ball-1930198_1920

Wahrlich kein Handball-Leckerbissen

M-BK 1.Herren

TuS Memprechtshofen : Panthers Gaggenau 21:29 (HZ 9:14)

Es war keine Glanzleistung der Panthers bei diesem Arbeitssieg. Vom Anpfiff weg entwickelte sich ein zähes Spiel, bei dem sich bis zum 3:3 keine Mannschaft Vorteile verschaffen konnte. Danach gingen die Gastgeber sogar mit 5:3 in Führung; beim 6:6 war die Partie wieder ausgeglichen. In der Endphase der 1. Halbzeit hatten sich die Panthers etwas besser auf die Spielweise von Memprechtshofen eingestellt und konnten sich langsam über 6:9 und 7:11 bis zum Halbzeitstand von 9:14 absetzen. Nach dem Wechsel kamen die Panthers gut aus den Startlöchern und legten schnell bis zum 10:18 ein paar Tore nach. Doch danach sahen die Zuschauer wieder das alte Muster im Spiel der Panthers – nicht energisch genug in der Defensive, viel zu hektisch im Angriffsspiel und auch nicht konsequent im Verwerten von Torchancen. Der TuS kam in der 41.Spielminute bis auf 16:19 heran. Die Panthers fingen sich dann wieder und konnten bis zur 50.Minute wieder beim 17:23 die Führung ausbauen. Bis zum Schlusspfiff tat sich dann in diesem eher unterdurchschnittlichen Spiel nicht mehr viel und die Panthers schaukelten den Auswärtssieg sicher nach Hause. Mit dem 21:29-Erfolg konnte die Mannschaft die Tabellenführung verteidigen, aber bezogen auf die gezeigten Leistungen gibt es noch viel Luft nach oben.

Rote Karten gegen C.Leidecker (TuS 54.Minute) und D.Kraft (Panthers 45.Minute 3X2 Minuten).

Tore für den TuS: Trinkaus 6, Geibel 6/4, Fuchs 4, Lacker 2, Clemens, Leidecker, Weger je 1.

Tore für die Panthers: Koinzer 10/1, Huber 4, Kühn 4/2, Martin 3, Th.Kohlbecker 3/2, Sänger 2, Friedrich, Isufi, Kraft je 1.

Hartmut Stich

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp