihren Vorsprung ständig aus und dominierten die Partie. Die Panthers waren in der Abwehr zu statisch, im Angriffsspiel fehlte die Bewegung und der notwendige Siegeswille, um gegen den motivierten Gegner bestehen zu können. Beim 13:7 lag Großweier schon mit sechs Toren vorne. Die wenigen Chancen der SG wurden bis dahin auch noch kläglich vergeben. In den letzten fünf Minuten vor der Pause konnten sich die Panthers dann doch noch steigern, mehr Bewegung und Spielfluss im Angriff brachte die SG bis zum Halbzeitstand von 14:10 nochmals näher ran. Nach dem Wechsel hatten die Gäste ihre beste Phase, schafften beim 15:15 erstmalig den Ausgleich und kurz danach erzielte Arne Koinzer sogar die erstmalige und leider auch letzte Führung beim 15:16. Eine 2-Minuten-Zeitstrafe gegen die Panthers brachte den TuS wieder zurück und mit einem 5:0-Lauf auch wieder mit 20:16 in Führung. Es war nur ein kurzes Strohfeuer der Panthers und so spielte Großweier über 22:17 und 26:20 ihren Stiefel herunter und kam in keiner Phase des restlichen Spieles mehr in Gefahr. Der 29:23-Endstand spiegelte in etwa auch die Kräfteverhältnisse in dieser Partie wieder. Die Panthers haben leichtfertig die Chance verpasst, sich in der Verfolgergruppe der Bezirksklasse fest zusetzen. Es gab in der Mannschaft an diesem Tag zu viele Ausfälle. Diese konnten auch die starken Arne Koinzer im Angriff und der gut haltende Yannic Hitscherich im Tor nicht mehr kompensieren.

Tore für die Panthers: Koinzer 12/6, De.Kraft 4, Da.Kraft, Sänger je 3, Straub 1.

Bericht von Hartmut Stich

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp