handball-3113631_1280

Niederlage trotz starker Leistung

Angetreten mit einer Rumpfmannschaft stand das Spiel gegen den Abstiegskonkurrenten unter schlechten Voraussetzungen. Die TSO trat verstärkt mit Spielerinnen aus dem Oberligateam an. Jedoch zeigte man eine starke Mannschaftsleistung und verlor mit viel Pech mit 22:21.

Von Beginn an war das Spiel sehr ausgeglichen. Bis zum 10:10 wechselte die Führung hin und her. Was dann geschah ist einfach nur Pech. Geht der eigene Wurf vom Innenpfosten oder von der Unterlatte nicht ins Tor, so fanden die Pfostentreffer der Gastgeberinnen irgendwie immer ihr Ziel. Daher ging die Mannschaft aus Ottersweier mit 14:10 in die Halbzeit.

Das Pfosten und Lattentreffen ging auch in der 2. Halbzeit weiter. Dies verhinderte Mitte der 2. Halbzeit den verdienten Ausgleich (17:15). Aber dass es sich lohnt nie aufzugeben sah man zum Schluss. Durch eine starke Torhüter und Abwehrleistung kam man über gut vorgetragenen Tempogegenstößen, die im Tor oder am Pfosten landeten, nochmals auf 22:21 heran. Leider fehlte zum Schluss ein wenig Zeit um nochmals zum Torabschluss zu kommen.

Pfostentreffer, die für zwei Spielen reichen waren zu viel, um das Spiel noch zu biegen. Jedoch war es kämpferisch und spielerisch eine Steigerung, die auf die noch dringend benötigen Punkten hoffen lässt.

Es spielten für SG Bad Rotenfels/Gaggenau: Petra Holisova, Katharina Hoppler, Susanne Brüggemann (4), Janine Utz, Melisa Dedic (1), Sabrina Armschlinger, Sandra Lutz (1), Nurhane Agjamie (1), Sarah Haitz (3), Christina Illg (6/4), Raphaela Huber (5)

 Am Samstag, den 21.03.2015 um 19.30 Uhr, treffen unsere Mädels auf den TUS Schutterwald in der Traischbachsporthalle in Gaggenau. Hier gilt es an die gezeigte Leistung anzuknüpfen und dem Favoriten alles abzuverlangen.

Wir freuen uns auf zahlreiche Unterstützung beim nächsten, für uns so wichtigen Heimspiel!!!

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp