handball-3492469_1920

Gegen Memprechtshofen muss ein Sieg her

1.Herren Männer Bezirksklasse

Panthers Gaggenau : TuS Memprechtshofen

Mit dem TuS Memprechtshofen empfangen die Panthers einen schlagbaren Gegner in eigener Halle. Nach der jüngsten sehr unglücklichen Heimniederlage gegen Ottersweier II rutschte der TuS in der Tabelle ab und ist aktuell durchaus in Abstiegsgefahr. Deshalb gibt es für die Truppe um Trainer Christian Kohlbecker nur eine Devise – nämlich einen Heimsieg. Nur dann gibt es eine Woche später ein Top-Spiel gegen den Tabellenführer in der Bezirksklasse. Doch in allererster Linie geht es um den Heimsieg. Der Gegner steht schon mit dem Rücken zur Wand und die Mannschaft um die Routiniers Geibel und Urban wird alles daran setzen, den Panthers das Leben schwer zu machen und vielleicht die Überraschung zu schaffen. Bereits im Hinspiel hatten die Murgtäler große Mühe und kamen nur zu einem hauchdünnen Auswärtssieg. Die Panthers müssen von der ersten Spielminute an zeigen, wer Herr im Hause ist. Mit einer konzentrierten, aggressiven Abwehrarbeit wollen die Gastgeber zu Ballgewinnen kommen und diese erfolgreich per Gegenstoß in Tore ummünzen. Bereits im letzten Heimspiel gegen die SG Freudenstadt/Baiersbronn hat dieses sehr gut geklappt und war Garant für den klaren Heimsieg. Der Gegner muss über 60 Minuten unter Druck gesetzt werden; die eigene Fehlerquote muss weiter minimiert werden. Dann werden die zwei Pluspunkte auch bei den Panthers bleiben. Damit wollen wir auch eine positive Basis für den Saisonendspurt mit den letzten sechs Meisterschaftsspielen legen. Nach wie vor müssen die Panthers auf die verletzten oder nicht verfügbaren Luca Wagner, Jannis Deck und Niclas Sänger verzichten.

Hartmut Stich

 

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp