SG Bad Rotenfels/Gaggenau – TV Auenheim 31:23 (16:13)

Von dem Schock der letzten Woche hatte sich unsere 1. Damenmannschaft ein Glück erholt, sodass sie mit freiem Kopf in das Spiel gegen Auenheim ziehen konnten.

Am Anfang machten wir uns selber das Spiel schwer, indem wir Auenheim immer wieder aufholen ließen, beziehungsweise einen Vorsprung ließen (4:3; 4:5). Erst mit dem 7:6 wachten wir auf und begannen das Spiel anzuziehen. Mit einer starken Leistung von Petra Holisova im Tor gelang es uns einen Abstand von drei Toren bis zur Halbzeit zu halten.
Nachdem wir hoch motiviert wieder aus der Kabine kamen, konnte der Gegner nichts mehr machen. Wir zogen von einem 17:14 über ein 21:16 hin zu einem 27:18 an Auenheim vorbei. Auch als wir es über 5 min versäumten ein Tor zu machen, konnte uns der Gegner nicht mehr gefährlich werden. Der Endstand von 31:23 war hoch verdient.

Tore: Christina Ilg (9), Kerstin Apel (6), Diana Mettke und Sara Hildebrand (je 4), Céline Baier (3), Stefanie Förderer und Aline Obreiter (je 2) und Veronika Reinauer (1)

 

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp