handball-3492469_1920

Rückschlag zum Rückrundenstart für die Panthers

1.Herren Männer Bezirksklasse

TuS Helmlingen II : Panthers Gaggenau 31:26 (HZ 13:14)

 

Mit einer Niederlage im Gepäck mussten die Panthers die Heimreise antreten. Die Helmlinger erwischten zunächst den besseren Start in die Partie und nutzten zum 5:2 und 6:3 konsequent die Ballverluste der Gäste aus. Danach stabilisierte sich das Spiel der Panthers und über 6:6 und 7:7 schafften die Panthers den Anschluss und konnten das Spiel ausgeglichen gestalten. Kein Team konnte sich entscheidend absetzen – jedes Tor musste aufwändig erkämpft werden und konnte vom Gegner immer wieder egalisiert werden. Über 12:12 und 13:13 erarbeiteten sich dann die Murgtäler beim Halbzeitstand von 13:14 einen kleinen Vorteil. Nach dem Wechsel erzielten die Panthers beim 13:15 erstmalig einen 2-Tore-Vorsprung. Doch die Gastgeber konnten ihrerseits sofort reagieren und über 15:15, 17:17 und 20:19 blieb der Spielausgang völlig offen. Bei den Panthers häuften sich dann leider die Fehler – in der Defensive wurde nicht mehr so konsequent gearbeitet wie zu Beginn der Partie und in der Offensive agierte man zunehmend druckloser und konnte das Tor der Gastgeber nicht mehr entscheidend in Gefahr bringen. Der TuS setzte sich nun ab und über 25:20 und 30:23 steuerten die Gastgeber in Richtung Heimsieg. Mit der 31:26-Niederlage ließen die Panthers leider einen big point aus – durch die Niederlage der HR Rastatt/Niederbühl rückt die Bezirksklassenspitze noch enger zusammen. Die Helmlinger traten – bedingt durch den spielfreien Tag der 1.Mannschaft – mit einer gegenüber der Vorwoche auf 6 Positionen veränderten Mannschaft an und die Verstärkungen machten sich bezahlt: 29 der 31 erzielten Tore gingen auf das Konto von Lauppe, Parpat, Müller und Reichenberger. Trotzdem wäre für die Panthers etwas möglich gewesen; doch ca. ab der 40.Spielminute kam ein Bruch in die Aktionen und die Truppe um Trainer Christian Kohlbecker verlor zunehmend den Faden und die Spielkontrolle. Gegen einen starken Gegner kann und darf man sich eine solche Schwächephase nicht leisten.

Rote Karten gegen T. Bertsch (TuS Helmlingen in der 10. Spielminute) und M. Höwing (Panthers Gaggenau in der 51. Spielminute).

Tor für TuS Helmlingen II: C. Lauppe 9/3, J. Parpat 8, M. Müller 7, S. Reichenberger 5, König, Ratey je 1.

Tore für die Panthers: S. Huber 9/5, S. Kühn 5/2, J. Deck, M. Höwing, D. Lang, B. Straub, L. Wagner je 2, A. Koinzer 1, D. Kraft 1/1.

Hartmut Stich

 

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp