Favorit am Rande einer Niederlage

Auch das 2. Heimspiel der Rückrunde gegen den Favorit aus Auenheim ging mit 16:17 verloren. Jedoch zeigte sich die Mannschaft zu den vorangegangenen Spielen stark verbessert und verlangte dem Tabellen 3. alles ab.

Bis zum 3:3 nach 10 Minuten spielten beide Mannschaften sehr ausgeglichen. Dann lies man den Gast gewähren. Durch zu viel vergebenen Torchancen konnte der TV Auenheim erstmals mit 3 Toren auf 3:6 enteilen. Jetzt kam die stärkste Phase der SG Mädels. Mit 6 Toren in Folge durch schön herausgespielten Treffer und Tempogegenstößen konnten man selbst auf 9:6 bzw. 10:7 in Führung gehen. Leider konnten wir den Lauf nicht aufrechthalten. Durch zu leichte Ballverluste schenkte man dem Gast das 10:10 Unentschieden zur Halbzeit.

Die zweite Halbzeit verlief sehr ausgeglichen. Auenheim legte vor und die SG Mädels glichen immer bis zur 45 Minute zum 15:15 aus. Jetzt folgten 10 torlose Minuten. Keine Mannschaft schaffte es seine Tormöglichkeiten zu nutzen. Hier verpassten wir einfach den Sack zuzumachen. So konnte der Gast sich kurz vor Schluss mit 2 Toren absetzen. Die Mädels kamen nochmal auf ein Tor heran und hätten mit ein bisschen mehr Glück mit dem letzten Tempogegenstoß noch ausgleichen können, es fehlten lediglich ein paar Sekunden mehr Zeit. Nach hartem Kampf ging das Spiel mit 16:17 verloren.

Kein Grund die Köpfe in den Sand stecken. Man verlangte dem Aufstiegsaspiranten alles ab und hatte ihn am Rande einer Niederlage. Auf diesem Einsatz, Willen und Spaß was die Mannschaft zeigte kann man weiter Aufbauen um in den nächsten Spielen die benötigten Punkte einzufahren. Weiter so.

Es spielten für SG Bad Rotenfels/Gaggenau: Petra Holisova, Katharina Hoppler, Nina Fuhrmann, Susanne Brüggemann (1), Nicole Heuer, Melissa Dedic, Sabrina Armschlinger, Celine Baier (7), Sarah Haitz, Sabine Lühring (1), Christina Illg (5/1), Raphaela Huber (2)

 Am Samstag, den 07.03.2015 um 19.30 Uhr, treffen unsere Mädels auf die SUS Achern in der Realschulsporthalle in Bad Rotenfels. Hier gilt es an die gezeigte Leistung anzuknüpfen und dem Tabellen 2. alles abzuverlangen.

 Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung beim nächsten Heimspiel!!!

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp