bm-meissenh-3001

Nichts für schwache Nerven

Südbadenliga: Panthers B Jugend – Meißenheim/Nonnenweier 33:32

Das zweite Spiel an diesem Wochenende konnten die Panthers mit viel Leidenschaft am Ende für sich entscheiden.

Der Beginn war sehr verhalten unserer Jungs. Die Abwehr zeigte erneut schwächen im Zweikampfverhalten und Stellungsspiel. Durch einfache Spielzüge gelang es den Gästen aus Meißenheim immer wieder unsere offensive 3-2-1 Deckung zu hinterlaufen. So kamen wir bis zum Halbzeitpfiff mit 14:20 in Rückstand.
Coach Harald Hettwer musste zur Halbzeitpause die Mannschaft neu formieren. Individuelle Fehler wurden angesprochen und taktische Veränderungen vorgenommen. Hängende Köpfe mussten wieder aufgerichtet werden.
So wurde nach der Pause die Abwehr auf eine stabile 5/1 Deckung umgestellt.
Die Umstellung brachte den gewünschten Erfolg. Tor um Tor wurde aufgeholt. Die Gäste taten sich nun viel schwerer in ihrem Angriffsspiel, das bis zu diesem Zeitpunkt perfekt funktioniert hat.
In der 41. Minute kam es zum Ausgleich. Beim Stand von 27:27 spürten alle in der Halle, das die jungen Panthers nun den Siegunbedingt erzwingen wollten.
Bis zur 46. Minute hat es gedauert, bis sich unser Team zum ersten mal mit zwei Toren in Führung brachte. Dieser Vorsprungkonnte bis zum Schluss gehalten werden und so wurde ein Nerven raubendes Spiel mit 33:32 gewonnen.

Die Mannschaft bedankte sich bei allen Fans für die große Unterstützung in der Halle.

Tore für die Panthers: David Hösel 6, Max Hannowski 6, Pascal Stangl 5, Felix Stahlberger 4,
Marlon Appenrodt 4, Steffen Martin 4 und Lucas Moschner 4

Bericht / Bilder: Gabriel Stangl

bm-meissenh-1001 bm-meissenh-2001 bm-meissenh-3001 bm-meissenh-4001 bm-meissenh-5001 bm-meissenh-6001

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp