Hauptsache gewonnen

SG Bad Rotenfels/Gaggenau : SG Muggensturm/Kuppenheim II  33:31 ( HZ 14:14 )

Das Spiel und der Spielverlauf war nichts für schwache Nerven. Zunächst hatten die Gäste etwas mehr vom Spiel und legten immer vor. Über 3:5 und 6:8 hielt sich der Vorsprung aber in Grenzen und die Gastgeber ließen sich nicht abschütteln. Mit dem 13:12 schafften sie erstmalig in diesem Match wieder die Führung und verdientermaßen gingen die Teams mit dem 14:14 leistungsgerecht in die Pause. Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer bis zum 18:18 zunächst wieder eine Begegnung auf Augenhöhe. Dann produzierte die SG RoGa ein paar Fehler zu viel, die die Gäste gnadenlos bestraften und sich somit schnell auf 18:23 absetzen konnten. In dieser Phase schienen den Gastgebern die Felle davon zu schwimmen.Die Zuschauer gaben zu diesem Zeitpunkt um die 45.Spielminute wohl keinen Pfifferling mehr auf die Heimmannschaft. Aber auf die Kampfkraft der Mannschaft um den überragenden Mathias Herbst konnte man sich verlassen. Auch begünstigt durch Zeitstrafen der Gäste kam die SG RoGa wieder heran und schaffte mit einem 5:0-Lauf beim 23:23 wieder den Ausgleich. Die Gastgeber legten fortan immer ein Tor vor, um danach immer wieder viel zu schnell und zu einfach durch zu passives Abwehrverhalten den Ausgleich zu kassieren. In der 55.Spielminute gelang beim 29:27 erstmalig in diesem heißumkämpften Spiel ein Zwei-Tore-Vorsprung. Diesen konnten dann die Gastgeber mehr oder weniger halten und gingen mit dem 33:31 als verdienter, wenn auch glücklicher Sieger vom Platz. Es zeigte sich wieder einmal, dass man auch Rückstände mit dem notwendigen Engagement und Willen drehen kann, auch wenn durch den verletzungsbedingten Ausfall von 4 Stammspielern das spielerische Niveau nicht immer an der Obergrenze anzusiedeln war. Mit diesem Sieg war auch die gute Stimmung beim anschließenden Kabinenfest gesichert und die SG verabschiedet sich mit einem Erfolgserlebnis in die Weihnachtspause.

Rote Karten gegen die Gästespieler Y.Dey ( 30.Min. ) und A.Herrmann ( 46.Min. )
Torschützen:
Tore für die SG RoGa: Herbst 16/8, E.Dennis 7, Straub 4, Friedrich, Sänger je 2, Isufi, Weber je 1.Tore für MuKu: P.Freyer 9/3, Fick, Jung je 4, Lehmann, Quintieri je 3, M.Freyer, Haller, Herrmann, Krauth je 2.
Spielfilm (Spielzeit und Zwischenergebnisse)
10.Min. 3:5 20.Min. 10:12 29.Min. 14:13
40.Min. 18:23 50.Min. 25:25 58.Min. 32:30

 

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp