SG Baden/ Sandweier – JSG Panthers/ Murg 11:8

 

In Nachholspiel gegen Sandweier mussten wir unsere erste Niederlage einstecken. Wir trafen auf eine sehr gute Mannschaft.

Es ist uns gestern nicht gelungen, die gut organisierte Abwehr zu knacken. Unser Spiel hat sich mehr oder weniger nur im Zentrum abgespielt und da war kein Durchkommen. Die Außenspieler wurden leider viel zu wenig ins Spiel gebracht. Wenn wir es dann doch mal geschafft haben, den Ball durchzuspielen und die Außenspieler einzubinden, wurden auch Tore erzielt.

Positiv zu erwähnen ist auch unsere Abwehr mit einem Top-Torhüter. Paul hat das was er halten konnte gehalten und auch mehr.

 

Bereits am Sonntag steht das nächste Spiel an. Zu Gast ist Ottenhöfen.

 

Torschützen: Elias B. 1; Silas 1; Gabriel 1; Fabian; Devin 4 ; Kjell; Marijo 1; Janis

 

Richard Link

D - Jungs auch in Helmlingen nicht zu stoppen

Wir trafen wie erwartet auf eine hochmotivierte Helmlinger Mannschaft, der man anmerkte, dass man sich für die Hinspiel Niederlage revanchieren möchte.

Der Gastgeber versuchte mit körperlicher Härte unseren Spielfluss zu stoppen. Dies gelang jedoch nur teilweise und wir konnten Mitte der ersten Halbzeit einen 4 Tore Vorsprung herauswerfen. Helmlingen ließ sich aber nicht abschütteln und konnte durch den wiederum sehr starken Maddox Abel verkürzen. Ende der ersten Halbzeit haben wir dann etwas den Faden verloren und mussten mit 8:9 Rückstand in die Pause.

Nach der Pause hatten wir gar keinen Zugriff und Helmlingen erhöhte schnell auf 14:8.

Was dann ablief verdient absoluten Respekt und zeigt was die Jungs können. Statt den Kopf in den Sand zu stecken, hat sich die Mannschaft auf ihre Stärken konzentriert.

Abwehr bärenstark, Paul hielt wieder die unhaltbaren und konsequente Chancenverwertung waren letztendlich der Schlüssel zum Erfolg.

Die Jungs haben heute Emotionen gezeigt, an sich geglaubt und das Spiel umgebogen. Zeigt auch dem Trainerteam, dass wir zu einer super Einheit zusammenwachsen.

Am Mittwoch geht es zum Nachholspiel nach Sandweier.

 

Torschützen: Elias B. 8; Elias I. 2; Fabian 5; Devin; Silas 4; Kjell; Gabriel 1

 

Richard Link

JSG Panthers/ Murg – TUS Helmlingen 22:18

 

Mit einer ganz starken Leistung haben wir auch die Hürde Helmlingen genommen. Die Abwehr hat sich nochmals gesteigert und im Angriff hat die Achse Rückraum und Kreis super funktioniert.

Helmlingen hatte mit Maddox Abel (13 Tore) einen überragenden Spieler auf dem Feld, der sich mit starken Würfen aus dem Rückraum auszeichnete.

Letztendlich hat aber die Mannschaft mit dem breiteren Kader gewonnen. Eigentlich braucht man keinen Spieler hervorheben, da alle überzeugt haben. Trotzdem Sonderlob für Devin, der gestern sein bisher bestes Spiel gemacht hat.

Die Jungs haben die Vorgaben des Trainerteams umgesetzt und das macht dann einfach Spaß beim Zuschauen.

Am Sonntag  geht es in Helmlingen direkt zum Rückspiel. Auch hier wollen wir die Punkte mit nach Hause nehmen.

Torschützen: Elias B. 2; Elias I. 2; Fabian 6; Devin 8; Silas 3; Kjell 1; Marijo

 

ASV Ottenhöfen : JSG Panthers/ Murg 9:18

Mit nur 6 Feldspielern, also ohne Wechselmöglichkeit, fuhren wir am Sonntag nach Ottenhöfen. Vor dem was die Jungs dann an Kampf und Einsatzwillen gezeigt haben, kann man nur den Hut ziehen. Das war heute eine geschlossene Mannschaftsleistung, wie wir uns als Trainer das vorstellen.

Jeder hat für jeden gekämpft, in der Abwehr wurde sich gegenseitig unterstützt und so haben wir den Angriff von Ottenhöfen erfolgreich gestoppt.

Wenn dann doch mal die Lücke gefunden wurde, war in den meisten Fällen bei Paul Endstation.

Im Angriff wurden die Tore sauber herausgespielt. Hier brauchen wir manchmal aber einfach noch ein bisschen mehr Geduld.

Fabian hat seine Sache auf ungewohnter Position am Kreis sehr ordentlich gemacht.

Ansonsten gibt es heute nichts zu kritisieren. Das Trainerteam ist sehr stolz auf euch.

Danke auch an Julian, der die Jungs moralisch auf der Bank unterstützt hat.

Am Samstag geht es in Sandweier zum nächsten Auswärtsspiel. Nach den bisher gezeigten Leistungen, können wir dort mit breiter Brust auftreten und das werden wir auch tun.

 

Torschützen: Elias B. 3; Fabian 5; Silas 5; Elias I. 5; Emilian; Janis

Einen klaren und auch in dieser Höhe verdienten Sieg konnten die Jungs am zweiten Spieltag einfahren. Von Beginn an wurde der Gegner mit schnellem Spiel nach vorne unter Druck gesetzt.

Unsere Abwehr hatte in der Anfangsphase etwas Probleme mit dem gut-aufgelegten Mittelmann der JHA. Hier wurden zu einfache Tore zugelassen. Da gibt es auf jeden Fall noch Verbesserungspotential.

Im weiteren Verlauf des Spiels haben die Jungs das aber sehr gut gemacht, sich gegenseitig in der Abwehr geholfen und somit dem Gegner wenig Möglichkeiten zu klaren Torchancen gelassen.

Aufgrund der Steigerung im zweiten Durchgang, konnte der Vorsprung kontinuierlich ausgebaut werden und am Ende stand ein deutlicher Heimsieg auf der Anzeigetafel.

Am 24.10.21 fahren wir zu unserem ersten Auswärtsspiel nach Ottenhöfen. Mit den bisher gezeigten Leistungen können wir sehr zufrieden sein und wollen daher auch in Ottenhöfen punkten.

Ein besonderer Dank geht noch an die Zuschauer und die tolle Unterstützung.

 

Torschützen: Elias B. 6; Silas 4; Elias I. 6; Julian 4; Gabriel; Fabian 2; Devin 1 ; Kjell 4; Emilian 1

Der Spielanfang war etwas holprig, aber mit geschickter Abwehrarbeit konnte der anfänliche Rückstand gut aufgeholt werden. Auch unser sehr gut aufgelegter Torhüter half mit tollen Paraden der Mannschaft, und brachte die Sicherheit zurück.
Durch gekonntes Passspiel zum freien Mann generierte man sehr viele Chancen, welche in Toren umgemünzt werden konnten. Am Ende gab es einen ungefährdeten 23:17 Sieg.

 

Tore für die Panthers :Adrian D 9, Adrian L 5, Lukas R 3, Filip St. 2, Jacob R, Fabian F, Roman H jeweils 1

 

Holger Lunau

Über einen gelungenen Start in die neue Saison mit zwei verdienten Auswärtssiegen gegen die Teams aus RA-Niederbühl, freute sich am 15.09.2019 unsere männliche D-Jugend 1 & 3. Mit diesen Siegen im Gepäck und entsprechend positiver Stimmung, zogen die 18 Jungs am darauf folgenden Wochenende mit den beiden Trainern in ihr erstes Trainingslager in der TBR-Vereinsturnhalle. Bei strahlendem Sonnenschein wurde in drei Trainingseinheiten von jeweils 90 Minuten an Taktik, Technik, Kondition und Koordination gefeilt. Dazu radelten die Jungs immer zwischen ihrem „Camp“ und der Realschul-Halle hin und her. Aber Spaß und Spiel standen über allem und kamen nicht zu kurz: Da die Jungs nicht klein zu kriegen waren, wurden in den Pausen beim Tauziehen die restlichen Kräfte verbrannt – wobei die Trainer sich auch nicht lumpen ließen ;-). Andere versuchten sich als Graffiti-Künstler und entwarfen für das nächste Heimspiel der 1. Mannschaft schon mal ein „Brotsack Power“-Banner (siehe Foto). Dank der fantastischen Unterstützung der Eltern, blieben in kulinarischer Hinsicht keine Wünsche offen, und die Spieler konnten am Zusammenhalt und gemeinsamen „Teamgeist“ arbeiten. Bei einem Grillabend wurden die Speicher wieder aufgefüllt. Anschließend wanderten die Jungs in die Räumlichkeiten der nahegelegenen freiwilligen Feuerwehr und ließen den Tag mit einem Filmabend ausklingen. Nach einer – gefühlt – sehr kurzen Übernachtung in der TBR-Vereinsturnhalle, wurde das Team von den Eltern mit einem kräftigen Frühstück in den Sonntag entlassen.

