DSC_0494

Panthers Gaggenau I : SG Kappelwindeck III 37:26 (21:15)

Einen klaren und auch in der Höhe verdienten Heimsieg schafften die Panthers beim 37:26-Erfolg über die SG Kappelwindeck/Steinbach III. Von Beginn an gestimmten die Gastgeber die Partie und setzten sich über 7:4 und 13:9 etwas ab. Aber schon früh zeigte sich das Problem der Panthers – in der Abwehr nicht aggressiv und beweglich genug und in der Offensive nicht konsequent genug beim Passspiel und bei der Verwertung der Torchancen. So blieben die Gäste immer dran und beim Halbzeitstand von 21:15 auch noch in Schlagdistanz. Nach der Pause setzen sich die Panthers auch ohne restlos zu überzeugen weiter ab und steuerten über 25:19, 31:24 bis zum Endstand von 37:26 einem standesgemäßen Sieg zu. Bei besserer Ausnutzung der Torchancen und einer robusteren Abwehrarbeit wäre ein noch wesentlich deutlicher Sieg möglich gewesen. So wussten vor allem die beiden 10-fachen Torschützen Mendim Isufi und Jannis Deck zu überzeugen.

Tore für die Panthers: J. Deck 10, M. Isufi 10/1, J. Friedrich, D. Lang, F. Sink je 3, P. Stangl 3/1, M. Jüppner, Y. Nautascher je 2, L. Frietsch 1.

Tore für die SG Kappelwindeck/Steinbach: M. Ehm 10/3, T. Wigant 8/1, S. Meier 3, P. Lienhart, D. Pfetzer je 2, S. Schölzel 1.

Hartmut Stich

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp