Talentiade-2017-01

Panthers-Mädels Jg. 2006 auf SHV-Ebene eine Bank


Beim Talentiade-Finale mit SHV-Sichtung in Grenzach-Whylen trägt das Jugendkonzept Früchte

Nach den Vorausscheidungen und Sichtungen auf Bezirksebene im Frühjahr und Sommer 2017, durften 4 Mädels und 1 Junge zum Finale nach Grenzach-Whylen reisen. Dass unter den 24 qualifizierten SHV-Mädchen des Jahrgangs 2006 zwischen Karlsruhe und Konstanz 4 Panthers-Mädchen vertreten waren, konnte bereits als Erfolg verbucht werden. Dass es letztendlich gelang, 3 Mädchen nach Abschluss der Sichtung und den Koordinationsübungen unter die Top Ten zu bringen, ist mit Sicherheit außergewöhnlich. Insbesondere Lena Korte erwischte einen Glanztag, und platzierte sich am Ende unter die besten Drei.

Alle 4 Mädchen erhielten die Einladung zum Fördergruppenkader an der Sportschule in Steinbach, welcher die Mädchen zukünftig zusätzlich fördern wird. Hannes Hartmann konnte im männlichen Bereich als Teilnehmer des jüngeren Jahrgangs bereits Erfahrungen sammeln, auf welche er, sollte es 2018 wieder mit der Qualifikation klappen, aufbauen kann.

Die ganze Panthers-Familie beglückwünscht die Teilnehmer zum tollen Ergebnis und wünscht weiterhin viel Spaß und Erfolg im Auswahltraining.

Bericht/Bilder:  Richard Link

Panthers-Mädchen Jana Link, Lena Korte, Nina Stößer und Julia Wohland und

vorne:  Hannes Hartmann von den Panthers-Buben

Die Panthers bei der Talentiade mal wieder ganz vorne (links im blauen Trikot)

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp