DSC_8046

Panthers Damen I müssen sich auch im Rückspiel geschlagen geben

Das Rückspiel der Spitzenreiter begann zuversichtlich. Trainer Ralf Pferrer hatte seine Damen mit einer 5:1 Abwehr explizit auf die aus Ottenhöfen angereisten Gäste vorbereitet. Diese Vorbereitung zahlte sich in der ersten Hälfte der 1 Halbzeit durchaus aus, durch eine gute Abwehrleistung machte man den Gegnern das Spiel schwer und auch neu trainierte Spielzüge der Panthers Damen konnten erfolgreich umgesetzt werden. Dieses Niveau konnten die Panthers Damen jedoch nicht halten. Durch technische Fehler, die die Ottenhöfener Damen mit einfach erzielten Toren nutzten, gingen unsere Damen 1 mit einem 5 Tore Rückstand in die Halbzeit.

Auch in der zweiten Halbzeit fanden die Gastgeberinnen nicht zurück ins Spiel und das erste Tor konnte erst nach 10 Spielminuten erzielt werden. Besonders die Absprache innerhalb der Abwehr der Gastgeberinnen ließ zu wünschen übrig. Die Gäste erzielten zahlreiche Tore über den Kreis, wodurch sie die Tordifferenz zum Nachteil der Panthers Damen 1 in die Höhe trieben. Doch auch mit einem 10 Tore Rückstand ließen sich die Gastgeberinnen nicht unterkriegen und zeigten phasenweise durch schön ausgespielte Spielzüge und erkämpfte Tempogegenstöße, dass sie zurecht an der Spitze der Tabelle stehen. Jedoch wurden auch diese Torchancen nicht genutzt und der Ball landete öfter neben dem Tor als im Tornetz der Gäste.

Nach 60 Spielminuten müssen sich unsere Panthers Damen 1 zurecht mit 16:24 geschlagen geben. Doch sie lassen sich auch durch die zweite Niederlage gegen die Ottenhöfener Damen ihr Selbstbewusstsein nicht nehmen. Der Fokus liegt bereits auf dem nächsten Saisonspiel gegen die Damen 2 von MuKu. Auch auf fremdem Terrain ist es erneut das Ziel die Damen von MuKu 2 mit frisch gefeilten Panthers Krallen und deutlichem Vorsprung aus ihrer eigenen Halle zu schießen.

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp