DSC_1342

Panthers Gaggenau II : TuS Memprechtshofen 27:30 (15:14)

Eine völlig unnötige Heimniederlage handelten sich die Panthers II beim 27:30 gegen den TuS Memprechtshofen ein. Die Partie begann ganz im Sinne der Panthers – die Gäste leisteten sich im Angriff einige Fehlwürfe und die Panthers konnten das per Gegenstoß sehr gut ausnutzen. Über 6:3, 10:5 bis zum 15:8 in der 22. Spielminute hatte dieses Muster Bestand. Danach schlossen die Gastgeber ihre Angriffe überhastet und ohne Vorbereitung ab und die Gäste kamen immer besser in das Match. Mit einem 0:6-Lauf bis zum Halbzeitstand von 15:14 konnte Memprechtshofen wieder aufschließen. Nach dem Wechsel behaupteten die Murgtäler ihren Vorteil bis zum 21:18; in der 40. Spielminute konnte der TuS erstmals wieder beim 21:21 den Ausgleich erzielen. Auch beim 24:24 war das Spiel noch völlig offen. Der Knackpunkt kam mit einer doppelten Unterzahl der Panthers. Die Gäste legten das 24:26 vor; trotz großer Anstrengungen der Panthers behaupteten die Gäste diese knappe Führung und gingen als 27:30-Sieger vom Spielfeld. Die Panthers haben sich diese Niederlage selbst zu zuschreiben. In den entscheidenden Phasen agierten sie einfach zu hektisch – die cleveren Gäste nutzten dieses geschickt aus.

 

Tore für die Panthers: M. Jüppner 7, D. Saum 6, M. Kuppinger 6/1, F. Kloß 5, M. Kappenberger 2, P. Siegel 1.

Tore für den TuS: B. Geibel 11/6, S. Urban 7, F. Trinkaus 6, A. Koch 4, D. Clemens, D. Neuschütz je 1.

 

Hartmut Stich

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp