DSC_7713

Panthers Gaggenau : HSG Murg 47:19 (23:6)

Beim 0:1 war die Welt für die HSG noch in Ordnung. Doch postwendend kamen die Panthers auf Touren und drehten richtig auf. Über 4:1 und 13:3 ließen sie keine Fragen nach dem Sieger mehr aufkommen. Gestützt auf eine wiederum sehr stark agierende Abwehr und klasse Torhüterleistungen machten es die Gastgeber ihrem Gegner richtig schwer. Immer wieder konnten Bälle erobert werden und in gnadenloser Effektivität auch in Tore umgemünzt werden. Der Halbzeitstand von 23:6 entsprach dem Spielverlauf. Die Panthers knüpften auch nach dem Wechsel an die tolle Leistung der ersten Halbzeit an. Alle eingewechselten Spieler fanden sofort in die Spur und lieferten auch entsprechend mit guten Aktionen ab. Die Gäste hatten an diesem Tag nicht den Hauch einer Chance und bemühten sich bereits frühzeitig um Schadensbegrenzung. Alle zwölf Panthers-Akteure spielten auf hohem Niveau und zeigten von allen Positionen guten und effektiven Handball. Über 32:9, 30:12 bis zum Endstand von 47:19 sahen die zahlreichen Zuschauer einen ungefährdeten und hoch verdienten Heimsieg der Panthers. Damit haben die Ehrentraut-Schützlinge ihre Tabellenführung erfolgreich verteidigt. In diesem wohltuend fairen Murgtalderby zeigten die Panthers über die ganze Spielzeit hinweg eine sehr starke und hoch konzentrierte Leistung, die mit diesem Kantersieg auch gekrönt wurde.

Tore für die Panthers: Kühn 9, Herbst 7, Deck 6, Huber 6/1, Elies 5, Isufi 4, Koinzer 4/1, Sänger 3, Sink 2, Schadt 1.

 

Tore für die HSG: Grässel 8/4, Albrecht, Baier, S. Jocher, Schoch je 2, T. Jocher, Krämer, Mast je 1.

 

Hartmut Stich

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp