handball-4032726_1920

Verdienter Derbysieg der Panthers

Bezirksklasse Herren

HSG Murg : Panthers Gaggenau  30:33 (16:19)

 

Einen insgesamt verdienten Derbysieg schafften die Panthers bei ihrem 30:33-Erfolg bei der HSG Murg. Gleich zu Beginn der Partie legten beide Teams los wie die Feuerwehr und ließen die Abwehrreihen auf beiden Seiten schlecht aussehen. Über 3:3, 6:6 und 8:8 nach zehn Spielminuten konnte sich kein Team entscheidende Vorteile heraus arbeiten. Mit dem 11:9 schafften die Gastgeber erstmals eine Zwei-Tore-Führung, doch nach einer Auszeit der Gäste schlossen diese sofort wieder auf und erzielten den 11:11-Ausgleich. Einen 13:15-Rückstand drehte die HSG Murg umgehend wieder und ging mit 16:15 in Führung. Ein 0:4-Lauf der Panthers bedeutete erstmals eine 3-Tore-Führung – mit 16:19 wurden die Seiten gewechselt. Nach der Pause hielten die Panthers zunächst die Gastgeber auf Distanz; beim 20:21 war die HSG Murg wieder auf Schlagdistanz. In der 45. Minute konnten sich die Gäste sogar auf 21:25 absetzen; eine zweimalige doppelte Unterzahl der Panthers brachte die Gastgeber aber wieder zurück in die Partie und mit dem 27:27 in der 54. Minute erzielten sie auch wieder den Ausgleich. In der spannenden und nervenaufreibenden Schlussphase war auch beim 28:28 noch keine Entscheidung über den Sieger des Spieles gefallen. Drei Tore der Panthers in Folge brachten die Kohlbecker-Schützlinge danach auf die Siegerstraße. Mit dem 30:33-Auswärtserfolg bleiben die Panthers weiter an der Spitzengruppe der Bezirksklasse dran. In der Offensive setzten Jannis Deck, Jan Friedrich und Mendim Isufi mit ihren insgesamt 22 Toren die entscheidenden Impulse; in der Defensive konnten sich die Panthers mit Yannic Hitscherich im Tor auf einen starken Rückhalt verlassen. Es war ein verdienter, wenn auch schwer erkämpfter Sieg bei einem Gegner, der lange Zeit auf Augenhöhe agierte und sich erst in der Schlussphase geschlagen geben musste.

Tore für die HSG Murg: F. Unger 8, B. Grässel 8/5, C. Krämer 7, F. Gerstner 2, C. Baier, S. Böhner, P. Felder, N. Ruckenbrod je 1, F. Schaal 1/1.

Tore für die Panthers: M. Isufi 8/1, J. Deck, J. Friedrich je 7, L. Frietsch 3/1, H. Elies, F. Sink, P. Stangl je 2, S. Kühn, Y. Nautascher je 1.

Rote Karte: Y. Nautascher 47.Spielminute

Hartmut Stich

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp