handball-3113631_1280

Hinten hui, Vorne pfui

Auch das dritte Auswärtsspiel der Saison bei der SUS Achern konnten unsere Mädels nicht erfolgreich mit einem Sieg beenden.
Von Beginn an agierte man hellwach in der Abwehr. Die Gastgeberinnen ließen sich jedoch nicht abschütteln. In der torarmen Anfangsphase führte der SuS nach 9 Minuten mit 3:1 ehe Rotenfels/Gaggenau mit 5:4 das erste Mal in Führung gehen konnte. Bis zur Pause blieb es weiterhin beim engen Spielstand und mit einem 8:8 ging es in die Kabinen.
In der zweiten Hälfte fiel zunächst das 8:9. Mit fünf Toren in Folge über schnelle Gegenstöße setzten sich die Mannschaft aus Achern erstmals mit 13:9 ab und zwang uns in der 42. Minute zu einer Auszeit. Kurzfristig zeigte dies Wirkung und unsere Mädels kamen, auch dank einer starken Torhüterin Petra Holisova, wieder auf 13:12 heran. Der Ausgleich gelang uns aber nicht mehr und über die Spielstände 16:12 und 20:14 steuerten die Achernerinnen einem 21:17 Sieg entgegen.
Die Mannschaft zeigte nach dem schwachen Spiel in Auenheim eine um Welten verbesserte Abwehr. Gelingt uns jetzt noch ein schnelleres Umschaltspiel nach Vorne sollten die nächsten Punkte uns gehören.
Es spielten für SG Bad Rotenfels/Gaggenau: Katharina Hoppler, Petra Holisova, Susanne Brüggemann, Nicole Heuer (1), Sabrina Armschlinger, Anna-Lena Schmitt, Celine Baier (4), Sarah Haitz, Sabine Lühring, Christina Illg (9/5), Raphaela Huber (3/1)
Am kommenden Samstag, den 25.10.2014 um 19.30 Uhr, treffen unsere Mädels auf den TS Ottersweier in der Traischbachhalle in Gaggenau.
Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung bei unserem Heimspiel!!!

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp