Thomas Kohlbecker beim 7-Meter erfolgreich

Bittere Derby-Niederlage

Bezirksklasse 1.Herren

HSG Murg : Panthers Gaggenau  27:26 (HZ 13:15)

Eine bittere 27:26-Derby-Niederlage mussten  die Panthers bei der HSG Murg einstecken. Zu Beginn des Spieles gaben die Panthers den Ton an – über 1:3 und 3:6 fand man besser in die Partie. Auch beim 4:7 hielt der 3-Tore-Vorsprung; danach kamen die Gastgeber besser in Fahrt und schafften in der 15.Spielminute mit dem 7:7 wieder den Ausgleich. Bis zu diesem Zeitpunkt versäumten es die Gäste, sich klarer abzusetzen. Mehrere technische Fehler und einige Fahrkarten sorgten dafür, dass sich die Panthers keinen größeren Vorsprung erarbeiten konnten. Die HSG Murg steigerte sich und nutzte die Schwächen der Panthers aus. Beim 10:8 und später beim 12:10 lagen die Gastgeber jeweils mit zwei Toren vorne. Die letzten Minuten der 1.Halbzeit gehörte dann wieder den Panthers – über den 12:12-Ausgleich konnten sich die Gäste ihrerseits dann einen 13:15-Halbzeitvorsprung sichern. Nach dem Wechsel glich die HSG die Partie beim 15:15 und 16:16 schnell wieder aus. Die Panthers taten sich zunehmend schwerer, zu klaren Torchancen zu kommen. Die HSG Murg schaffte das 18:16. Über 18:18, 20:20 und 22:22 stand das Match weiter auf des Messers Schneide – kein Team konnte zunächst entscheidende Akzente setzten. Den Panthers unterliefen dann leider wieder einige technische Fehler – mit Stürmerfouls und nicht geglückten Kreisanspielen brachte man die HSG Murg beim 24:22 und 26:23 auf die Siegerstraße. Mit dem 27:24 in der 56.Spielminute schien die Partie dann gelaufen. Doch die Panthers schafften binnen 30 Sekunden wieder beim 27:26 den Anschluss.   Noch blieben fast drei Spielminuten auf der Uhr und ein aus Sicht der Panthers besseres Ergebnis schien möglich. Doch kein Team konnte mehr einen Ball im gegnerischen Gehäuse unterbringen, so dass es aus Sicht der Panthers bei der 27:26-Niederlage blieb. Das Ergebnis haben sich die Panthers durchaus selbst zu zuschreiben – das Spiel hat man definitiv selbst verloren. Es war insgesamt schon ein ordentliches Spiel der Panthers; aber trotzdem agierten zu viele Panthers –Spieler nicht auf dem Niveau, um den Sieg einzufahren. So ist der direkte Kontakt zur Tabellenspitze etwas abgerissen und die Panthers dürfen sich quasi keinen Niederlage mehr erlauben.

Besondere Vorkommnisse: Rote Karten gegen Heiko Arnau und Fabian Unger (beide HSG Murg) wegen grobem Foulspiel.

Tore für die HSG Murg: B. Grässel 10/3, M. Gerstner 4, F. Gerstner, F. Unger je 3, C. Baier, D. Hoferer, F. Schaal je 2, H. Arnau je 1.

Tore für die Panthers: T. Kohlbecker 11/4, S. Kühn 5, S. Huber, M. Isufi je 4, J. Friedrich, D. Lang je 1.

Hartmut Stich

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp