Gut besuchtes Sommerfest der Panthers-Handballer

Bei überwiegend sonnigem Festwetter trugen die Panthers-Handballer am vergangenen Wochenende auf dem Festplatz des TB Bad Rotenfels ihr jährliches Sommerfest aus. Zahlreiche Gäste aus allen Stadtteilen von Gaggenau fanden über die gesamten Festtage bei sommerlichen, aber nicht zu heißen Festtagen und trotz den Gewitterschauern am Samstag- und Sonntagabend, den Weg zu dem beliebten Festplatz. Zum guten Gelingen trug neben dem reichhaltigen Getränke- und Speisenangebot das Unterhaltungsprogramm bei. Im Mittelpunkt der drei Festtage stand der Wettstreit beim Siebenmeterwerfen der Gaggenauer Grundschulen im Rahmen der Kooperation „Schule/Verein“ und der örtlichen Vereine.

Zum Auftakt des Sommerfestes am Samstagabend begeisterte wieder die Musikkapelle des Musikvereins Bad Rotenfels die zahlreichen Festbesucher mit flotter Blasmusik.

Am Sonntagvormittag sorgte  der Spielmannszug des Turnerbundes Bad Rotenfels , wie schon in den vergangenen Jahren mit ihrem Frühschoppenkonzert für gute und fetzige Unterhaltung der Festbesucher.

Der Sonntagnachmittag stand im Zeichen der Handballjugend. Zunächst zeigten die Handball-Bambinis unter der Leitung Ihrer langjährigen Trainerin Alexandra Rödel mit wie viel Begeisterung und Herz sie bei der Sache sind. Im Anschluss daran wurde sie für ihre 18 jährige Übungsleitertätigkeit gebührend verabschiedet. Danach präsentierten die F-Jungs unter der Leitung von Holger Lunau innerhalb eines Handballspiels, was sie in den Übungsstunden gelernt haben.

Anschließend wurden die erfolgreichen Meistermannschaften der abgelaufenen Hallenrunde  2018/19, die F-Jugend, E-Mädchen, D1-Mädchen und gegen abends die C-Jugend, C1-Mädchen und die B-Mädchen mit ihren Trainerteams gebührend geehrt.

 

Am Montagnachmittag stand im Rahmen der Kooperation Schule/Verein das Siebenmeterwerfen der Gaggenauer Grundschulen und der Erich Kästner-Schule auf dem Programm. Bei den Jungs erspielte sich die Eichelbergschule I vor den Teams der Eichelbergschule II, Hans Thoma Schule, Hebelschule und der Erich Kästner Schule den Turniersieg. Bei den Mädchen errang das Team der Eichelbergschule II den Turniersieg, gefolgt durch die Hans Thoma Schule, Hebelschule und der Eichelbergschule I.

 

Am Montagabend waren beim Siebenmeter-Turnier der örtlichen Vereine wie im Vorjahr die Klaububen am treffsichersten und gewannen das Turnier vor den Handballvätern der E-Jungs der Panthers, der Mannschaften des FVR II, FVR AH, TC Bischweier und dem FVR II.

 

 

Rainer Förderer