handball-3113631_1280

Chronische Auswärtsschwäche

Auch das vierte Auswärtsspiel der Saison bei den Damen des TuS Schutterwald konnten unsere Mädels nicht erfolgreich mit einem Sieg beenden. So langsam bahnt sich eine chronische Auswärtsschwäche an.

Die erste Halbzeit verlief noch recht ausgeglichen. Bis zum 6:5 konnten unsere Mädels das Spiel offen gestalten ehe man anfing klare Tormöglichkeiten nicht zu nutzen und einfache technische Fehler sich häuften. So konnten die Schutterwälderinnen auf 9:5 davonziehen. Bis zur Halbzeit verkürzte man auf 14:12.

So richtig wach kamen die SG-Mädels nicht aus der Kabine. Anstatt das Vorgenommene umzusetzen und den Abstand zu verkürzen bzw. das Ergebnis zu drehen geriet man mit 28:21 noch mehr ins Hintertreffen. Doch jetzt kam die beste Phase der SG. Auf einmal stand man besser in der Abwehr und trug die Angriffe entschlossener voran. So gelang es den Mädels zehn Minuten vor dem Ende wieder mit 29:25 zu verkürzen. Doch das Aufbäumen kam zu spät und so spielte Schutterwald souverän das Spiel zu Ende und gewann verdient mit 32:26.

Nach dem starken Heimauftritt kamen die SG Damen nicht richtig in Schwung. Starke 10 Minuten und nur vier Torschützen reichen nicht aus um eine gestandene Landesligamannschaft zu bezwingen.

Es spielten für SG Bad Rotenfels/Gaggenau: Katharina Hoppler, Petra Holisova, Susanne Brüggemann, Janine Utz, Maren Ruß, Sabrina Armschlinger, Anna-Lena Schmitt, Celine Baier (5), Veronika Reinauer, Sarah Haitz (2), Sabine Lühring, Christina Illg (11/6), Raphaela Huber (8)

 Am kommenden Samstag, den 15.11.2014 um 17:30 Uhr, treffen unsere Mädels auf den TuS Helmlingen in der Realschulsporthalle in Bad Rotenfels. Hier gilt es gegen den Tabellenletzte unbedingt die weiße Heimweste zu waren.

 Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung bei unserem Heimspiel!!!

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp