Bezirksklasse Herren Panthers Gaggenau II : HSG Hardt II  25:27 (10:12)   Leider wurde aus dem erhofften Heimsieg nichts – mit 25:27 verloren die Panthers II gegen die HSG Hardt II. Den besseren Start in die Partie hatten beim 0:3 die Gäste. Beim 4:4 hatten die Panthers aufgeschlossen; doch eine erneute Schwächephase nutzen die Gäste zur 4:8-Führung. Bis zum Pausenstand von 10:12 konnten die Gastgeber dran bleiben, aber der Ausgleich wollte nicht gelingen. Nach dem Wechsel schlossen dann die Panthers auf und stellten beim 15:15 erstmals wieder auf Ausgleich. Die 18:16-Führung der Panthers konterten die Gäste wieder. Bis zum 20:20 war noch kein Sieger auszumachen. Mit 3 Toren in Serie legte die HSG Hardt dann den Grundstein zum Auswärtssieg. Beim 25:26 waren die Gastgeber wieder dran; die Wende in diesem Match gelang aber trotz großer Anstrengungen nicht mehr. Ein Punktgewinn wäre für die Panthers auf jeden Fall möglich gewesen. So entführten die Gäste mit dem 25:27 beide Punkte aus dem Murgtal. Tore für die Panthers: P. Stangl 8, D. Saum 5, M. Höwing 4, M. Kuppinger 4/1, B. Huynh 2, M. Elies, M. Kappenberger je 1. Tore für die HSG: N. Bochannek 8/1, S. Wallner 6, L. Fust, R. Wiesner je 5, T. Krebs 3. Hartmut Stich

Bezirksklasse Herren

Panthers Gaggenau II : HSG Hardt II

Samstag, 24.10.2020, 18.00 Uhr

 

Die Panthers II wollen nach dem schwächeren Auftritt von letzter Woche unbedingt Wiedergutmachung und mit einem Heimsieg wieder in die Spur finden. Doch es ist Vorsicht geboten – mit der HSG Hardt stellt sich eine Mannschaft vor, die ihr erstes Match gewonnen hat und so noch zu den Teams ohne Verlustpunkte zählt. Es ist mit einer engen Partie zu rechnen – beide Teams haben die Qualität, als Sieger vom Platz zu gehen. Bei den Gastgebern wird einiges davon abhängen, ob Florian Kloss aus seiner  Verletzungspause zurückkehren kann. Die Panthers können ihn im Rückraum sicherlich brauchen. Es muss über 60 Minuten der Einsatz und der Wille stimmen. Sonst werden die Gastgeber nichts Zählbares mitnehmen können. Der Heimvorteil kann vielleicht den Ausschlag zu einem knappen Heimsieg geben. Dann hätten die Panthers eine ausgeglichene Punktebilanz und wären wieder im Soll.

Hartmut Stich

Die Panthers konnten in ihrer Auswärtsbegegnung in Großweier leider nicht punkten und verloren mit 27:22. Dabei erwischten die Gäste zunächst den besseren Start und führten in der 10. Minute mit 2:3. Dann hatte sich der TuS besser eingestellt und kam zu einer 7:5-Führung. Beide Angriffsreihen bekleckerten sich bis zur Pause nicht mit Ruhm. Mit dem 12:8-Halbzeitstand zeigte sich das Problem der Murgtäler vor allem in der Offensive. Auch nach dem Wechsel konnten die Panthers trotz aller Bemühungen den Rückstand nicht mehr entscheidend verkürzen. Die Hausherren lagen immer 4 bzw. 5 Tore vorne und die Gäste fanden an diesem Tag nicht die Mittel, die Partie nochmals zu drehen. Mit 27:22 schaffte der TuS Großweier seinen ersten Saisonsieg. Die Panthers waren nicht in der Lage, die Gastgeber ernsthaft in Gefahr zu bringen.

 

Tore für den TuS: A. Herrmann, M. Konjevic je 5, T. Heil 4/2, S. Heil, K. Huber je 3, H. Düsing 3/1, J. Braunnagel 2, D. Stahlberger K. Starck je 1.

Tore für die Panthers: D. Saum 9, M. Elies 4, M. Höwing, B. Huynh, M. Kappenberger je 2, M. Kuppinger 2/1, F. Stahlberger 1.

 

Hartmut Stich

Bezirksklasse Herren

TuS Großweier II : Panthers Gaggenau II

Samstag, 17.10.2020, 17.30 Uhr

 

Die Panthers II wollen nach ihrem Heimsieg nachlegen und auch aus Großweier beide Punkte entführen. Es wird für die Kuppinger-Schützlinge sicher ein Gegner auf Augenhöhe sein. Großweier hat seine Stärken im Rückraum und im 1:1-Spiel über die Mitte. Darauf müssen sich die Panthers einstellen, dann ist es nicht unmöglich, mit etwas Zählbarem nach Hause zu fahren. Der Heimerfolg gegen die SG Kappelwindeck/Steinbach III war sehr wichtig und sollte auch das nötige Selbstvertrauen mitgebracht haben. In der Defensive kommt einiges an Arbeit auf die Gäste zu – da muss die Mannschaft noch deutlich zulegen und ihre Hausaufgaben machen. Mit einem Punktgewinn in diesem Auswärtsspiel wären die Murgtäler auf jeden Fall zufrieden.

Hartmut Stich

Bezirksklasse Herren

Panthers Gaggenau II : SG Kappelwindeck/Steinbach III

Sonntag, 11.10.2020, 11.00 Uhr  

 

Nach der herben Auftaktniederlage gilt es für die Panthers II, schnellst möglich das Spiel zu vergessen und es gegen die Gäste besser zu machen. Immerhin konnte die SG Kappelwindeck/Steinbach III in ihrem vergangenen Spiel lange das Match offen halten und wurde erst zum Ende des Spieles überrollt. Trainer Manuel Kuppinger wird aus dem schwachen Auftritt auch die Lehren gezogen haben und die Mannschaft entsprechend einstellen. Der Verlierer der Partie wird auf absehbare Zeit wahrscheinlich länger am Tabellenende bleiben. Deshalb brauchen die Panthers beide Punkte – will man den Anschluss ans Mittelfeld wahren. Außerdem ist in einem Heimspiel gegen einen Tabellennachbarn auch ein Sieg Pflicht.

Hartmut Stich

Bezirksklasse Herren

SG Kappelwindeck/Steinbach II : Panthers Gaggenau II  44:31 (23:14)

 

Eine klare Niederlage zum Saisonauftakt bezogen die Panthers beim 31:44 bei der SG Kappelwindeck/Steinbach II. Die Gastgeber erwischten den besseren Start und dominierten über 3:0 bis zum 7:4. In den Minuten danach hatten die Gäste ihre beste Phase und kamen beim 7:6 und 9:8 jeweils wieder heran. Doch das war nur ein kurzes Strohfeuer – bis zur Pause setzte sich die SG weiter ab und mit dem 23:14-Pausenstand stand der Sieger eigentlich schon fest. Nach dem Wechsel zogen die Gastgeber weiter ihre Bahnen und die Panthers waren nicht in der Lage, wieder Anschluss zu finden. Der Endstand von 44:31 spiegelte auch die Kräfteverhältnisse auf dem Platz wieder. Die Panthers fanden vor allem in der Defensive nicht statt. Hier hat Trainer Manuel Kuppinger noch einiges an Arbeit vor sich.

Tore für die SG: M. Schlageter 13/4, P. Habich 9, S. Vierling 7, L. Demler 6, H. Groß, S. Höll, M. Jungwirth, J. Meyer je 2, F. Blau 1.

Tore für die Panthers: M. Kuppinger 7/5, F. Kloß, D. Saum je 6, M. Kappenberger 5, B. Huynh 4, F. Stahlberger 3.

Hartmut Stich

Bezirksklasse Herren

SG Kappelwindeck/Steinbach II : Panthers Gaggenau II

Sonntag, 04.10.2020, 17.00 Uhr

 

Die Panthers II reisen als Außenseiter zu ihrem 1.Saisonspiel an. Die Mannschaft um Trainer Manuel Kuppinger muss wichtige Leistungsträger der vergangenen Saison ersetzen. Es wird sich zeigen, wie weit die neu formierte Mannschaft und der neue Trainer bereits zueinander gefunden haben. Die Gastgeber sind Favorit und werden nichts anbrennen lassen wollen. Die Panthers können befreit und ohne Druck aufspielen – alles andere als eine Niederlage zum Saisonbeginn wäre eine große Überraschung. Chancenlos sind die Gäste nicht – auch für die SG Kappelwindeck/Steinbach ist es seit längerer Zeit wieder der erste sportliche Gradmesser.

Hartmut Stich

Bezirksklasse Herren

Samstag, 14.03.2020, 17.30 Uhr

Panthers Gaggenau II : TS Ottersweier II

 

Nach der erwarteten Niederlage in Grossweier empfangen die Panthers II mit der TS Ottersweier II einen Gegner auf Augenhöhe. Die Gäste haben in den letzten Wochen einige klare Niederlagen bezogen und befinden sich nicht gerade auf einer Erfolgswelle. Für die Panthers ist das die Chance, entsprechend selbstbewusst und couragiert in dieses Heimspiel zu gehen und die Punkte mit zunehmen. Unterschätzen darf man den Gegner aber auf keinen Fall. Trotzdem sollte ein Heimsieg machbar sein. Mit Ballgewinnen in der Abwehr und schnellem Spiel soll der Grundstein gelegt werden. In ausgeglichenen und engen Phasen des Spieles müssen die Panthers auch wieder etwas geduldiger und cleverer agieren. Damit wird dem Gegner erst gar nicht die Möglichkeit gegeben, sein Spiel aufzuziehen und die Partie zu kontrollieren. Mit einer konsequenten Ausnutzung der sich bietenden Chancen und einer beweglichen Abwehrarbeit sollte der Gegner auf jeden Fall schlagbar sein und die Punkte geholt werden.

Hartmut Stich

Bezirksklasse Herren

TuS Grossweier : Panthers Gaggenau II  37:29 (18:12)

 

Trotz der 37:29-Niederlage lieferten die Panthers II beim Titelfavoriten eine insgesamt ganz ansprechende Leistung ab. Vom Anpfiff weg gingen die Gastgeber in Führung und setzten sich beim 5:2 bereits mit 3 Toren ab. Über 8:5 und 13:9 blieb der Vorsprung danach konstant – die Panthers hielten in dieser Phase des Matches gut mit. In den letzten Minuten vor der Pause waren dann die Gäste nicht mehr zwingend und der TuS baute seine Führung bis zum 18:12 Halbzeitstand weiter aus. Nach dem Wechsel kamen die Panthers beim 21:157 wiederum auf 4 Tore Abstand heran – zu mehr reichte es allerdings nicht mehr. Grossweier verwaltete seinen Vorsprung souverän und ließ bis zum Endstand von 37:29 nichts mehr anbrennen. Trotzdem konnten die Panthers mit der gezeigten Leistung zufrieden sein. Mehr war gegen einen starken Gegner einfach nicht drin.

Tore für den TuS: M. Konjevic, J. Urban je 7, L. Hermann 5, M. Hodapp, M. Helm je 4, D. Decker 3, J. Islam, K. Huber je 2, M. Behrle, T. Heil, F. Kappler je 1.

Tore für die Panthers: M. Jüppner 6, D. Saum, F. Kloss je 5, M. Höwing, D. Siegel je 4, M. Kuppinger, D. Mair je 2, N. Deck 1.

Hartmut Stich

Bezirksklasse Herren

Samstag, 07.03.2020, 19.30 Uhr

TuS Großweier : Panthers Gaggenau II

 

Als großer Außenseiter fahren die Panthers II zum TuS Großweier. Die Gastgeber haben sich nach ihrem Trainerwechsel wieder gefunden und gehen gestärkt und voller Selbstvertrauen in die Schlussphase der Bezirksklassenrunde. Alles andere als eine klare Niederlage für die Panthers käme einer Überraschung gleich. Deshalb kann die Mannschaft ohne Druck antreten und aufspielen. Es wird notwendig sein, durch ein gut dosiertes und kontrolliertes Angriffsspiel dem Gegner nicht zu schnellen Ballgewinnen und damit einfachen Toren zu verhelfen. Unüberlegte und überhastete Torabschlüsse gehen – wie im letzten Spiel erlebt – meistens nach hinten los. Der TuS darf nicht durch eigene Fehler ins Rollen gebracht werden. Mit einer disziplinierten Mannschaftsleistung soll das Spiel möglichst lange offen gehalten werden. Trotzdem wird es zu einem Auswärtssieg voraussichtlich nicht reichen.

Hartmut Stich