Einen herzlichen Dank an alle Eltern, die auf verschiedenste Art und Weise bei der Organisation des Trainingslagers mithalfen.

Pünktlich zum Anpfiff des Eröffnungsspiels der Handball-WM 2019 Deutschland gegen Korea am vergangenen Donnerstag, trafen sich die männliche D- und C-Jugend  im RIstorante Pizzeria Salmen in Bad Rotenfels.  Beide Mannschaften verfolgten in der Salmen-Lounge auf der Leinwand gemeinsam das WM-Spiel. Zur Freude aller, wartete der Salmen-Wirt mit einer Überraschung auf. Kurzerhand sponserte er 4 Bleche seiner leckeren, frisch gebackenen Pizza für die hocherfreuten Panthers-Jungs. Mit diesem kulinarischen Genuss  und dem erfolgreichen Turnierstart der Deutschen Handballnationalmannschaft haben unsere handballbegeisterten Jungs einen tollen Abend genossen, der allen noch lange in Erinnerung bleiben wird.

Die Panthers-Verantwortlichen und unser komplette Team bedanken sich herzlich bei der Familie Verga vom Ristorante Pizzeria Salmen für die großzügige Pizza-Spende.

 

Thorsten Antkowiak

Athletiktraining Jugendmannschaften der m/wJC und m/wJD

Zur sinnvollen Überbrückung zwischen den Feiertagen wurden die männlichen und weiblichen D- und C-Jugendmannschaften am 28.12.2018 zum Fitnesstraining in die Realschulsporthalle eingeladen. Michael Janns von Haus aus Leichtathletiktrainer, unterstützt durch Ralf Kotz, überraschte die anwesenden Mädels und Jungs mit einem exzellenten und abwechslungsreichen Leichtathletiktraining.

Dabei wurden außerhalb dem handballspezifischen Training, schwerpunktmäßig athletische Trainingseinheiten zur Verbesserung der koordinativen und motorischen Fähigkeiten trainiert.  Die Mädels  und Jungs waren über dieses abwechslungsreiche Athletiktraining hellauf begeistert und konnten für die ab Mitte Januar beginnende Rückrunde der Verbandsrunde einiges mitnehmen und waren sich einig, dass man dies wiederholen könnte.

Die Panthers-Verantwortlichen bedanken sich bei Michael Janns und Ralf Kotz für ihr Engagement für unser Handballjugend ganz herzlich.

 

Rainer Förderer

HSG Hardt – Panthers Gaggenau 16:23  (8:8)

Die Auswärtsbegegnung beim Tabellennachbarn der HSG Hardt zeigte erneut, dass es die Jungs der D-Jugend spannend mögen.

Von Beginn an bot sich den Zuschauern ein emotionsgeladenes Spiel. In einer hektischen und konfusen Anfangsphase, verlor das junge Team, trotz 2:0 Führung, zunächst den roten Faden. Durch technische Fehler und Ballverluste geriet die Mannschaft in einen 3:6 und 4:7 Rückstand. Mit Leidenschaft und Biss blieben die Jungs dran und glichen zur Halbzeit auf 8:8 aus. In der Halbzeitpause in der Kabine war erkennbar, dass keiner der Spieler mit seiner Leistung zufrieden war. In der zweiten Hälfte zeigte dann das Team ihr wahres Gesicht. Von Beginn an gingen alle konzentrierter zu Werke und bis zur 28. Minute legten die Panthers 5 Tore zum Zwischenstand von 15:10 vor. Aber die HSG Hardt hielt dagegen und verkürzte wiederum auf 13:15. Bei diesem Spielstand, war es der Panthers-Torhüter, der in der 33. Minute mit einem gehaltenen 7-Meter die Initialzündung für das Team zugeben schien. Denn danach zogen die Jungs auf 19:13 davon und ließen bis zum Schluss nichts mehr anbrennen. Mit 23:16 Toren fuhr die Mannschaft auch einen in dieser Höhe verdienten Sieg ein. Auch bei dieser Partie zeigte sich wieder der starke Teamgeist und dass unsere Mannschaft nur sehr schwer auszurechnen ist.

 

Tore: Hannes Hartmann 8, Nelio Mink 6, Leonardo Armbruster 4, Alessandro Götz 3, Maximilian Hatz 9und Adrian Dogoter je 1.

 

 

Thorsten Antkowiak