Nachwuchsarbeit wird bei der Handballabteilung groß geschrieben. Seit Jahrzehnten steht die Abteilung hinter der praktischen Arbeit der Handballjugend. Sie fördert nicht nur den sportlichen Wettkampf, sondern darüber hinaus auch die menschlichen und kulturellen Beziehungen.

Bereits nach Gründung der Handballabteilung wurde im Jahre 1930 die erste Jugendmannschaft ins Leben gerufen. 1941 wurde bei den Gebietsmeisterschaften in Lahr mit einer Mannschaft aus vorwiegend Rotenfelser Spielern die Bannmeisterschaft gewonnen. Ihr Trainer und Betreuer war das Gründungsmitglied Adolf Ullrich. Über mehrere Jahre bemühte er sich um den Nachwuchs. Ihm folgte kurz vor Kriegsausbruch bis 1944 Lorenz Merkel als die Jugendabteilungsleiter.

Nach dem Kriege bemühten sich Richard Riedinger I, Ernst Schellin, Franz Greif und Heinrich Bischke um den Nachwuchs. Einen enormen Aufschwung erfuhr die Jugendabteilung in der Zeit von 1959 – 1965 als Otto Hirth die Leitung inne hatte.

1971 übernahm Heinz Friemel die Schüler- und Jugendabteilung. Ihm folgten 1973 August Stößer und 1975 Rainer Förderer als Jugendleiter.

In dieser Zeit gab es einen erneuten Aufschwung als Jürgen Förderer 1973 praktisch den Nachwuchs auf der Straße rekrutierte. Bereits ein Jahr später konnte die Anzahl der Schülermannschaften auf drei erhöht werden. Die größten Erfolge der Nachwuchsarbeit waren die südbadischen Meisterschaften 1978, 1979, 1981 und 1982 von den E-, D- und C-Jugendmannschaften.

Die C-Jugendmannschaft von 1979

 

Die C-Jugend Mannschaft von 1980 – Südbadischer Meister und 3. bei den Süddeutschen Meisterschaften

[headline_border] Zusammenfassung (ab 1975 bis 2004) [/headline_border]

In der Zeit von 1975 bis 2004 wurden insgesamt:

  • 52 Staffelmeisterschaften
  • 39 Bezirksmeisterschaften
  • 5 Südbadische Meisterschaften

erspielt.

Mit Hans Peter Fries und Jochen Haller schafften es zwei Eigengewächse den Sprung in die ERSTE BUNDESLIGA. Hans Peter Fries wurde unter anderem in die Jugend- und Junioren-Nationalmannschaft berufen.
Viele andere Spieler spielten in der Süddeutschen oder Südbadischen Auswahl.

Die C1-Jugendmannschaft von 2003 – Oberliga

Heute (2004) werden über 210 Schüler – und Jugendliche in insgesamt 16 Mannschaften trainiert und betreut. Die ist nur durch den selbstlosen Einsatz unserer Jugendleitung möglich. Diese setzt sich aus Ernst Kraft als Jugendleiter männlich, Sandra Stößer als Jugendleiterin weiblich, Gerd Maier als Schülerleiter männlich, Marion Weis als Schülerleiterin weiblich, Rainer Förderer als Koordinator und den insgesamt 37 Trainern und Betreuern zusammen.