handball-3113631_1280

Ein toller Saisonstart der C-Mädchen

Südbadenliga Nord: SG Bad Rotenfels/Gaggenau – SG Meißenheim Nonnenweier: 30:20 (16:10)

Nachdem die letzte Runde als Lehrjahr bezeichnet werden konnte, soll sich dieses Jahr die Leistungsfähigkeit der Mannschaft zeigen.
Das erste Rundenspiel sollte unsern Mädels schon einmal zeigen wo sie stehen. Um es vorweg zu nehmen, sie sind gereift und werden diese Runde nicht nur Punktelieferant sein.

Der Beginn war nervös und so blieb das Spiel zunächst ausgeglichen. Beide Seiten hatten Abschlussschwierigkeiten und auch Lücken in der Abwehr. Beim 10:9 nahm Trainer Dirk Ebert eine Auszeit. Diese zeigte Wirkung. Die gefestigte Abwehr stand nun endlich sehr sicher und im Angriff wurden die Vorgaben erfolgreich umgesetzt. Dies brachte Sicherheit und so ging das Team verdient mit 16:10 in die Pause.

Auch nach der Pause wurde erfolgreich Tor um Tor erzielt. Mit einer 7:0 Serie innerhalb von fünf Minuten stand es nun 23:10 und somit war das Spiel entschieden. Jetzt wurde fleißig durchgewechselt und neue Spielvarianten ausprobiert.

Eine tolle Mannschaftsleistung mit den herausragenden Vivien und Stephanie, die jeweils 11 Tore erzielten, zeigen was für Potenzial in der Mannschaft ist. Spielzüge und immer wieder super Anspiele an den Kreis beweisen, dass die harte Trainingsarbeit viel gebracht hat.

Jetzt gilt es nächste Woche, beim Nachholspiel gegen den großen Favoriten SG Kappelwindeck/ Steinbach 1, an diese Leistung anzuknöpfen.

Für die SG Bad Rotenfels/Gaggenau spielten:
Lea Kriegelstein, Vivien Ebert (11), Jessica Stahlberger, Nadine Grüßer (1), Stephanie Elies (11), Michelle Braun (1), Lena Siegel (4/1), Dana Laub (2), Ronja Scharer, Sophia Maier

Wolfgang Elies

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp