DSC_6056

Tolles Event mit Tina T. COVER No.1 in der Jahnhalle

Große Stimme, große Show – mit dieser Überschrift präsentierte das BT seinen Bericht über das Konzert in der Jahnhalle. Am 23.Oktober 2021 konnten die Panthers ihr lang geplantes und mehrfach verschobenes Event zum Glück für die Fans endlich an den Start bringen. Mit Unterstützung durch das Kulturamt der Stadt Gaggenau zeigten die Panthers als Veranstalter, dass sie auch außerhalb des Handballfeldes ein sehr gute Figur abgeben können. Durch die corona-bedingte Beschränkung auf eine 2G+-Veranstaltung waren leider nur 350 Gäste zugelassen – dieser Abend hatte sicherlich weitaus mehr Besucher verdient. Für die  Organisation unter den vorgeschriebenen Auflagen, für die Bewirtung und für das Sitzplatz-/Stehplatzkonzept ernteten die Panthers durchweg nur positive Resonanz. 

Nach einer kurzen Anmoderation durch Hartmut Stich nahm die Band sofort die Bühne und in gleichem Atemzuge auch die Besucher ein. Über drei Stunden lang hat die Powerfrau Barbara Lynette Hess ihr Herzblut hingegeben und wurde von den 350 Fans frenetisch gefeiert. Tina T. COVER No.1 bot mit der gut aufgestellten Begleitband ein großartiges Feuerwerk der größten Hits von Tina Turner. Barby hatte die temperamentvolle Körpersprache ihres Idols nahezu perfekt verinnerlicht und präsentierte dazu ihren superkurzen Glitzerfummel im fliegenden Wechsel. Stimmlich und optisch war sie nahe dran am legendären Original und überzeugte mit einer leidenschaftlichen Bühnenpräsenz, die von einer top abgestimmtem und funktionierenden Band getragen wurde.

Über die großformatige Leinwand im Bühnenhintergrund wurden fortwährend Bilder aus dem Leben Tina Turners eingeblendet. Die Technik inszenierte geradezu perfekt diese Show. Mit den Tänzerinnen und den exzellenten Backgroundsängerinnen schaffte es die Band, dass das Publikum immer mehr in Fahrt kam und Applaus, Pfiffe und Zurufe immer lauter wurden und kein Ende mehr nehmen wollten.

Die Panthers konnten ein überaus positives Fazit ihrer Veranstaltung ziehen. Die Super-Show auf höchstem Niveau begeisterte restlos alle Besucher, die eingesetzte Technik (sogar mit eigenen Spotfahrern) ließ nichts zu wünschen übrig, die angebotene Bewirtung mit Sekt, Wein, Lachs- und Käsehäppchen und vieles mehr stoß auf breite Resonanz. Auch die Fans zeigten sich sehr diszipliniert und haben sich an die vorgegebenen Regeln gehalten. Es gab vor und während der Veranstaltung aus Sicht der Panthers nichts zu beanstanden. So traten die letzten aus dem Organisationsteam unter der Leitung von Hartmut Stich gegen 3 Uhr am frühen Sonntagmorgen zufrieden den Heimweg an.

Hartmut Stich

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp