Starke Leistung der C-Jungs in Malsch

Am Samstag, den 08. Juli traten die C-Jungs beim Rasenturnier in Malsch an. Das Trainerteam setzte das Ziel Turniersieg, da es nur vier Mannschaften waren. Bei diesem Turnier musste jeder gegen jeden ran.

 

Im ersten Spiel mussten wir gegen die HSG Ettlingen, einem der beiden Vertreter aus dem badischen Verband, ran. In ersten Minuten merkte man den Jungs den ungewohnten Untergrund wieder, wie vor zwei Wochen in Niederbühl, an. Aber die Leistung steigerte sich schnell. Dadurch konnte das Trainerteam alle Spieler einsetzen, was bei der Hitze den Spielern zugutekam. Am Ende gewannen wir 9:4 gegen die HSG aus Ettlingen.

 

Direkt im Anschluss mussten wir wieder ran. Diesmal mussten wir unser Können gegen das zweite badische Team und Gastgeber TV Malsch zeigen. Hier merkte man, dass wir gerade erst gespielt hatten. Es passierten einige technische Fehler und wir mussten insgesamt sieben Fehlwürfe verbuchen. Die Mannschaft konnte dann aber den Hebel umlegen, wodurch die Jungs einen deutlicheren Vorsprung erspielen konnten. Diese Paarung ging mit 7:3 an uns.

 

In der letzten Partie mussten wir gegen die HSG Hardt ran, dem einzigen Gegner aus dem südbadischen Landesteil. Hier ging es dann um den Turniersieg. Da wir inzwischen etwas Pause hatten, waren die Jungs etwas ausgeruhter und gingen besser ins Spiel als gegen Malsch. Die Jungs zeigten ihre Leistung und das Trainerteam konnte die Einsatzzeiten wieder gleichmäßig verteilen. Durch ein 14:9 holten wir uns den dritten Sieg und den damit verbundenen Turniersieg.

 

Es spielten:

Paul Z. (TW); Paul B., Devin, Julian L., Silas, Fabian, Lennart, Marijo, Kjell, Niklas, Janis, Maurice, Julian B.

 

Bei einem Kaltgetränk wurde der Turniersieg gefeiert.

Ein Dank müssen wir noch den Geschwistern und Eltern aussprechen, die uns den ganzen Tag als Zuschauer anfeuerten.

 

Der Tag wurde bei einem gemeinsamen Essen mit Spielern, Geschwister Eltern und im Salmen Bad Rotenfels ausklingen gelassen.

 

Fabian Fürniß

Facebook
Twitter
Email
WhatsApp