handball-4032726_1920

C-Mädchen Südbadenliga – spannender geht’s nicht mehr!

SG Bad Rotenfels/Gaggenau – SG Steinbach/Kappelwindeck 25:24 (14:13)

Die Vorzeichen waren klar: das Hinspiel wurde in den Schlusssekunden durch die SG Steinbach/Kappelwindeck gewonnen. Das sollte nicht wieder passieren.
Unsere Mädels mussten den Ausfall von Vivien Ebert kompensieren, dafür war die beim Hinspiel verletzungsbedingt fehlende Stephanie Elies wieder dabei. Beide Teams gingen konzentriert auf das Feld. Den besseren Start erwischte der Gastgeber. Von 1:0 bis zum 5:4 waren sie immer mit einem oder zwei Toren vorne. Dann legte der Gast einen Zwischenspurt hin und ging beim 5:6 erstmals in Führung. In der Folge ging es dauernd hin und her. Mit der Pausensirene erzielten unsere Mädels das 14:13.
Wieder fanden wir besser ins Spiel und konnten beim 18:14 erstmals einen Viertorevorsprung herausspielen. Danach ging es kurz ausgeglichen weiter. Unkonzentriertheiten , technische Fehler und eine verunsicherte Torhüterin liesen den Gegner rankommen und vier Minuten vor dem Ende mit 21:23 in Führung gehen. Dies ist vor allem den Tempogegenstößen der herausragenden Rückraumspielerin Mara Finck die bis zum Spielende 10 Tore erzielte zu schulden.
Aber jetzt in der entscheidenen Phase fand Lea im Tor ihr Selbstvertrauen wieder und lief zur Höchstform auf. Mit mehreren Glanzparaden sicherte sie ihrer Mannschaft den knappen Sieg.

Für die SG Bad Rotenfels/Gaggenau spielten: Lea Kriegelstein, Tamara Wezel, Jessica Stahlberger, Hannah Stößer 5, Nadine Grüßer, Stephanie Elies 8, Michelle Braun, Lisa Schonert 4, Lena Siegel 5, Katrin Sink 2

Wolfgang Elies

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp