Zurück in der Erfolgsspur

SG Bad Rotenfels/Gaggenau : BSV Phönix Sinzheim II  36:29  (20:14)

Herbst=sichere 7-Meter

Zu Beginn der Partie legte die SG einen etwas holprigen Start hin und kam nur schwer in die Gänge. Vor allem in der Abwehr bekam die Truppe um Trainer Ralf Kotz zunächst keinen Zugriff auf die schnellen und wendigen Gästespieler. Über 4:4,8:8 und 11:10 konnte sich keine der Mannschaften große Vorteile erarbeiten.
Dann verloren die Gäste etwas den Faden und die SG nutze diese Chance sehr gut aus. So wuchs der Vorsprung schnell an und beim 17:11 war eine Vorentscheidung für den Ausgang des Spieles gefallen.Beim 20:14 wurden die Seiten gewechselt.

M. Isufi: starkes Spiel

Nach dem Wiederanpfiff konnte die SG den Vorsprung halten bzw. noch weiter ausbauen ( 31:21 ). So konnte Ralf Kotz durchwechseln und allen Spielern Einsatzzeiten geben. Dabei ging auch die Konzentration verloren und im Angriff ließ man die eine oder andere gute Chance ungenutzt. Sehr schöne Spielvarianten mit schnellen Pass- und Laufwegen wechselten aber immer wieder mit weniger klaren Aktionen. Die Reserve des Südbadenligisten war vor allem in der Abwehr nicht in der Lage, ausreichend dagegen zu halten.

So blieb unter dem Strich ein klarer, verdienter 36:29-Heimsieg für die SG. Trainer Kotz konnte nicht vollständig zufrieden sein, da über 60 Minuten die Konstanz fehlte.

Etwaige besondere Vorkommnisse:
Rote Karte gegen Dennis Eisele. Verletzt ausgeschieden Maximilian Herion.

Tore für die SG:
Herbst 12/1, Eisele 5, De.Kraft, Lang je 4, Herion, Straub je 3, Isufi 2, Friedrich, Da.Kraft, Wagner  je 1.

Tore für Sinzheim:
R.Weis 9/4, Zittel 7/2, Ke.Walter 4, A.Huck 3, Krumbacher, D.Walter je 2, Hener, Reiss je 1.

Spielfilm (Spielzeit und Zwischenergebnisse)
10.Min. 6:5 20.Min. 15:11 28.Min. 19:12
40.Min. 25:19 50.Min. 32:24 58.Min. 35:26

 

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp