DSC_9607

Panthers Gaggenau I : HSG Hardt II 27:25 (14:11)

Mit einem blauen Auge kamen die Panthers in dieser Begegnung davon. Beim 27:25-Erfolg gegen die HSG Hardt II konnte das Team selten überzeugen und tat sich über weite Strecken des Spieles sehr schwer. Über 5:5, 7:7 bis zum 8:8 schafften es die Gastgeber nicht, Ruhe in ihr Spiel zu bekommen und den Gegner zu beherrschen. Erst zum Ende der 1. Halbzeit und einem zwischenzeitlichen 4:0-Lauf setzten sich die Panthers etwas ab und gingen mit einem 14:11 in die Kabinen. Nach der Pause blieb der Vorsprung zunächst konstant – nach dem 17:14 brachten die Gastgeber den Gegner durch eigene Fehler wieder ins Spiel und beim 17:17 war das Match im Ausgang wieder völlig offen. So blieben die aufopferungsvoll kämpfenden Gäste bis zum 20:20 weiter dran. Dann schafften die Murgtäler erstmals wieder eine 2-Tore-Führung. Doch auch das brachte keine Sicherheit ins Spiel der Panthers. Bis zum Schluss mussten die Gastgeber um den Sieg zittern. 30 Sekunden vor Ende des Spieles vergaben die Gäste beim 26:25 ihre Ausgleichschance und mit dem Schlusspfiff erzielten die Gastgeber das 27:25. Es war kein besonders gutes Spiel der Panthers – allein die 2 Pluspunkte zählen. Zum letzten Spiel in der Vorrunde muss sich das Team erheblich steigern, um an der erweiterten Tabellenspitze dran zu bleiben.

Tore für die Panthers: L. Frietsch 10/4, H. Elies 5, M. Isufi 4, J. Friedrich, Y. Nautascher, S. Kühn je 2, J. Deck, F. Sink je 1.

 

Tore für die HSG Hardt: T. Rau 5, A. Semt 4, M. Berndt 4/2, J. Taller 3, N. Bochannek, J. Schmidle je 2, K. Fuhrmann, S. Martin, D. Ringler, T. Sykownik, R Wiesner je 1.

 

Hartmut Stich

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp