Panthers C-Mädchen beteiligen sich beim Spiel ohne Grenzen

Unsere Panthers-C-Mädchen mit Ihrer Teambetreuerin und Trainerin Marion Weis beteiligten sich am 8. Juni 2018 beim Spiel ohne Grenzen auf dem Marktplatz in Gaggenau, das von der Lebenshilfe Rastatt/Murgtal e.V. und Stadt Gaggenau als Veranstalter organisiert wurde.

Im Rahmen des Inklusionsprojektes „Miteinander macht‘s einfach“ der Lebenshilfe und der Stadt Gaggenau konnten Besucher sportliche Aktivitäten „ohne Grenzen“ erleben und selbst einmal austesten.

Vorführungen und spannende Berichte von erfolgreichen Leistungssportlern mit und ohne Behinderungen wechselten mit Vorführungen und Mitmachangeboten, angefangen vom „einfachen“ Rollstuhl-Hindernis-Parcours über Wettrennen in Liegebikes bis hin zu Basketball- und Rugby-Spielen auf großer Bühne im Rollstuhl, ab.

Dabei wirkten unsere Panthers-Mädels aktiv beim Rollstuhl-Basketball mit, hatten Spaß daran und konnten auch das Miteinander mit Menschen mit Behinderungen erleben und begreifen.

Basketball oder gar Rugby im Rollstuhl? Tauchen trotz Lähmung oder körperlichen Defizite? Fußball oder Sportschießen ohne irgendetwas Sehen zu können? Das zu erleben und selbst auszuprobieren; dafür wurde der Aktionstag „Sport ohne Grenzen“ ins Leben gerufen.

Auf dem TBR-Informationsstand wurde u. a. auch für den Handball, die schönste Sache der Welt aktiv durch unsere Panthers-Mädels und Ihrer Trainerin geworben.

 

 

Rainer Förderer

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.