ball-1930198_1920

Langsame Rückkehr zum regulären Betrieb

Mannschaften der Panthers Gaggenau wieder im Trainingsmodus

Nachdem ab dem 13.03. der Trainings- und Spielbetrieb bei den Panthers eingestellt wurde, sind nun bis auf die Anfängergruppe alle Mannschaften wieder im Trainingsbetrieb.

Zuerst begannen unsere D-Kaderspielerinnen nach Genehmigung der Stadt Gaggenau in einer 5er Gruppe unter Einhaltung der vorgeschrieben Hygienevorschriften mit dem Training. Nach den Corona-Lockerungen starteten dann auch bereits wieder die älteren Jugend- Jahrgänge mit Lauftraining im Freien. Nach den Pfingstferien und den neuen Corona-Verordnungen gab die Stadtverwaltung die Benutzung der Sporthallen unter Einhaltung der vorgeschrieben Hygienevorschriften wieder frei. Damit zogen dann sukzessiv alle Jugendmannschaften mit dem eingeschränkten Trainingsbetrieb nach. Ab Juli kamen dann auch die Seniorenmannschaften sowie die F- und E- Jugend wieder in den Trainingsmodus.

Die Panthers bedanken sich an dieser Stelle für die gute Zusammenarbeit mit der Stadtverwaltung recht herzlich. Sowohl die Stadtverwaltung als auch die Panthers respektieren die Vorgaben der Corona- Hygiene Verordnungen und Verhaltensvorgaben der Politik, der Kommunen und der Sportverbände und setzten diese vorbehaltlos um. Damit verbunden sind sicher ein zusätzlicher Aufwand und die Disziplin aller Beteiligten.

Der DHB und der SHV haben aktuell den Beginn der Hallensaison auf den 03/04.Oktober 2020 festgelegt. Noch ist  nicht endgültig klar, unter welchen Bedingungen und mit welchen Einschränkungen hinsichtlich z.B. Zuschauer oder Bewirtung die Spiele stattfinden können und werden. Sicherlich kommt auf die Vereine hier noch einiges an zusätzlichem Aufwand zu.

 

Frauen (Landesliga)

Trotz des Aufstiegs der Frauenmannschaft in die Landesliga beendete Trainer Jürgen Kloutschek sein Trainerengagement.  Als Nachfolger wurde mit Ralf Pferrer ein erfahrener Trainer gewonnen, der die Zielsetzung des Vereins weiter treiben wird. Die Mannschaft bleibt zusammen und wird durch weitere Nachwuchsspielerinnen ergänzt. Rückkehrerinnen sind herzlich willkommen.

1.Herren (Bezirksklasse)

Trainer Christian Kohlbecker bleibt weiterhin Trainer der 1. Herrenmannschaft, die mit den Rückkehrern Matthias Herbst und Samuel Herbst (zurück von der SG MuKu) und Wolfgang Schadt verstärkt werden konnte. Auch hier ist das Ziel, neben einer erfolgreichen Saison das Augenmerk auf den Nachwuchs und Förderung der Perspektivspieler zu richten. Weiterhin gilt es, die lange Zeit ausgefallenen Spieler Arne Koinzer und Daniel Beierbach wieder in das Team zu integrieren.

2.Herren (Bezirksklasse)

Für den scheidenden Trainer Björn Thomä, der eine schöpferische Pause einlegen wird, wurde mit dem Co-Trainer Manuel Kuppinger ein weiteres Eigengewächs für das Traineramt gewonnen. Die Mannschaft muss aber in der neuen Saison leider auf die Stützen Yannic Hitscherich und Marius Jüppner verzichten, die man gerne bei den 1.Herren aufgenommen hätte, aber leider zum TuS Großweier in die Landesliga wechseln.

 

Jürgen Förderer

 

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp