Ottersweier-SG Bad Rotenfels/Gaggenau 36:31 (18:15)

Eine Achterbahn der Gefühle, so dürfte sich das letzte Auswärtsspiel unserer 1. Damen angefühlt haben. Mit hoher Konzentration und viel Ehrgeiz begannen wir das Spiel, sodass wir schnell auf 0:3 und 4:7 in Führung gingen. Doch durch gezielte Tempogegenstoßpässe der gegnerischen Torfrau, erlangte der Gegner die 9:7-Führung. Durch das sich gegenseitige Anfeuern, nahm unser Ehrgeiz schnell wieder zu. Dieser wurde durch die Verletzung von Barbara Feldin schnell unterdrückt (Knieverletzung), sodass wir mit dem Kopf nicht mehr ganz bei der Sache waren. Der Gegner vergrößerte dadurch seinen Vorsprung auf 18:15 in der Halbzeit. Nach der Halbzeit kamen wir top motiviert und mit großem Siegeswillen – vor allem für Barbara Feldin aus der Kabine. Doch auch unsere gute Abwehr und unsere Angriffe brachten uns nicht an den Gegner heran (24:18; 34:26). Durch Patzer des gegnerischen Teams konnten wir wieder auf ein 34:30 verkürzen. Dennoch brachte es uns am Ende nicht viel und wir verloren das Spiel mit 36:31. Tore: Kerstin Apel (9/2), Diana Mettke (9), Sara Hildebrand (5), Christina Illg(2/2), Stefanie Förderer und Veronika Reinauer (je 2), Esther Schoeneich und Céline Baier (je 1)

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp