Über einen gelungenen Start in die neue Saison mit zwei verdienten Auswärtssiegen gegen die Teams aus RA-Niederbühl, freute sich am 15.09.2019 unsere männliche D-Jugend 1 & 3. Mit diesen Siegen im Gepäck und entsprechend positiver Stimmung, zogen die 18 Jungs am darauf folgenden Wochenende mit den beiden Trainern in ihr erstes Trainingslager in der TBR-Vereinsturnhalle. Bei strahlendem Sonnenschein wurde in drei Trainingseinheiten von jeweils 90 Minuten an Taktik, Technik, Kondition und Koordination gefeilt. Dazu radelten die Jungs immer zwischen ihrem „Camp“ und der Realschul-Halle hin und her. Aber Spaß und Spiel standen über allem und kamen nicht zu kurz: Da die Jungs nicht klein zu kriegen waren, wurden in den Pausen beim Tauziehen die restlichen Kräfte verbrannt – wobei die Trainer sich auch nicht lumpen ließen ;-). Andere versuchten sich als Graffiti-Künstler und entwarfen für das nächste Heimspiel der 1. Mannschaft schon mal ein „Brotsack Power“-Banner (siehe Foto). Dank der fantastischen Unterstützung der Eltern, blieben in kulinarischer Hinsicht keine Wünsche offen, und die Spieler konnten am Zusammenhalt und gemeinsamen „Teamgeist“ arbeiten. Bei einem Grillabend wurden die Speicher wieder aufgefüllt. Anschließend wanderten die Jungs in die Räumlichkeiten der nahegelegenen freiwilligen Feuerwehr und ließen den Tag mit einem Filmabend ausklingen. Nach einer – gefühlt – sehr kurzen Übernachtung in der TBR-Vereinsturnhalle, wurde das Team von den Eltern mit einem kräftigen Frühstück in den Sonntag entlassen.

Einen herzlichen Dank an alle Eltern, die auf verschiedenste Art und Weise bei der Organisation des Trainingslagers mithalfen.

Bezirksklasse Herren

Panthers Gaggenau II : SG Kappelwindeck/Steinach III  33:20 (17:11)

 

Einen tollen Saisonauftakt in der Bezirksklasse erwischten die Herren 2. Gegen die SG Kappelwindeck/Steinbach sprang am Ende ein klarer und überzeugender 33:20-Sieg heraus. Über 3:1 und 6:3 erwischten die Panthers einen guten Start. Danach fanden die Gäste besser ins Spiel und konnten in der 15.Spielminute sogar den 8:8-Ausgleich erzielen. Einige Ballverluste sowie schlecht vorbereitete Angriffe der SG konnten die Gastgeber konsequent ausnutzen und bauten so ihre Führung bis zum Halbzeitstand von 17:11 konsequent aus. Nach dem Wechsel knüpften die Thomä-Schützlinge nahtlos an die Leistung der 1.Halbzeit an und setzten sich weiter vom Gegner ab. Eine kleinere Schwächephase der Panthers  – die SG Kappelwindeck/Steinbach konnte zum 21:16 verkürzen – überstanden die Panthers und kamen über 26:17 bis zum 33:20-Endstand zu einem ungefährdeten und überlegenen Heimsieg. In Punkto Schnelligkeit und Physis waren die Gastgeber ihrem Gegner klar überlegen und zeigten sich auch im Torabschluss bis auf wenige Ausnahmen sehr konsequent. Mit dieser Leistung im Rücken und dem damit auch gestiegenen Selbstbewusstsein können die Panthers zuversichtlich in die nächsten Aufgaben gehen.

Tore für die Panthers: M. Jüppner 7, F. Kloß 6, D. Saum 5, J. Lorenz 4/1, M. Kuppinger 4/2, D. Mair 3, B. Huynh, P. Schöppl, F. Sink, F. Stahlberger je 1.

Tore für die SG: T. Wigant 5/3, M. Ehm 4/1, B. Huber 3, C. Braun, P. Lienhart, S. Meier je 2, C. Seifried, A. Schmitt je 1.

Hartmut Stich

Bezirksklasse Herren

Samstag, 21.09.2019, 17.30 Uhr  

Panthers Gaggenau II : SG Kappelwindeck/Steinbach III

 

Nun beginnt auch das Abenteuer Bezirksklasse für die H2 der Panthers. Im 1. Heimspiel der neuen Runde 2019/2020 trifft der Aufsteiger auf die SG Kappelwindeck/Steinbach III. In diesem Match haben die Panthers gleich die große Chance, etwas Zählbares mitzunehmen. Die Gäste kämpften im Vorjahr lange gegen den Abstieg und werden daher ein Gegner auf Augenhöhe sein. Wichtig ist für die Thomä-Schützlinge, die Euphorie des Aufstieges möglichst mitzunehmen und dennoch der Spielsituation angemessen auch einen klaren Kopf zu bewahren. In einem Heimspiel müssen Einsatz und Motivation auf jeden Fall stimmen – wahrscheinlich wird der größere Siegeswille den Ausschlag geben, wer mit einem Erfolg und mit den ersten Punkten für den Klassenerhalt die Halle verlässt. Es werden Kleinigkeiten und vielleicht auch ein Quäntchen Glück über den Spielausgang entscheiden. Auf jeden Fall haben die H2 der Panthers eine Siegchance gegen diesen Gegner.

Hartmut Stich

Pünktlich zur neuen Saison gibt es auch unser neues Magazin mit der Vorstellung aller Mannschaften und vielen weiteren Informationen aus dem Vereinsleben.

Bitte berücksichtigen Sie auch unsere Werbepartner und unterstützen diese.

Viel Spaß beim Lesen: https://panthers-gaggenau.de/panthers-magazin-2/

Die neue Saison 2019 – 2020 steht bevor. Alle Mannschaften befinden sich auf der Zielgerade der schweißtreibenden Saisonvorbereitung und freuen sich, wenn es “endlich” wieder losgeht. Einen Vorgeschmack auf unsere Mannschaften finden Sie innerhalb der einzelnen Teams schon ab sofort auf unserer Homepage. Alle Informationen zu unseren Mannschaften wurden entsprechend aktualisiert.

C-Mädels überzeugen im Kreise der SBL – Mannschaften

 

Trotz der Abwesenheit einiger Spielerinnen, konnten die Panthers beim Turnier in Steinbach ein sehr gutes Ergebnis verbuchen. 3 Siege und eine knappe Niederlage gegen den amtierenden BaWü-Meister der wJC aus Ketsch bedeuteten den 2. Platz von fünf Mannschaften.

Körperlich klar unterlegen, machten die technischen und kämpferischen Fähigkeiten, sowie der Vorteil im Ausdauerbereich, zumeist den Unterschied für die Panthers.

Auf dem Bild die erfolgreiche Mannschaft, es fehlen Anne und Julia, die vor dem letzten Spiel die Heimreise antraten.

 

Richard Link

Die Handball-Jugend führt Anfang Oktober 2019 über zwei Tage wieder ihre Altpapiersammlung durch und freut sich über die tatkräftige Unterstützung der Bad Rotenfelser und Gaggenauer Bevölkerung.

 

Auf dem Festplatz der TBR-Vereinsturnhalle in der Ringstr. 24 in Bad Rotenfels steht für diese Alt-Papiersammlung am:

  • Freitag, den 4 Okt. 2019 von 16.00 bis 19.00 Uhr und
  • Samstag, den 5. Okt. 2019 von 9.00 bis 13.00 Uhr

ein Container bereit.

 

Wir bitten das Papier in Kartons oder gebündelt an einem der beiden Terminen selbst anzuliefern.

 

Rainer Förderer

Die Panthers Gaggenau haben sich beim Projekt „Volksbank-Radeln für die Region“ bei der „Tour de Gaggenau“ angemeldet und haben mit einer großen Anzahl von Teilnehmern aus der großen Panthers Familie Gaggenau die Möglichkeit etwas für die Handballjugend zu tun.

Je mehr Teilnehmer, ob Aktive Senioren, aktive Jugend sowie deren Familien, Passive und deren Familien, Bekannte und Jeder der sich unter dem Namen „Panthers Gaggenau“ bei der Anmeldung anmeldet, je mehr erhalten wir vom Spendentopf der Volksbank Baden-Baden/Rastatt, die wir für unsere Jugend dringend benötigen und verwenden werden.

Zudem nimmt jeder Teilnehmer an der Verlosung von Sachpreisen teil und kann damit selbst attraktive Sachpreise gewinnen.

