Bezirksklasse Damen

Samstag, 23.02.2019, 19.00 Uhr Panthers Gaggenau II : SG Dornstetten II

Sonntag, 24.02.2019, 17.00 Uhr TS Ottersweier III : Panthers Gaggenau I

 

Nach einem spielfreien Wochenende greifen beide Damenteams der Panthers wieder ins Geschehen ein.

Zunächst empfangen die 2. Damen am Samstagabend die Reserve der SG Dornstetten. Ein Heimsieg ist eingeplant und sollte auch auf alle Fälle machbar sein. Damit kann auch der Platz in der vorderen Tabellenhälfte verteidigt werden. Die Mannschaft hat genügend Qualität, um die beiden Pluspunkte in eigener Halle zu holen.

Am Sonntagabend gehen die 1. Damen auf Reisen und müssen bei der TS Ottersweier III antreten. Auch hier gelten die Panthers als Favorit, aber der Gegner ist durchaus heimstark und deshalb nicht zu unterschätzen. Wenn die Mannschaft das Tempo hochhalten kann und den Gegner so unter Druck setzt, dann ist auch der Auswärtssieg drin. Zwei Punkte auf der Habenseite sind ein Muss und bei der notwendigen Einstellung auch jederzeit realisierbar.

Hartmut Stich

Bezirksklasse Damen

Samstag, 09.02.2019, 17.30 Uhr  Panthers Gaggenau I : SG Dornstetten II

Sonntag, 10.02.2019, 17.30 Uhr  Panthers Gaggenau II : TuS Helmlingen

 

Die Damenteams der Panthers stehen am Wochenende vor sehr unterschiedlichen Heimaufgaben. Die 1.Damen sind am Samstag gegen die SG Dornstetten II klarer Favorit; bereits im Hinspiel feierten sie einen klaren Auswärtssieg. Es geht für die Schützlinge von Jürgen Kloutschek darum, den Angriffsschwung vom letzten Spiel in Ottenhöfen bei zu behalten. In Punkto Schnelligkeit und Offensivpower sind die Panthers eigentlich überlegen und sollten so keinerlei Probleme aufkommen lassen. Mit einem weiteren Heimsieg kann der 2. Tabellenplatz weiter gefestigt werden.

Die 2. Damen stehen am Sonntag vor einer fast unlösbaren Aufgabe – der verlustpunktfreie Tabellenführer TuS Helmlingen gastiert in der Realschulsporthalle und wird sich die Butter kaum vom Brot nehmen lassen. So hatten schon vor zwei Wochen die 1. Damen das Nachsehen gegen diesen Gegner. Die 2. Damen wollen es sich besser machen, aber der Spitzenreiter ist auch vor allem physisch ein ganz starkes Team. So wird es vor allem darum gehen, sich achtbar aus der Affäre zu ziehen und den Gästen möglichst lange ein in etwa ebenbürtiger Gegner zu sein.

Hartmut Stich

Bezirksklasse Damen

ASV Ottenhöfen II  :  Panthers Gaggenau 27:34 (10:14)

 

Die Panthers-Damen kamen zu einem auch in der Höhe verdienten Auswärtssieg bei der Reserve des ASV Ottenhöfen. Bis zum 5:5 hielten die Gastgeberinnen gut mit; danach übernahmen die Panthers das Ruder und setzten sich in der 23.Minute auf 7:12 ab. Dieser Vorsprung behaupteten die Gäste dann in etwa bis zur Halbzeit. Mit dem 10:14 wurden die Seiten gewechselt. Gleich nach der Pause sahen die Zuschauer dann die Vorentscheidung in diesem Match – die Panthers konnten sich mit einem 5:1-Lauf aus ihrer Sicht schnell auf 11:19 (34.Minute) absetzen. Über 14:23 und 22:31 schaukelten die Panthers den Sieg nach Hause und ließen erst zum Schluss noch etwas Ergebniskosmetik zu. Insgesamt war der 27:34-Erfolg ein klarer und verdienter Auswärtssieg, der eigentlich nie in Gefahr war.

Tore für den ASV: T. Harter 7, C. Bohnert 6/2, S. Roth 4, S. Vogt 4/1, J. Bohnert 3, C. Bohnert 2/1, V. Fantoli 1.

Tore für die Panthers: L. Siegel 13/2, H. Stößer 5, S. Haitz, D. Kirschke je 4,  A.-L. Schmitt 3, J. Birli 2, N. Heuer, D. Laub, P. Maisch je 1.

Hartmut Stich

Bezirksklasse Damen Sonntag, 03.02.2019, 19.00 Uhr

ASV Ottenhöfen II : Panthers Gaggenau

 

Wiedergutmachung ist für die Panthers angesagt nach der Heimniederlage gegen den TuS Helmlingen. Bei der Reserve des ASV Ottenhöfen ist ein Sieg Pflicht, um den 2. Tabellenplatz zu festigen. Es gilt, die Anzahl der technischen Fehler gegenüber dem letzten Spiel deutlich zu reduzieren und in Punkto Zweikampfverhalten eine Schippe drauf zulegen. Dann müssten auch die zwei Punkte zu holen sein. Bereits das Hinspiel war zu Saisonbeginn eine klare Sache für die Panthers.

Hartmut Stich

Bezirksklasse Damen

Panthers Gaggenau : TuS Helmlingen  26:31 (13:14)

Die Panthers-Damen mussten gegen den Tabellenführer TuS Helmlingen Federn lassen und verloren das Spitzenspiel mit 26:31. In der 1.Halbzeit wogte das Geschehen hin und her – kein Team konnte sich wesentliche Vorteile verschaffen oder gar absetzten. Über 5:5, 9:9 12:12 bis hin zum Halbzeitstand von 13:14 war das Match ausgeglichen. Nach dem Wechsel schien das Spiel in bekannter Weise weiterzulaufen; doch nach dem erneuten Ausgleich zum 14:14 schafften es die Gäste, sich beim 14:17 erstmals mit drei Toren abzusetzen. Das war eigentlich schon die Entscheidung in diesem Spiel – die Panthers produzierten eine Vielzahl von technischen Fehlers und in gleichem Maße gewannen die Gäste immer mehr Sicherheit. Über 16:21 und 18:25 bauten sie ihren Vorsprung konsequent aus und steuerten einem letztlich ungefährdeten Auswärtssieg entgegen. Damit sollte auch eine Vorentscheidung um die Meisterschaft zu Gunsten des TuS Helmlingen gefallen sein. Es war insgesamt ein verdienter Sieg für die Gäste. Bei den Panthers konnte die in der Schlussphase eingewechselte Jugendspielerin Darlyn Kirschke mit 5 Toren gefallen.

Tore für die Panthers: L. Siegel 8/3, D. Kirschke 5, J. Birli 4/1, S. Haitz, N. Heuer je 3, T. Rieger 2, H. Stößer 1.

Tore für den TuS: G. Kimmer 13/6, A. Graf 5, J. Kehret 5/3, L. Lasch 4, L. Klumpp, S. Körber, J. Pomiankiewicz, J. Stöß je 1.

Hartmut Stich

Bezirksklasse Damen  Samstag, 26.01.2019, 19.30 Uhr

Panthers Gaggenau I : TuS Helmlingen I

 

Zum Jahresauftakt 2019 kommt es in der Realschulsporthalle Bad Rotenfels zum absoluten Top-Spiel in der Bezirksklasse. Die Panthers empfangen als Tabellenzweiter den bisher verlustpunktfreien Spitzenreiter TuS Helmlingen. Im Hinspiel zogen die Panthers den Kürzeren, so dass im Heimspiel ein Sieg Pflicht ist, um zum Leader aufzuschließen. Die Aufgabe ist sicher sehr schwer, doch unschlagbar ist der Gast nicht. Im Hinspiel boten die Panthers lange Paroli – erst eine Schwächephase zum Ende des Spieles hin läutete die Niederlage ein. Deshalb müssen die Panthers-Damen über 60 Minuten konzentriert bei der Sache bleiben, ihre Stärken ausspielen und dem Gegner ihr Spiel aufzwängen. Mit der richtigen Einstellung und ausreichend Selbstvertrauen ist ein Sieg machbar und würde nochmals für den Rest der Rückrunde Auftrieb und Motivation bringen. Die Panthers rechnen mit einem engen Spiel und hoffen natürlich auf zahlreiche Zuschauerunterstützung.

Hartmut Stich

Bezirksklasse Damen   Samstag, 08.12.2018, 17.30 Uhr 

Panthers Gaggenau : SG Baden-Baden/Sandweier II

 

Die Panthers treffen in eigener Halle auf die SG Baden-Baden/Sandweier II. Mit dem Heimvorteil im Rücken sollte dies eine machbare Aufgabe sein. Einen Ausrutscher dürfen sich die Damen auf keinen Fall erlauben. Nachdem vor Wochenfrist die 2.Damen gegen diesen Gegner erfolgreich war, sollte auch dieses Mal nichts anbrennen. Mit einer beweglichen Abwehrarbeit und daraus resultierenden Ballgewinnen sind die Gäste auf jeden Fall zu knacken. Auch die 7-Meter-Quote müssen die Panthers gegenüber dem letzten Spiel deutlich verbessern, damit sie die Punkte in dieser Begegnung nach Hause bringen.

Hartmut Stich

Bezirksklasse Damen

SG Kappelwindeck/Steinbach IV : Panthers Gaggenau  14:22 (7:11)

 

Die Panthers-Damen kamen ohne große Probleme zu einem klaren Auswärtssieg. Bis zum 2:2 hielten die Gastgeberinnen noch mit, dann sorgten die Panthers mit einem Zwischenspurt auf 4:10 schon früh für klare Verhältnisse. Bis zum Halbzeitstand von 7:11 verkürzte die SG nocheinmal. Nach dem Wechsel schaukelten dann die Panthers den Vorsprung sicher nach Hause und bleiben somit dem Tabellenführer auf den Fersen. Beide Spielhälften endeten jeweils mit 7:11 zu Gunsten der Gäste. Somit war der 14:22-Auswärtssieg in trockenen Tüchern. Die Panthers konnten sich sogar den Luxus erlauben, alle 6 ihnen zugesprochenen Siebenmeter zu vergeben. Hier ist auf jeden Fall noch Steigerungspotenzial nach oben vorhanden.

Tore für die SG: J. Schnatterbeck 4, V. Bäuerle 3, S. Christ, C. Friedrich je 2, K. Gaiser, S. Laicht je 1, N. Leppert 1/1.

Tore für die Panthers: T. Rieger 8, S. Haitz 7, N. Heuer 4, K. Geiges, A.-L. Schmitt, Je. Werth je 1.

Hartmut Stich

Bezirksklasse Damen

Samstag, 01.12.2018, 15.15 Uhr, SG Baden-Baden/Sandweier II : Panthers Gaggenau II

Sonntag, 02.12.2018, 19.00 Uhr, SG Kappelwindeck/Steinbach IV : Panthers Gaggenau 

 

Beide Damenteams gehen am Wochenende auf Reisen: Die 2. Damen gastieren am Samstag bei der SBL-Reserve der SG Baden-Baden/Sandweier und werden es nicht leicht haben, dort zu punkten. Nach der längeren spielfreien Zeit wird es auch darum gehen, schnellstmöglich wieder den Rhythmus zu finden und gut ins Spiel zu finden. Mit einer konsequenten Defensivarbeit soll der Gegner unter Druck gesetzt werden und mit möglichst einfachen Ballgewinnen wäre es dann auch leichter, diese in Kontertore umzusetzen. Ein Auswärtssieg wird nicht einfach; er sollte aber im Bereich des Möglichen sein.

Am Sonntag treten dann die 1.Damen bei der SG Kappelwindeck/Steinbach IV an und müssen dort auf jeden Fall gewinnen, wenn man am Tabellenführer TuS Helmlingen dran bleiben möchte. Der Auswärtssieg ist absolut Pflicht, damit die junge Truppe weiterhin vorne mit dabei bleiben kann. In den vergangenen spielfreien Wochen wurde intensiv trainiert und am spielerischen Feinschliff gearbeitet. Es ist zu hoffen, dass die Trainingsarbeit auch im Spiel gezeigt und umgesetzt wird. Dann ist der Auswärtssieg definitiv drin und zwei Pluspunkte mehr wären dann für die letzten Aufgaben vor Weihnachten durchaus hilfreich.

Hartmut Stich