C. Kohlbecker mit 9 Toren erfolgreich.

Bezirkspokalfinale erreicht

Bezirkspokal Männer
TS Ottersweier II : SG Bad Rotenfels/Gaggenau 29:33 n.V.

Durch einen 33:29-Sieg nach Verlängerung bei der TS Ottersweier II schafften die Panthers den Einzug ins Bezirkspokalfinale gegen die klassenhöhere HSG Hardt.

Unserer SG gelang zunächst ein guter Start in die Partie und über 2:6, 4:8 und 5:9 wurde auch ein komfortabler Vorsprung heraus geworfen.Doch durch einige technische Fehler im Angriffsspiel und mangelnde Abstimmung in der Defensivarbeit gelang der TSO immer wieder der Anschluss und so war beim 12:14-Halbzeitstand noch keine Entscheidung über den Sieger gefallen. Nach dem Wechsel änderte sich der weitere Spielverlauf wenig; die Panthers konnten sich trotz guter Möglichkeiten nicht weiter absetzen und in der 43. Spielminute schafften die Gastgeber sogar den 18:18-Ausgleich. Immer wieder legten die Panthers vor, vergaben aber leichtfertig die endgültige Entscheidung. In der 55. Minute war beim 24:24 wiederum jeder Spielausgang möglich. Doch es sollte noch besser kommen  —  die SG legte bis zur 59.Minute wieder 2 Tore vor und schien 70 Sekunden vor Schluss beim 24:26 und eigenem Ballbesitz auf der Siegerstraße. Doch völlig unnötige Ballverluste brachte dem Gegner noch zuerst den Anschlusstreffer und in der letzten Sekunde des Spieles sogar den Ausgleich. Damit ging es in die Verlängerung, in der die Panthers den Ton angaben und sich in der 1.Hälfte der overtime schnell und mühelos auf 26:30 absetzen konnten. Damit war die Frage nach dem Sieger beantwortet; die Gastgeber fanden nicht mehr den Wille und die Kraft,das Spiel zu drehen. Die restliche Spielzeit verlief relativ ereignislos und die Panthers gingen mit dem Endstand von 29:33 als Sieger vom Platz.

Torschützen der Panthers: Christian Kohlbecker 9, Arne Koinzer 9/2, Jan Friedrich 7, Mendim Isufi 3, Dominik Lang und Patrick Siegel je 2, Dominik Saum 1.

Hartmut Stich

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp