Bezirksklasse Herren

HSG Hardt II : Panthers Gaggenau 28:29 (16:19)

 

Mit einem mühsamen und äußerst knappen 28:29-Sieg kehrten die 1.Herren von ihrem Auswärtsspiel in Hardt zurück. Nach einem ausgeglichenen Beginn und dem 3:3 in der 7. Minute kamen die Panthers etwas besser zur Geltung und konnten sich über 4:6 und dem Zwischenstand von 5:9 einen Vorsprung erarbeiten. Doch die abstiegsgefährdeten und kampfstarken Gastgeber kamen beim 8:9 wieder heran. Einen erneuten 3-Tore-Vorsprung der Gäste konnte Hardt kontern und erzielte in der 23.Spielminute beim 12:12 sogar wieder den Ausgleich. Danach reichten den Panthers 4 starke Minuten, um mit einem 1:7-Lauf einen scheinbar beruhigenden Vorsprung heraus zuspielen. Die Gastgeber kamen in den letzten Minuten vor der Pause aber nochmals heran und mit dem 16:19-Halbzeitstand ging es in die Kabine. Nach dem Wechsel kam das Angriffsspiel der Gäste endgültig ins Stocken und der Schwung der 1. Halbzeit war völlig weg. Beim 21:21 in der 40. Minute schaffte Hardt wieder den Ausgleich; die Panthers konnten zwar immer 2 Tore vorlegen; doch der Gastgeber ließ sich nicht abschütteln und profitierte dabei von der schwachen Angriffsleistung der Murgtäler. Auch das 26:28 in der 58. Minute brachte nicht die Entscheidung – im Gegenteil. Die HSG Hardt schaffte erneut den Anschlusstreffer und nützen wenig später sogar einen der zahlreichen Ballverluste der Panthers zum umjubelten 28:28- Ausgleich in der 60. Minute. Die Panther konterten 15 Sekunden vor dem Schlusspfiff mit dem 28:29 – nach einem Timeout der Gastgeber landete der letzte Wurfversuch im Block und die Panthers verließen das Spielfeld als glücklicher, wenn auch nicht unverdienter Sieger. Es war in Summe keine berauschende Leistung der Murgtäler – zu viele technische Fehler und auch in vielen Phasen zu wenig Engagement ließen den Gastgeber lange von einem möglichen Punktgewinn im Abstiegskampf träumen.

Tore für die HSGL. Kaul 6, K. Hettel 6/5, T. Krebs, J. Schmidle je 4, R. Özcelik, L. Schuhmacher, L. Wild je 2, S. Martin 2/1.

Tor für die Panthers: A. Koinzer 6/2, L. Frietsch, M. Isufi, F. Sink je 4, G. Breinich, H. Elies, J. Friedrich je 3, M. Höwing 2.

Hartmut Stich

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.