Kein Problem bei Heimsieg gegen die SG FDS/Baiersbronn

Männer Bezirksklasse

SG Bad Rotenfels/Gaggenau : SG Freudenstadt/Baiersbronn 33:24 (HZ 14:7)

Es war eine einseitige Partie, bei der die Gastgeber frühzeitig die Weichen auf Sieg gestellt hatten. Beim Stand von 2:2 schafften die Gäste letztmalig den Gleichstand  —  zehn Minuten später und nach einem 6:0-Lauf der einheimischen SG war die Partie praktisch entschieden. Über 12:3 bis zum Halbzeitstand von 14:7 konnte es sich Trainer Ralf Kotz bereits frühzeitig erlauben, munter durch zu wechseln und allen Akteuren auch entsprechende Einsatzzeiten zu verschaffen. Gleich nach der Pause setzte sich die SG RoGa wieder mit einem 5:0-Zwischenspurt weiter und entschied dieses Spiel frühzeitig. Vor allem David Kraft im Abwehrverbund und mit 5 Toren sowie der agile Luca Wagner mit 8 Treffern zeigten deutliche Leistungssteigerungen im Vergleich zu den letzten Partien. So fiel auch der Ausfall beider etatmäßigen Torhüter nicht weiter ins Gewicht, da Alexander Weis als Ersatzmann seine Sache sehr gut machte. Beim 24:10 bzw. 28:14 betrug der Vorsprung dann sogar 14 Tore. Im Gefühl des sicheren Sieges ließen die Gastgeber die Zügel etwas schleifen und so kamen die Gäste noch zu einer teilweisen Ergebniskosmetik. Bei mehr Disziplin und Entschlossenheit hätte der Sieg noch höher ausfallen können.  Insgesamt war es ein klarer, hoch verdienter Heimsieg, der in keiner Phase in Gefahr war. An diesem Tage waren die Gäste einfach zu schwach und sicherlich kein Gradmesser für die SG Bad Rotenfels/Gaggenau.

Tore für die SG RoGa: Wagner 8/1, Herbst 6/2, Da. Kraft 5, Lang 4, Friedrich, Isufi, Sänger, Spallek je 2, De. Kraft, Weber je 1.Tore für die SG FDS/Baiersbronn: Müller 6, Bauer 6/2, Stölzle, Wurth je 4, Sattler 3, Schmitterer 1.
Spielfilm (Spielzeit und Zwischenergebnisse)
10.Min. 5:2 20.Min. 11:3 29.Min. 14:6
40.Min. 21:8 50.Min. 28:14 58.Min. 32:21

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp