bild-10

Super Hinrundenabschluss der Panthers

D1.Herren M-BK Panthers Gaggenau : BSV Phönix Sinzheim II  32:23 (Halbzeit 13:8)

dsc_0087

Topleistung im Tot   M. Rausch

Das Bezirksklassenspitzenspiel wurde am Ende zu einer klaren Sache für die Panthers. Zu Beginn des Spieles zeigten beide Teams sehr viel Nervosität und taten sich vor allem in ihren Offensivaktionen sehr schwer. Trotzdem konnten sich die Gastgeber mit 5:2 etwas absetzen. Dabei zeigte sich Mathieu Rausch, der den fehlenden Stammkeeper Yannic Hitscherich bestens vertrat, als großer Rückhalt. Sinzheim konnte sich danach besser in Szene setzen und glich zum 7:7 aus. Dabei gab es für die Panthers den nächsten Rückschlag. Topscorer Arne Koinzer bekam eine ebenso unnötige wie überzogene rote Karte und musste das Spielfeld verlassen. Die Panthers brauchten nur kurz, um den Ausfall weg zustecken. Über 9:7 und 11:8 erspielten sich die Kohlbecker-Schützlinge wieder einen kleinen Vorsprung und konnten bis zum Seitenwechsel mit dem 13:8 sogar einen komfortablen 5-Tore-Vorsprung heraus werfen. Wenn die Gäste nach der Halbzeitpause auf eine Wende gehofft hatten, wurden sie schnell eines Besseren belehrt. Die Panthers zogen nun unbeirrt ihr Angriffsspiel auf, waren von allen Positionen torgefährlich und bauten den Vorsprung über 17:12 und 25:16 immer weiter aus. Sinzheim versuchte alles, stellte kurzfristig auf Manndeckung um – aber es half nicht. Die Panthers waren aggressiver, zeigten Tordrang und nutzten ihre Torchancen konsequent aus. Auch in der Abwehrarbeit funktionierte das Kollektiv immer besser und die Gäste mussten sich jedes einzelne Tor hart erarbeiten. Damit war das Spiel schon frühzeitig entschieden und die Panthers fuhren im letzten Vorrundenspiel ein auch in dieser Höhe verdienten Heimsieg ein. Die große mannschaftliche Geschlossenheit der Panthers war in diesem Spiel Garant dafür, dass es einen klaren Heimsieg gab und die Gäste mit ihren starken Einzelspielern nicht wie gewohnt zum Zuge kamen. Damit können die Panthers jetzt in die wohlverdiente Weihnachtspause gehen und wieder Kräfte für die Rückrunde sammeln. Im Rückblick auf die Hinrunde haben die Panthers deutlich an Stabilität gewonnen, agieren im Verbund untereinander sehr gut und finden auch immer bessere Antworten auf die jeweilige Stärke des Gegners. Damit stehen wir aktuell auf einem Tabellenplatz, den wir zu Rundenbeginn so nicht unbedingt erwarten konnten.

Tore für die Panthers: Deck, Isufi, Wagner je 5, Friedrich 5/1, Spallek 3, Koinzer 3/2, Höwing, Martin je 2, Lang, Kraft je 1.

Tore für Sinzheim: Reiß, Weis je 4, Meier 3/3, Krombacher, Schmitz, Vogel, Walter je 2, Rumpf 2/2, Huck, Richter je 1.

Schöne Adventszeit, fröhliche Weihnachten und viele Geschenke wünscht allen

Hartmut Stich                                                                                                                                                    Bilder: Peter Kraft

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Diesen Beitrag teilen

Share on facebook
Share on email
Share on whatsapp