Unterstütze uns die Panthers Gaggenau mit Deiner Teilnahme und Deiner Famile

 

Wann?      Sonntag, den 8. September 2019

Ort:            Start und Ziel ist vor der St. Josef Kirche, Hauptstr. 71, 76571 Gaggenau

Beginn:    10.00 – 11.00 Uhr

Abholung der Stempelkarten: 9.30 – 11.00 Uhr

Zieleinlauf: spätestens 13.00 Uhr

Beginn Verlosung auf dem Marktplatz: 13.10 Uhr

Strecke: siehe Zeitungsbericht vom Badischen Tagblatt

Stempelstellen: siehe Zeitungsbericht vom Badischen Tagblatt

Fahrradstellplätze: siehe Zeitungsbericht vom Badischen Tagblatt

 

Pressebericht Badisches Tagblatt vom 23.08
Flyer für Vereine_2019

Sehr erfolgreich lief es am 29.06.2019 auf dem Rasenturnier der E-Jugend in Malsch. Nach zwei erfolgreichen Auftaktspielen gegen TV Malsch (5:2) und gegen den SV Langensteinbach (12:2) taten sich die Jungs der neu zusammen gestellten Mannschaft unter Trainer Georg Francus gegen die HSG Hardt etwas schwerer. Im vierten und letzten Spiel war jedoch klar, dass gegen die MTV Karlsruhe, die bis dahin alles gewonnen hatten, ein Sieg her musste. Unsere hochmotivierten Jungs konnten dem Druck standhalten und gewannen das Spiel überraschend hoch mit 12:2 Toren. Somit konnten die Jungs das Turnier als Turniersieger erfolgreich gestalten und zufrieden und auch glücklich über die vollbrachte Leistung wieder nach Hause fahren.

 

Richy Laub

 

Fotos: Georg Francus

Gut besuchtes Sommerfest der Panthers-Handballer

Bei überwiegend sonnigem Festwetter trugen die Panthers-Handballer am vergangenen Wochenende auf dem Festplatz des TB Bad Rotenfels ihr jährliches Sommerfest aus. Zahlreiche Gäste aus allen Stadtteilen von Gaggenau fanden über die gesamten Festtage bei sommerlichen, aber nicht zu heißen Festtagen und trotz den Gewitterschauern am Samstag- und Sonntagabend, den Weg zu dem beliebten Festplatz. Zum guten Gelingen trug neben dem reichhaltigen Getränke- und Speisenangebot das Unterhaltungsprogramm bei. Im Mittelpunkt der drei Festtage stand der Wettstreit beim Siebenmeterwerfen der Gaggenauer Grundschulen im Rahmen der Kooperation „Schule/Verein“ und der örtlichen Vereine.

Zum Auftakt des Sommerfestes am Samstagabend begeisterte wieder die Musikkapelle des Musikvereins Bad Rotenfels die zahlreichen Festbesucher mit flotter Blasmusik.

Am Sonntagvormittag sorgte  der Spielmannszug des Turnerbundes Bad Rotenfels , wie schon in den vergangenen Jahren mit ihrem Frühschoppenkonzert für gute und fetzige Unterhaltung der Festbesucher.

Der Sonntagnachmittag stand im Zeichen der Handballjugend. Zunächst zeigten die Handball-Bambinis unter der Leitung Ihrer langjährigen Trainerin Alexandra Rödel mit wie viel Begeisterung und Herz sie bei der Sache sind. Im Anschluss daran wurde sie für ihre 18 jährige Übungsleitertätigkeit gebührend verabschiedet. Danach präsentierten die F-Jungs unter der Leitung von Holger Lunau innerhalb eines Handballspiels, was sie in den Übungsstunden gelernt haben.

Anschließend wurden die erfolgreichen Meistermannschaften der abgelaufenen Hallenrunde  2018/19, die F-Jugend, E-Mädchen, D1-Mädchen und gegen abends die C-Jugend, C1-Mädchen und die B-Mädchen mit ihren Trainerteams gebührend geehrt.

 

Am Montagnachmittag stand im Rahmen der Kooperation Schule/Verein das Siebenmeterwerfen der Gaggenauer Grundschulen und der Erich Kästner-Schule auf dem Programm. Bei den Jungs erspielte sich die Eichelbergschule I vor den Teams der Eichelbergschule II, Hans Thoma Schule, Hebelschule und der Erich Kästner Schule den Turniersieg. Bei den Mädchen errang das Team der Eichelbergschule II den Turniersieg, gefolgt durch die Hans Thoma Schule, Hebelschule und der Eichelbergschule I.

 

Am Montagabend waren beim Siebenmeter-Turnier der örtlichen Vereine wie im Vorjahr die Klaububen am treffsichersten und gewannen das Turnier vor den Handballvätern der E-Jungs der Panthers, der Mannschaften des FVR II, FVR AH, TC Bischweier und dem FVR II.

 

 

Rainer Förderer