mit guten Paraden A. Weis

Heimklatsche gegen Tabellenletzten

Männer Bezirksklasse

SG Bad Rotenfels/Gaggenau : HSG Hardt II 27:37 (HZ 16:18)

Es war sicherlich die schwächste Saisonleistung der SG. Von Anfang an übernahmen die Gäste das Kommando und bereits beim 4:8 in der 8.Spielminute musste Trainer Ralf Kotz mit der Auszeit eingreifen. Aber es änderte sich danach am Spielverlauf grundsätzlich wenig. Die HSG Hardt kam zu einfachen Toren, da die Abwehr der Gastgeber einen rabenschwarzen Tag erwischte und kein Spieler in der Lage war, die zahlreichen Lücken im Abwehrverband zu schließen oder in der Lage war, einen Zweikampf in der Defensive anzunehmen und zu gewinnen. Auch das Angriffsspiel war viel zu statisch; Einsatz und Wille waren kaum zu sehen. So hatten es die Gäste leicht, über 6:10 und 12:16 den Vorsprung zu verteidigen. Kurz vor der Pause kamen die Panthers einmal etwas heran und so war beim Halbzeitstand von 16:18 der Spielausgang noch offen. Nach dem Wechsel sahen die Zuschauer aber kaum eine Besserung im Spiel der SG. Weiterhin nutzten die Gäste ihre Freiheiten aus und bestraften die Abwehrlücken der Panthers. Über 18:22 und 23:27 blieb der Torabstand in etwa konstant. In den letzten 10 Minuten ließen die Gastgeber dann jeglichen Willen vermissen und machten es der HSG Hardt leicht, auch den in der Höhe verdienten Auswärtssieg nach Hause zu schaukeln. Den fehlenden Einsatz und das mangelnde Engagement konnte man schon allein daran ablesen, dass die Panthers nicht einen 7-Meter zugesprochen bekamen und gleichzeitig die HSG Hardt über die gesamte Spielzeit mit 2 gelben Karten und ohne Zeitstrafe davon kam. Es war eine mehr als schwache Leistung der SG, die einerseits den zahlreichen verletzen und nicht einsetzbaren Spielern geschuldet war. Anderseits  brachte kein Spieler seine Normalform aufs Parkett und die neu bzw. mit längerer Spielpraxis eingesetzten Spieler  konnten sich wahrlich nicht empfehlen. Insgesamt war es ein gebrauchter Tag und eine Leistung zum Vergessen.

Tore für die Panthers: Koinzer 8, Chr. Kohlbecker 5, Da. Kraft, Spallek je 4, Friedrich, Lang je 2, Deck, Siegel je 1.

Tore für die HSG: Höwing 10, Berndt 8, Stolz 6, Hofmann 5, Heck 3/1, Rau, Wiesner je 2, Gara 1.

Spielfilm (Spielzeit und Zwischenergebnisse)
10.Min. 4:8 20.Min. 10:13 29.Min. 15:17
40.Min. 22:25 50.Min. 24:29 59.Min. 26:35

Hartmut Stich

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

 

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp